Frage von Br0tPil0t, 113

Hösturz verstopftes ohr?

Hey zusammen Also ich hab seit langem (1 monat) irgendwie ein verstopft es Ohr oder so. Zuerst war es bisschen gedämpft dann hab ich beim schlucken so ein Geräusch als würde man in matsch treten 😂 ich bin zum Arzt er hat gesagt Nase verstopft deshalb hatte ich das + kopfweh Irgendwie ging das und ich hab aber wieder zuerst so das Gefühl da ist Schleim im Ohr Vorhin/gestern war das so laut und hat "gehallt" als hätte ich nen Druckausgleich gemacht Jetzt ist es einfach als wäre Watte drin. Hab einiges gelesen unter anderem Hörsturz.. Hab vor Montag zum Arzt zu gehen (kann vorher nicht..) Kann man da was machen bis dahin? Kann das n Hörsturz sein ?:0

Antwort
von Wooifal, 71

Hi, das kann schon mit einer verstopften Nase zusammenhängen. Fühlt die Nase sich denn noch dicht an? Du kannst ja bis zum Termin beim Arzt versuchen sie frei zu bekommen und dann beobachten, ob das hilft. In der Apotheke gibts ein Inhalat von Babix...damit sollte es auf jeden Fall klappen. Und ich schließe mich Ontario an, lieber nicht selbst am Ohr etwas machen. Hoffe es hilft und gute Besserung!

Antwort
von Ontario, 63

Ob das ein Hörsturz ist, kann hier neimand beurteilen. Das kann nur der HNO oder wenn du einen guten Hausarzt hast, dieser feststellen. Ich hatte auch schon das Problem mit einem verstopften Ohr, dass ich fast nichts hörte. Bin zu meinem Hausarzt und liess das Ohr ausspülen. Tut absolut nicht weh und danach hörte ich wieder einwandfrei. Vielleicht ist dein Problem ein ähnliches. Wenn die Nase verstopft ist, hat das aus meiner Sicht nichts mit den Problemen im Ohr zu tun. Warte ab, bis du zum Arzt gehst und versuche keine Experimente an deinem Ohr zu machen. Man hat sich da mal schnell das Trommelfell verletzt. Deshalb Finger weg vom Ohr und die paar Stunden bis zum Arztbesuch gehen auch vorüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten