Frage von popelpaddel, 64

Homöopathisches Mittel gegen Appetitlosigkeit im Kraftsport(15 Wochen lang)?

Guten Tag,

ich bin 18 Jahre alt und betreibe seit knapp über 2 Jahren intensives Krafttraining (5 mal die Woche) und komme nur wirklich mit den Gewichten weiter, wenn ich jeden Tag meine 3800 Kalorien (Trainingstag) bzw, 3200 Kalorien (Restday) konsumiere. Allerdings leide ich schon seit ich denken kann an Appetitlosigkeit (vor allem morgens bis nachmittags). Das erschwert die "Esserei" natürlich ungemein wodurch ich praktisch nur am "stopfen" bin. Ich nehme bereits viele Kalorien flüssig zu mir (Fruchtsaft ect.) und versuche häufig am Tag zu esse. Ich bevorzuge gesundes fettarmes und eiweißreiches Essen um meine Kalorien zu erreichen, was es wiederum schwerer macht diese Menge an Kalorien zu essen. Ich wiege aktuell 75 Kilo und möchte innerhalb der nächsten 15 Wochen gerne bei 83-85 Kilo landen ohne mir "fettiges Zeug" oder Gummibärchen reinziehen zu müssen. Daher überlege ich nun für diese 15 Wochen ein homöopathisches Mittel gegen Appetitlosigkeit zu nehmen. Hat jemand bereits Erfahrungen mit dieser Art von homöopathischen Mitteln gemacht und kann mir ein entsprechendes Präparat empfehlen? Habe ich mit Nebenwirkungen zu rechnen?Ist eine Medikation über 15 Wochen angemessen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. LG Vincent

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uteausmuenchen, 34

Hallo popelpaddel,

Homöopathika sind Placebos. Es ist deshalb völlig egal, welches Mittelchen Du nimmst.

(Nein, keine "Meinung", sondern durch Wissensfortschritt und Gesamtstudienlage sehr gut belegt. Hier zum Beispiel schön erklärt: http://www.netzwerk-homoeopathie.eu/faq/28-warum-wirkt-homoeopathie-nicht)

Natürlich kannst Du auf Placeboeffekte setzen - bedenklich ist es dennoch, Dir wegen so etwas den Griff zum "Medikament" überhaupt erst einmal anzutrainieren. Denn auch Problemlösungsstrategien lernt der Körper: die Hemmschwelle, beim nächsten mal statt zu Placebos zu richtigen Medikamenten zu greifen, sinkt - unbewusst.

Grüße

Kommentar von uteausmuenchen ,

Vielen Dank für das Sternchen!

Alles Gute!

Antwort
von Tigerkater, 26

So Leid es mir für Dich tut, aber es gibt kein homöopathisches Mittel gegen Appetitlosigkeit. Homöopathische Mittel werden in der Regel in Verdünnungen angeboten, in denen keinerlei Wirkstoff mehr in diesen Globuli vorhanden ist. Es ist dann reiner Zucker ! Eine gewisse Wirksamkeit haben sie dann nur noch durch den sogenannten " Placebo-Effekt " !! Evtl. hilft ja eher eine ärztliche Untersuchung, um die Ursache dieser Appetitlosigkeit herauszufinden  ??

Antwort
von Arteloni, 33

Da kannst du im Prinzip jedes nehmen. Müssten dann halt so 1000 Gramm am Tag sein. Dann hast du genug Kalorien :-)


Kommentar von Tigerkater ,

Das soll eine Hilfe gegen Appetitlosigkeit sein ?? Das glaubst Du doch wohl selber nicht !!

Antwort
von MalNachgedacht, 19

Wenn Du an Appetitlosigkeit leidest dann brauchst Du aus homöopathischer Sicht ein homöopathisches Mittel, das bei einem Gesunden dieses Symptom an dem Du leidest auslöst.

Nennt sich "homöopathisches Ähnlichkeitsprinzip" und ist natürlich vollkommen absurd und x-fach widerlegt aber darauf basiert nun mal die ganze Homöopathie

Und jetzt stellen wir uns mal vor es würde wirklich ein homöopathisches Mittel geben, das bei gesunden Menschen Appetitlosigkeit auslöst.

Ich würde doch vermuten dass dieses Mittel der Verkaufsschlager vor dem Herrn wäre - nämlich für alle die ihr Gewicht halten wollen....

Da von dieser homöopathischen Appetitbremse für Gesunde noch niemand etwas gehört hat kannst Du getrost davon ausgehen, dass es so ein homöopathisches Mittel auch nicht gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community