Frage von Sannpan, 54

Hoffe auf eure hilfe bei dieser Aufgabe?

Es geht um eine Aufgaben aus einem Mathebuch.

  1. Bogenschießen Ein Bogenschütze zielt vom Punkt P(0/0/15) in Richtung des Vektors v um eine der drei um Bergland aufgestellten Scheiben zu treffen. a habe ich komplett nur b nicht b) in welche Richtung Vekor w muss der Schütze zielen, um die Elchscheibe zu treffen.

Bär(-155/465/85) ; Wolf (-155/465/92,5) & Elch (-160/640/95) siw Vektor v (-1/3/0,5)

Ich habe schon reichlich nach dieser Aufgabe gegoogelt doch habe ich nie so richtig verstanden was ich bei dieser Aufgabe machen soll. Das einzige was ich weiß muss irgendwas rausfinden ich glaube die parallelität, bin mir aber nicht sicher. Muss auch irgendwas mit den Vektor PE machen um darauf zu kommen habe aber wirklich null plan..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BadBooy, 35

Hi. ich hab dir mal als Bild einen möglichen Lösungsweg angehängt. Wenn du Fragen hast, schreib einfach :D

Kommentar von Sannpan ,

ich.muss doch eigentlich Vektor w finden also die gerade durch pe oder nicht.. aber dann brauch ich doch den verschiebungsvektor PE also (-160/640/80) oder nicht..?? wenn ich jetzt nach der aufgabenstellung gehen würde.. gibt es da auch ein leichteren weg an das ergebnis zu kommen..

Kommentar von BadBooy ,

schau nochmal ins Bild. ganz oben steht g:x = bla bla. So. das x da steht für einen beliebigen Punkt auf der Geraden die danach folgt (also p+k*v). Und der Punkt, durch den die Gerade gehen soll haben wir ja schon, nämlich den Elch (-160|640|95). So und P(0|0|15) haben wir auch. k kann beliebig sein; wir legen einfach k=5 fest. jetzt fehlt uns nur noch der Vektor v=(x|y|z)

Durch gleichsetzten (siehe Bild) bekommen wir drei Zeilen mit jeweils einer Vaiabel (x, y und z). Jetzt löst du nur noch danach auf und hast dann x,y und z und damit deinen gesuchten Vektor!

Kommentar von Sannpan ,

es gibt doch zu viele varianten und Lösungen für w.. srry stell mich gerade irgendwie bisschen doof an..

Kommentar von BadBooy ,

oder anders gefragt: Was an meinem Rechenweg verstehest du nicht?

Kommentar von Sannpan ,

es soll doch nur E treffen und nicht durchqueren.. aber von der rechnung bleibt das dann so..??

Kommentar von BadBooy ,

ob E treffen oder E durchqueren ist egal. Die Richtung, in die der Bogenschütze von P aus zielen muss bleibt gleich.

Kommentar von Sannpan ,

kommen da jetzt noch nehr Lösungen in betracht.. oder bleibt es bei der einen.. weulk ist ja variabel wählbar

Kommentar von BadBooy ,

der Richtungsvektor kann statt (-32|8|16) auch anders formuliert werden. Das geschieht durch kürzen (siehe Bild).

Kommentar von Sannpan ,

kann ich statt k =5 auch eine andere nehmen.. weil wenn ja bleibt das ja nicht der einzige Vektor.. oder hast du 5 irgendwo ausgerechnet..??

Kommentar von BadBooy ,

also hör zu: Langsam verliere ich echt die Geduld. Lies die Kommentare durch, die ich dir schrieb und guck in meinen Rechnungsweg.

Dann wirst du deine Antwort darauf selbst finden. Die Community hier ist nicht dazu da, deine Hausaufgaben zu machen. Ein bisschen Selbsteinsatz musst du schon zeigen.

Ein Vektor kann die gleiche Richtung haben, aber eine andere Länge. Bei der Aufgabe geht es aber um die Richtung.

Kommentar von Sannpan ,

ich habe dein rechenweg super verstanden, jetzt habe ich auch verstanden.. ich hatte ja selbst ein ansatz war mir nicht sicher ob das stimmt.. aber ich glaube ich weiß wie da k=5 ensteht.. ichd abke dir 10000 mal dafür das du mir geholfen hast.. 😊😊 srry, kann echt nervig werden.. !! und ich brauche das nicht für hausaufgaben ich versuche zuhause selbst ein paar aufgaben für klausur und so zu lösen.. aber da bin ich leider hängen geblieben..!! srry für meine nervigkeit..!!

Antwort
von BadBooy, 35

überleg mal: der Vektor v ist gesucht, der verlängert den Punkt (-160|640|95) trifft. Du kannst hier also versuchen eine Gerade zu modellieren. 

Wie das funktioniert, solltest du eigentlich wissen. Aber zur Sicherheit nochmal ein paar Stichpunkte: Aufpunkt (P), Variable (a), Richtungsvektor (n)

Beachte auch, dass möglicherweise ein Umstellen der Geradenformel notwendig sein kann :-)

Kommentar von Sannpan ,

danke, aber so richtig verstehe ich nicht was du mir genau sagen willst.. bin ja eigentlich gut in mathe aber da habe ich die aufgabenstellung bicht verstanden.. ich weis nur das x=Vektor PE +k*(a/b/c) oder denke ich da falsch. weis eben nur nicht wie ich auf die Lösung komme

Kommentar von BadBooy ,

ich kann dir hier leider kein Bild schicken. Ich glaube aber das geht, wenn ich die Frage nochmal beantworte. Moment

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten