Frage von Neutralis, 88

Hört sich die Relativitätstheorie für Nicht-Physiker wie eine Verschwörungstheorie an?

Raumzeit, Zeit ist relativ, Raum ist relativ, das Zwillingsparadoxon. Hört sich ja schon alles etwas merkwürdig an.

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 31

Die LÄT (Lorentzsche Äthertheorie) ist eine Art Verschwörungstheorie, allerdings in einem übertragenen Sinne.
Das muss ich weiter ausführen: Im 19. Jahrhundert glaubte man, dass sich Lichtwellen sowie auch andere elektromagnetische Wellen sich in einem Supermedium namens Äther mit c ausbreiten. Bewegungen eines Koordinatensystems relativ zum Äther sollten sich daher durch unterschiedliche Lichtgeschwindigkeiten (c+v gegen, c–v mit und sqrt{c²–v²} quer zur Bewegungsrichtung) bemerkbar machen.
Als ein entsprechender Versuch (u.a. Michelson, Morley 1887) ein Nullresultat lieferte, kam unter anderem Hendrik Antoon Lorentz auf die Idee, dass Bewegung relativ zum Äther ( der immerhin ja auch Träger der elektromagnetischen Wechselwirkung ist und daher durchaus Einfluss auf Materie haben sollte) Längenabmessungen und Zeitmessungen dergestalt beeinflusse, dass die Bewegung unbemerkt bleibt.
Dies kommt in den sogenannten Lorentz-Transformationen zum Ausdruck.
Mit anderen Worten: Der Äther "verschwöre" sich gleichsam in dem Sinne, dass er durch den Einfluss auf die Materie seinen Bewegungszustand verschleiere.
Einstein war gleichfalls der Meinung, dass die Lorentz-Transformationen zur Umrechnung zwischen bewegten Systemen benutzt werden müssen.
Dies führte er jedoch nicht auf die "Verschwörung" des Äther zurück, sondern er berief sich ausschließlich auf Galileis Relativitätsprinzip.
Dies besagt, dass Naturgesetze in relativ zueinander bewegten Koordinatensystemen dieselbe Form haben. Die Ausbreitung elektromagnetischer Wellen mit c leitet sich aus den Gesetzen der Elektrodynamik ab und ist daher selbst ein Naturgesetz.

Antwort
von OnkelSchorsch, 58

Nein, die Relativitätstheorie hört sich für Nichtphysiker nicht wie eine Verschwörungstheorie an.

Auch nicht für Physiker. Für niemanden.

Antwort
von roxins, 50

„Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“ - Arthur C. Clarke

Immer wenn Menschen etwas nicht verstehen gibt es den Reflex es einfach Dingen wie Religion / Verschwörung / Magie zuzuschreiben.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Nur ist eine Theorie keine Technologie .. 

Antwort
von Rocker73, 61

Sagen wir es so, wenn du einem Urstamm irgendwo im Dschungel dein Handy oder dein Tablet zeigst werden sie dich auch für einen Zauberer halten, genauso ist es hier mit der Relativitätstheorie! ;)

LG

Antwort
von ThomasJNewton, 13
Kommentar von Neutralis ,

Und ? 

Kommentar von ThomasJNewton ,

Es gibt mehr davon, auch hier.

Es gibt nichts, was nicht bezweifelt würde. Sogar der Tsunami in Japan ist angeblich nur eine Verschwörung.

Es gibt auch jede Menge Einstein-Widerleger im Netz.

Ich sehe aber nicht ein, warum ich dir das Suchen abnehmen sollte. Ab 60€/h lässt sich d'rüber reden.

Antwort
von ButchButch, 5

Huldigen wir unser e = mc², denn er ist der rechtmäßige Herrscher der Erde. Mit seinen Monstern Raumzeit und Zwillingsparadoxon die jeden fressen, der kein Physik kann.

Ich hoffe, du merkst, wie bescheuert sich das anhört...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten