Frage von fannibates, 109

Homophobie der Eltern?

Hey, es ist wichtig! Meine beste Freundin ist lesbisch und ihre Eltern und so gut wie ihr ganzes Umfeld sind homophobisch! Zwischen uns liegen 1200km also kann ich nicht für sie da sein. Ihre Eltern sagen ihr, dass sie sie lieben, aber sie sie niemals entäuschen darf und dann sagen sie halt schwul oder sowas immer als Beleidigungen und respektieren homosexuelle Menschen nicht. Sie hat Angst auf den Tag, wenn sie sich outen wird (was sie so lange woe mögl verhindern will) und dass ihre Eltern sie verstossen, was sie ziemlich sicher weiss. Ich weiss nicht mehr was ich ihr sagen kann damit ihr es nicht so schlecht geht! Was würdet ihr sagen?

Antwort
von SocialMods, 47

Ich bekomme das kotzen von solchen Leuten die so unglaublich intolerant sind. Ich persönlich kann mich vor solchen Leuten nicht zurückhalten.
Ganz ehrlich, sie soll sich outen, schon dass man sich dafür extra outen muss kotzt mich schon an. Unsere Gesellschaft ist selbst im 21. Jahrhundert noch so verkrampft, es darf nur nichts anders sein als die Norm, Norm, Norm. Nur die Norm ist akzeptabel, nichts anderes. Mich regt Sowas so auf.
Es ist mir klar, dass nicht alle so sind, und ich freue mich für jeden der vernünftig genug ist um das zu verstehen.

Und ihre Eltern sollen erwachsen sein, am Arsch. Wenn man erwachsen wäre würde man auch in der 2. und 3. Perspektive denken können.

Ich kann ihr nur viel kraft und Mut wünschen.
Und ich hoffe ich konnte helfen, trotz dass ich etwas aussätzig wurde. MFG- SocialMods ;)

Antwort
von WanderIgelchen, 40

Du kannst da leider nix tun. Auch wenn Eltern schlecht über Homosexuelle reden, heißt das nicht, dass sie die Tochter/den Sohn dann nicht mehr mögen oder sowas. Meine beste Freundin hat auch eine extrem homophobe Familie, als sie sich dann als bi geoutet hat, waren sie anfangs kalt zu ihr, aber dann ging's. Auch wenn es der 'sicherere' Weg wäre, wenn sie sich nicht outet, hält man es nicht aus. Irgend wann hat man einen extremen Druck in sich und glaub mir, das ist eklig.. 

Kommentar von Lili0484 ,

Ich lieeebe dein Profilbild ! Melanie Martinez!

Kommentar von WanderIgelchen ,

OMG! Sehr cool! :) Melanie ist Baeeee :D 

Antwort
von NewQuest, 45

Schade, dass du so weit weg wohnst, denn du könntest eine gute Unterstützerin sein. Am besten wäre es, wenn sie sich eine Unterstützerin an Ort und Stelle sucht, um durch diese Situation durchzukommen. Es gibt doch sicher Interessengemeinschaften oder Selbsthilfegruppen dort.

Kommentar von fannibates ,

Ja, aber sie kann dort nicht hingehen, weil ihre Eltern das mitbekommen w7rden. sie ist jetzt die nächsten 5 jahre auf ihrer schule und in ihrer klasse ist so gut wie jeder homophob

Kommentar von NewQuest ,

Ja, aber es wird ihr doch möglich sein, mal heimlich Kontakt mit Gleichgesinnten aufzunehmen. Das würde ihr doch helfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community