Holzterrasse auf Keller bauen, wasserdich ? Was könnte ich machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sind doch mal schöne Vorraussetzungen für eine Terrasse!
Eigentlich total easy wenn Mans kann!😜
Ich würde dir Feinsteinzeug mit 2-3 cm Stärke raten! Die gibt's in schönen Formaten. Z.B. 60/60 80/80 oder 50/100 usw. Diese Platten werden von unten mit einem 2k Kleber aufgezahnt und in einem Einkornmörtel eingebettet.(Billige Variante Split 2/5 mm Körnung und Trass Binder!!!) unter dem Einkornmörtel kommt eine Drainagematte und da drunter die Abdichtung! Als Abdichtung würde ich eine Selbstklebende Bitumenabdichtbahn verwenden! z.b. ALUJET (Floorjet)
Der Vorteil von dieser abdichtung wäre damit es schnell geht und man nicht großartig mit nem Brenner rum sauen muss! Je nach Aufbau könnt ihr, bzw müsst ihr eine perimeter Dämmung mit GEFÄLLE aufbringen damit darauf auf der Abdichtung das Wasser vorne und seitlich über eine Deaunageschiene ablaufen kann. Hört sich alles bisl schwer an, aber wenn man es paar mal gemacht hat wie ich top sicher! Letzt endlich ist es ein Tick teurer, dafür hält es etliche Jahre und nicht wie bei einem normal fliesenbelag nur 10 Jahre!
Dieser Einkornmörtel hat den Vorteil das das durchsickernde Wasser im Winter nicht auffrieren kann da zwischen den Steinschen Hohlräume  sind😜
Also nochmal von vorne wie folgt loslegen!! Beton-Drainageschienen-Dämmung-Drainagematte-Einkornmörtel und das Feinsteinzeug mit Kleber! Aber nur Fliese einschmieren und nicht den Belag da es sonst wieder die offenen Poren zu setzt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst auf jeden fall eine Abdichtung.

Verlegung der Terrasse dann schwimmend ohne Bohrungen.

Ich würde mit verschweissten Bitumenbahnen, dann Kies/Splittschüttung für die Drainage und Stein / Platten arbeiten, bzw. schwimmende Unterkonstruktion für Holz.

Sperrgrund und Fliesen mit "Schwimmbadverfugung" würde auch gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung