Frage von Question98, 43

Holding UG Struktur der Geschäftsführer?

Zunächst einmal sorry für den etwas unklaren Titel, jedoch ist das etwas schwer zu formulieren.

Ich habe vor, im September eine bzw. mehrere UGs zu gründen (mit der Absicht später in eine GmbH umzufirmieren sobald das benötigte Kapital vorhanden ist). Dabei möchte ich selbst an einer UG 100%igen Anteil besitzen und der Geschäftsführer sein; was die Holding UG darstellt. Zusätzlich wäre jedoch eine zweite UG vorhanden als Tochtergesellschaft, an welcher ich mir mit einem Partner 50%ige Anteile teilen will (50% auf meine Holding UG, 50% auf ihn privat), wir beide sollen Geschäftsführer sein.

Das Ganze hat den Grund, dass ich die Absicht habe, später unter einer dritten UG Tochter andere Geschäfte in der gleichen Branche zu vollziehen, auf die der Geschäftsführer der zweiten UG jedoch keinen Zugriff haben soll.

Bedeutet: - Ich bin mit 100%igem Anteil der Geschäftsführer der Holding UG - Meine Holding teilt sich mit einem Partner den Anteil an der zweiten UG 50/50, wir sind beide GF - Ich gründe zu einem späteren Zeitpunkt eine dritte UG als Tochter der Holding, auf die der zweite GF der zweiten UG keinerlei Zugriff haben soll - Mir soll es möglich sein, von den zwei Töchtern Erlöse meines Anteils in die Holding zu übertragen (aufgrund der Steuervergünstigungen) um diese bspw. zu reinvestieren.

Ist solch eine Struktur möglich, wie ich sie mir vorstelle? Gibt es Alternativen, ohne großes Stammkapital?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 29

Mal abgesehen davon, dass ich Dir als zweiter Gesellschafter und Geschäftsführer wegen Deiner dritten UG dann Feuer machen würde wegen Untreue, so kannst Du keine "erlöse übertragen", sondern eben die Gewinnausschüttungen der Betriebs-UGs gehen an die Mutter, was aber dort steuerbegünstigt ist.

Kommentar von Question98 ,

Das mit den Gewinnausschüttungen meinte ich so, tut mir Leid.
Dürfte ich fragen, wieso Untreue? Die zwei Töchter arbeiten ja unabhängig voneinander, mit der zweiten Tochter hat der andere GF der ersten Tochter ja absolut nichts zu tun.

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn sich mein Partner auf dem gleichen Gebiet mit einem zweiten Unternehmen tummeln würde, hätte er 2 Tage Zeit den Laden einzustampfen, oder ich würde die Partnerschaft beenden.

Schließlich wendet er sich an den gleichen Kundenkreis und hat die kompletten internen Kenntnisse über die Angebote, die das gemeinsame Unternehmen herausgibt.

Natürlich ist das Untreue. Würde auch jedes Gericht so sehen.

Kommentar von Question98 ,

Mein Partner ist mit dieser Struktur einverstanden. Die erste Tochter verwirbt nur ein Produkt quasi, an den Geschäften der zweiten Tochter hat der andere GF kein Interesse.
Nach einer schriftlichen Bestätigung/Vertrag dessen sollte das auch kein Problem darstellen, korrekt?

Kommentar von wfwbinder ,

Nein, dann ist es natürlich kein Problem, aber nach Deinem Sachverhalt:

Das Ganze hat den Grund, dass ich die Absicht habe, später unter einer dritten UG Tochter andere Geschäfte in der gleichen Branche zu vollziehen, auf die der Geschäftsführer der zweiten UG jedoch keinen Zugriff haben soll.

Ging ich von einer Wettbewerbssituation aus.

Kommentar von Question98 ,

Dann habe ich das falsch formuliert. Die zweite Tochter ist durchaus in der gleichen Branche tätig, vermarktet jedoch andere Produkte. Der andere GF hat nur Interesse an der Vermarktung der Produkte der ersten Tochter und ist mit dieser Struktur einverstanden.
In diesem Fall danke, hilfreichste Antwort kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten