Frage von Hexe35,

Homöopathie bei Kindern mit Madenwürmern

Wer kennt ein homöopathisches Mittel gegen Madenwürmer?

Hilfreichste Antwort von steakhouse,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Cuprum oxyd.nigr. D3, 3 x tgl. 1 Gabe. Zusätzlich Knoblauch und Bärlauch.

Ganz wichtig: Ständig Bettwäsche und Kleidung wechseln und statt Seife stetig Desinfektionmittel verwenden. Auch unter den Fingernägeln.

Kommentar von ordrana,

leider hilft desinfektionsmittel bei parasiten jeglicher art nicht.

weder bei flöhen, noch bei würmern,.....

wäsche bei mindestens 60°C waschen, hilft dagegen um einiges mehr.

matratze, kindersitz,..... mit nem dampfreiniger langsam behandeln.

ab 60°C gerinnt eiweiß, auch das eiweiß, was in würmern, flöhen, larven, eiern,..... vorhanden ist und tötet das tier, ei, larve damit ab.

Antwort von FlashMoviezTv,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hallo, madenwürmer sind relativ harmlose gesellen, sie verschwinden oft wieder von alleine...

bei kleinen kindern hat man früher einfach 1-2 tage geriebene rohe möhren nach belieben gegeben, oder einer papain-kur, also einem enzym der papaya-frucht.

Kommentar von steakhouse,

dh

Kommentar von LuiseLotte,

Madenwürmer gehen ganz definitiv NICHT von alleine weg, hab heute nochmal nen Kinderarzt gefragt. Bestenfalls merkt man sie eine Weile nicht, was aber nicht heisst, dass sie nicht da sind. Auch wenn immer wieder gesagt wird, dass die Viecher an sich harmlos sind - langfristig sind sie schädlich für den Körper.

Antwort von kaesbrot,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn ich sowas lese.....

Bring das Kind zum Arzt und lass ihn was vernünftiges verschreiben.

Kommentar von ordrana,

oh je, wie weit doch schon das vertrauen in medizin, chemie und ärzte eingeimpft wurde.

es geht IMMER auch ohne den kram, wenn man weiß wie. leider werden wir schon seid jahrzehnten immer dümmer gemacht, so daß am ende nur noch sehr wneige wissen, was zu tun ist, wenn es so weit kommt.

Kommentar von aoesunking,

Recht so! Ich hab ein Buch gelesen: Was der Stallmeister noch wusste.

Dort stand auch das dass wissen der Leute immer kleine wird.

Früher wurde ein Warmblüter noch 28 jetzt erreicht er noch knappe 10 Jahre.

Kommentar von Triphenylmethan,

oh je, wie weit doch schon das vertrauen in medizin, chemie und ärzte eingeimpft wurde.

Es wirkt eben.

es geht IMMER auch ohne den kram

Nur hat man eben vielleicht Folgeschäden oder stirbt.

Kommentar von Reasoner33,

Gehören Sie denn zu den wenigen Wissenden? Haben Sie Medizin studiert? Oder woher beziehen Sie Ihr Wissen? Wie verifizieren Sie, dass Ihr Wissen korrekt ist? Kompliment übrigens für die "eingeimpft" Wortwahl, auch wenn ich glaube, dass das eher zufällig geschah. Impfen - wichtig, Vertrauen in Ärzte - wichtig. Genau darum funktioniert auch der Placeboeffekt so vorzüglich, was sich Homöopathen gerne zu Nutzen machen. Wenn Menschen ihrem Arzt das gleiche Vertrauen entgegenbringen würden wie dem Homöopathen bekommen sie den Placeboeffekt noch zusätzlich zu einer pharmazeutischen Wirkung gratis obendrauf. Dadurch, dass Sie versuchen, den Brunnen zu vergiften fördern Sie eher den Noceboeffekt. Sie werten eine Sache nicht auf, indem Sie eine andere schlecht machen. Die Fehler des einen sind nicht zwangsläufig die Pluspunkte des anderen.

Antwort von irem77,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kinder und Homöopathie sollten sich eigentlich ausschliessen. Bei der Homöopathie handelt es sich um auf magischen Denken aufgebauter Quacksalberei, die mit jeglichen Naturgesetzen in Widerspruch steht.

In den 200 Jahren ihres Bestehens konnte die Homöopathie keinen Nachweise ihrer Wirksamkeit erbringen.

http://knol.google.com/k/homöopathie-theorie-und-praxis-teil-3-hochpotenzen

Kommentar von steakhouse,

... einen Nachweis zwar nicht, aber immer mehr Anwender die die Wirksamkeit am eigenen Leibe verspüren.

Kommentar von irem77,

Leider ist die Mehrzahl von Anekdote nicht Fakten....

Allein die Grundprinzipien der Homöopathie (Simile und Potenzieren) widersprechen dem gesunden Menschenverstand.

Kommentar von Eierwaermer,

Nun die Wirksamkeit von homöopathischen Witteln wurde inzwischen durchaus wissenschaftlich belegt. Sie helfen tatsächlich bei vielen Leiden. Ihre Wirksamkeit ist genauso hoch wie die jedes anderen Placebos.

Kommentar von Eierwaermer,

Mitteln, nicht Witteln ;-)

Kommentar von ordrana,

die wirksamkeit der meisten medikamente, die derzeit erhältlich ist, ist abzüglich der nebenwirkungsgeplagten nicht höher, als die der placebo gruppe. ;)

selbst vorgetäuschte OPs wirken mit dem placebo effekt.

ich denke, unsere mediziner sollten langsam anfangen die schulmedizin nochmal komplett zu überdenken, irgendwie paßt da vieles nicht wirklich zusammen.

und wenn ich ehrlich bin, mir sind placebo wirkende zuckerkügelchen ohne nebenwirkungen weitaus lieber, als herkömmliche medis.

mein favorit ist und bleibt allerdings die pflanzenheilkunde. hier hat es nachweislich wirkung, wenig nebenwirkung und sie ist obendrein noch sehr schonend für den körper.

Kommentar von irem77,

Ist es Unwissen, ist es Ignoranz, ist es Weltfremdheit ? Da wird frisch und frei behauptet, dass Studien die Wirksamkeit von Homöopathie bestätigen würden oder gar delirant dahergeschwafelt, dass "die meisten" Medikamente keine Wirkung hätten. Zwar rettet die moderne Medizin täglich hunderttausenden von Menschen das Leben oder erleichtert es ihnen, ermöglicht Kindern mit Herzfehlern ein Weiterleben, lässt uns über Antibiotika eine Chance bei Infekten, hat über Impfungen Kinderkrankheiten ausgerotten die zuvor jährlich über 500'000 junge Leben dahingerafft haben, gibt psychisch Erkrankten eine Alternative zu Suizid oder Ausgrenzung....die Liste ist unendlich.... Aber die Esoteriker und andere weltfremde Besserwisser leben halt nach der Devise: "Wenn mein Weltbild mit der Realität nicht übereinstimmt..... Pech für die Realität".

Kommentar von ordrana,

es hat nichts mit unwissen zu tun und auch nichts mit besserwisserei.

zudem streite ich nicht ab, daß medikamente wirken, das tun sie.

sie haben auch eine bessere wirkung, als placebos, was ich auch nicht abstreite, ABER es wenn man von dieser zahl der menschen, die bei normalen medis eine wirkung verspühren, die nebenwirkungs patienten abzieht, liegt man kaum noch über dem placeboeffekt.

nebenbei sollte man noch erwähnen, daß es so gut wie keine unabhängigen studien für medikamente, deren wirkung und deren nebenwirkung gibt. studien werden gefälscht, damit der wirkstoff besser dasteht, es wird etwas mit dem ende der studienzeit variiert, testpersonen werden vorweg schon vorsortiert, damit das ergebniss positiver ausfällt,.....

pharmaunternehmen sind leider wirtschaftsunternehmen, die nicht unsere gesundheit, sondern ihren gewinn im auge haben.

an unabhängigen kontrollinstanzen fehlt es fast gänzlich, selbst WHO, RKI,..... werden von den unternehmen gesponsort oder stehen irgendwie mit ihnen in verbindung.

das alles sind keien wirklich guten vorraussetzungen, für ehrliches arbeiten.

wenn du dich wirklich für die ehrlichkeit von pharmaunternehmen, bzw. deren täuschungsmanöver interessierst, dann google doch mal nach Cochrane Collaboration. hier haben sich unabhängige ärzte und wissenschaftler zusammen gefunden. diesen zusammenschluß gibt es seid ca 17 jahren und hat sich zu einer art inoffiliellem TÜV für medizinische produkte und verfahren entwickelt.

es gibt nämlich auch genug ärzte, denen die geldmachertaktik der pharmas aufgefallen ist.

Kommentar von aoesunking,

Ich kenne einen Tierarzt der nur Homöopathisch behandelt der sogar mit den Reiter an die Olympiade gegangen ist um dort ihre Pferde zu behandeln. Er hat auch schon mehrmals Medikamente an Menschen verschrieben wir gehen meist zuerst zu ihm bevor wir zu einem anderem Arzt gehen.

Kommentar von alex0triebel,

Ganz ehrlich Kinder und Homöopathie sind der Grund warum jetzt auch unsere ganze Familie es neben pflanzlichen Mitteln / Heilkräutern auch mit Globuli oder anderem homöopathischen Zeug probiert.# Unser baby war ein halbes Jahr, unsere Kinderärztin ist auch Homöopath und probiert bei fast allen Sachen zunächst Homöopathie, dann erst die harten Sachen

Wir wolltes es auch nicht glauben, aber Kind wurde gesund, machen das jetzt seit 8 Jahren, 2 Kinder und zwei Erwachsene, meistens hilft es, natürlich greifen wir im Ernstfall auch zur "Normalmedizin" aber es muss nicht immer gleich Antibiotika sein. Also gerade Kinder und Homöopathie passt sehr gut zusammen, und ein Baby kann nicht über den guten Glauben der Eltern gesund werden, zumal wir am Anfang ja selbst nicht daran geglaubt haben.

Kommentar von irem77,

Der Kausalzusammenhang zwischen der Verabreichung von Milchzuckerkügelchen die mit einer willkürlichen Menge Wasser/Alkohol ohne ein Molekül Wirkstoff besprüht wurden, und einer Genesung, besteht ganz einfach nicht. Homöopathika können übrigens gar nicht hergestellt werden, da sich sowohl in Wasser wie auch Alkohol bereits tausende Stoffe in Kleinstmengen, von Mikroorganismen ganz zu schweigen, befinden. Warum sollen diese Stoffe nicht "mitpotenziert" werden ? Frag mal einen Homöopathen wie Wasser/Alkohol den "enthomöopathisiert" werden..... er wird bleich werden. Wenn eine einzelne Tollkirsche in einen Zufluss einer Wasserversorgung einer mittleren Stadt gerät haben wird schon eine Verdünnung von D17....wäre also nicht mehr höher potenzierbar.....und so verhält es sich mit allen Stoffen.....Homöopathika existieren also gar nicht.....

Kommentar von Triphenylmethan,

aber Kind wurde gesund

Man kann auch ohne Medikamente gesund werden (je nach Krankheit) das muss nicht unbedingt an der Homöopathie liegen.

Antwort von horbach,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Madenwurm breitet sich in erster Linie durch mangelnde Hygiene und zu nachlässiges Händewaschen aus. Kommt ein Kind beispielsweise mit verunreinigten Gegenständen oder Lebensmitteln in Kontakt, gelangen die Eier des Madenwurms in den Körper des Kindes. Im Darm entwickeln sie sich innerhalb von vier bis acht Stunden.

Abends und nachts kriechen die weiblichen Madenwürmer oft unbemerkt aus dem After und legen ihre Eier Nahe des Darmausgangs ab. Anschließend sterben die weiblichen Madenwürmer. Die männlichen Madenwürmer verbleiben im Darm.

Vor allem Morgens und Abends sorgt dieser Vorgang der Eiablage für einen sehr unangenehmen analen Juckreiz. Wenn sich das Kind am After kratzt, bleiben die Wurmeier unter den Fingernägeln hängen und das Kind infiziert sich immer wieder von neuem.

Einmal mit Madenwürmern infizierte Kinder übertragen die Madenwürmer leicht auf andere Kinder oder Familienmitglieder. Das lässt sich nur schwer verhindern.

Was tun bei einem Madenwurm-Befall:* Stuhlgang beobachten - sind die weißen Fadenwürmer erkennbar?* Fingernägel kurz halten, dort bleiben die Fadenwurm-Eier hängen* nach jedem Toilettengang die Hände gründlichst mit Wasser und Seife waschen* Fingernägel mit einer Nagelbürste abschrubben* nach jedem Stuhlgang den After mit einem Waschlappen reinigen (1x benutzen)* nachts dichtschliessende Unterhose tragen, damit keine Würmer ins Bett gelangen*

Familienmitglieder nach Möglichkeit vorbeugend mitbehandeln

Behandlung gegen Madenwürmer / Fadenwürmer

Kindern werden meistens Molevac Dragees verschrieben. Auch Molevac - Suspension enthält den Wirkstoff Pyrvinium embonat, welcher speziell gegen die Madenwürmer wirkt. Sauerkraut und Karotten unterstützen die Wurmkur zusätzlich (allerdings nicht alleine).

Molevac enthält den Wirkstoff Pyrviniumembonat,welcher speziell gegen die Madenwürmer wirkt. Die Wurmtötende Wirkung beruht auf einer Störung des Stoffwechsels der Madenwürmer durch Molevac. Molevac färbt den Stuhl des Kindes rot, was kein Grund zur Sorge ist. Dies ist lediglich ein Zeichen, dass das Wurmmittel den Darm erfolgreich passiert hat.

Nach wenigen Tagen sollten die Madenwürmer abgestorben und die toten Würmer aus dem Darm sein.. Also bitte den Arztbesuch nicht auslassen...

....,-(((-,.

.. ("(◕. ◕)

♥.. (").. (") ♥ ---

Antwort von Anna92,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Milchzuckerkügelchen helfen nicht gegen Madenwürmer, egal wie teuer sie sind und egal welchen wichtig klingenden Namen sie tragen.

Hygiene und wurmtötende Mittel dagegen schon. In der Apotheke oder beim Kinderarzt erfährst Du mehr. Dort gibt es auch Faltblätter mit den wichtigsten Infos.

Kommentar von ordrana,

oh je, wie weit doch schon das vertrauen in medizin, chemie und ärzte eingeimpft wurde.

es geht IMMER auch ohne den kram, wenn man weiß wie. leider werden wir schon seid jahrzehnten immer dümmer gemacht, so daß am ende nur noch sehr wneige wissen, was zu tun ist, wenn es so weit kommt.

Kommentar von Eierwaermer,

Es ist richtig, dass Würmer nicht unbedingt mit Medikamenten behandelt werden müssen. Die ans religiöse grenzende Verdummung sehe ich allerdings hauptsächlich in der Globulikäuferschicht.

Kommentar von ordrana,

nein, leider nicht alleine dort. ;)

leider werden selbst ärzte, apotheker und kontrollinstitutionen von den herstellenden pharmakonzernen für dumm verkauft. studien werden zu gunsten des getesteten eigenen wirkstoffes gefälscht, bzw. dessen aufbau schon von vorneherin so gemacht, daß das ende positiver aussieht, als es dürfte,.....

nebenbei erwähnt rede ich nicht von homöopathischen mitteln, sondern von pflanzenheilkunde. diese ist genauso wirksam, wie im labor hergestellte wirkstoffe, braucht meist etwas länger, bis die wirkung eintritt, dafür ist sie aber schonender.

zB habe ich nachweislich erfolgreich vor 2 jahren ein giardienbefall meines hundes gelöst und das ohne medis. mein TA hatte bei dieser behandlung einzig die aufgabe, die von mir gelieferten stuhlproben zu untersuchen und war selbst auf das ergebniss gespannt.

in der 3. woche waren alle proben negativ. ;)

womit ich das gecshafft habe? mit kräuterbuttermilch. (1/4 liter buttermilch, 2 EL majoran, 2 EL thymian, 2 EL oregano) davon bei meinem 40 kilo hund 2 EL täglich ins maul. dazu dann noch die ersten tage 0 diät und folgend eine kohlenhydratfreie ernährung über die behandlungszeit.

das hat nichts mit verdummung zu tun, sondern mit praktisch angewandtem wissen, was leider den meisten wegen der verdummung durch die pharma kaum noch besitzen.

Kommentar von Triphenylmethan,

"Es geht IMMER auch ohne den kram"

Stimmt, eventuell stirbt man halt.

Antwort von elenore,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eventuelle Hilfe durch:

  • geriebenen Karottensalat und Sauerkraut

  • Kapseln mit Knoblauchöl zum Schlucken gegeben

  • Zitronensaft-Grapefruitemischung mit Öl

  • Bärlauch Tee täglich morgens und abends einen Becher

  • großes Glas frischen Mohrrüben Saft

  • Mischung aus Knoblauch und Honig

  • Knoblauch kann immer sehr gut HELFEN

Kommentar von ordrana,

thymian, oregano und majoran tun auch ihs, bei wurmbefall.

am besten setzt man sich ne kräuterbuttermilch an, läßt die kräuter ziehen und verabreicht davon 3x täglich kleine mengen. das zeugs hilft auch bei wurmbefall bei hund und katz. riecht und schmeckt allerdings eher bescheiden.

kokosöl und kokosflocken können auch helfen.

propolis sollte man auch noch erwähnen.

hoffe, daß die aufzählung nu vollständig ist, aber wohl eher nicht. ;)

da gibt´s einfach zu viel, als daß man ales wissen könnte.

Antwort von Sonofgollum,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Versuche es mal mit Extraktum morbidum, einem Komplexmittel aus Eidechsenkotze, einer im nebeligen Mondlich zermalenen Milkakuh und drei links gedrehten Linken, die ihren Namen tanzen können. Aber um Goteswillen nur D 30, sonst wird die Wirkung sich umkehren und die Kinder werden Ruckzuck zu Madenwürmern. Als ganz vorsichtig.

Antwort von Katzewanda,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In Apotheken wird man da auch schon sehr gut beraten.

Kommentar von ordrana,

oh je, wie weit doch schon das vertrauen in medizin, chemie und ärzte eingeimpft wurde.

es geht IMMER auch ohne den kram, wenn man weiß wie. leider werden wir schon seid jahrzehnten immer dümmer gemacht, so daß am ende nur noch sehr wneige wissen, was zu tun ist, wenn es so weit kommt.

Kommentar von Katzewanda,

Rede nicht so ein dummes Zeug, ich werde in meiner Apozheke sehr gut hinsichtlich homöopathischer Mittel beraten. Da die öfter mit den gleichen Problemen zu tun haben, frage ich lieber da als zum Beispiel hier, wo maN DANN NICHT WEI?; WER NUN WAS GENAU WEI?:

Kommentar von ordrana,

leider taugt die beratung wegen homöopathischer mittel in den meisten apotheken nix.

meist wurde nur ein kurzes wochenendseminar gemacht oder einige bücher überflogen, ferdisch.

dann doch eher zu nem homöopathen, der auch auf kleinigkeiten achtet. ein apotheker rät meist nur zu den standardmitteln, die aber nicht unbedingt passen müssen.

und nur nebenbei erwähnt. ;) ich red kein dummes zeugs. ;)

Kommentar von Eierwaermer,

Natürlich. Ein Apotheker wäre auch ein schlechter Kaufmann, wenn er kaufwilligen leicht beeinflussbaren Besserverdienern ohne ernsthafte körperliche Leiden (der typischen Homöopathiekundschaft) den Globulikauf ausreden würde.

Antwort von Tolerant,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bin jetzt per Zufall auf diese Seite und all die Kommentare gestossen. Ist zwar schon lange her aber ich habe musste mich erst heute damit befassen. Leider wird ab Mitte kaum mehr die Frage beantwortet, die eigentlich gestellt wurde. Die meisten Kommentare sind ja echt peinlich und ziemlich ohne Niveau. Ist doch völlig egal ob mit Medikamenten oder auf andere Weise. Hauptsache es hilft. Ich bin auch mehr auf der 'natürlichen Seite', bin aber doch ab und zu froh, eine Tablette schlucken zu können. Vor allem wenn's schnell gehen muss. Ich habe mit natürlichen Mitteln super Erfahrungen gemacht. Fakt ist aber, dass sich die meisten Leute, die nur machen was ihr Arzt sagt, noch nie selbst informiert haben. Geschweige den ein paar Bücher darüber gelesen haben. Aber am Ende muss jeder selbst wissen ob er sich tatsächlich selbst weiterbilden und informieren möchte oder liebe die Meinung Anderer vertritt! Tragt doch in Zukunft solche dämlichen 'Machtkämpfe' über richtig und fasch zu Hause aus und nicht auf einem öffentlichen Forum! Danke!

Kommentar von Wincarloc,

Genau!!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Hilft Homöopathie wirklich? Was meint ihr? Von sehr vielen Kritikern wird ja behauptet, da homöopathische Mittel stark verdünnt sind, keine Wirkung haben. Also haben homöopatische Anhänger sozusagen nur einen Placeboeffekt. Da ich aber als Kind ausschließlich homöopatische M...

    20 Antworten
  • Was haltet ihr von Homöopathie? Unser Kinderarzt verschriebt öfter homöopathische Mittel, wie auch schon ein HNO Arzt den in konsultiert habe. Die Berschwerden sind bisher immer besser geworden, aber ich bin doch kritisch. Wirkt Homöopathie wirklich? Oder ist es so das viele Bes...

    20 Antworten
  • Ferrum Sidereum D20 Es sind bisher keine nebenwirkungen bekannt...jedoch bekomme ich herzrasen nach der einnahme. hat jemand weitere erfahrungen mit ferrum sidereum d20 von weleda? hier geht es nicht um die wirksamkeit homöopathischen mitteln im allgemeinen. es sollt...

    8 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten