Frage von Leovhs, 55

Hört markieren nach der Rolligkeit auf?

Meine Katze ist jetzt ca 7 Monate alt und wird in 3 Tagen kastriert. Das Problem ist das sich schon so etwas wie eine Dauerrolligkeit entwickelt hat und sie ständig markiert. Anfangs waren es nur Klamotten die am Boden lagen, aber mittlerweile ist es alles mögliche wie zb. Kabel. Ich hab schon gelesen, dass das markieren nach der Rolligkeit aufhört, nur ich hab da meine bedenken.. Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht? Hat eure Katze nach der Kastration bzw. Rolligkeit mit dem markieren aufgehört? Ich hab angst das sie sich schon dran gewöhnt hat nicht in ihr Klo zu pinkeln..

Danke und liebe Grüße!

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von DaRi40, 14

Hallo Leovhs

Erst mal sorry, für die späte Antwort - hatte aber erst heute Zeit hier rein zu schauen.

Ich bin ganz bei Eggenberg1. Es gibt nicht viele Katzen die mit 7 Monaten "Dauerrollig" sind.

Geschlechtsreife und Markierverhalten sind bei Katzen (bei Katern schon) auch nicht zwingend miteinander verknüpft. 


Das Problem ist das sich schon so etwas wie eine Dauerrolligkeit

"So etwas wie".....sagt mir, dass du dir nicht sicher bist.

Rolligkeit ist möglich....ab dem 6. Lebensmonat. Kater sind Spätzünder....Da schießen die Hormone oft erst ab dem 7. Monat ein.

Aber für Dauerrolligkeit war es zu früh.

Gut, sei es drum - sie dürfte ja nun kastriert sein.

Wenn also das Urinieren kein gesundheitliches Problem war (Blasenentzündung, Harnkristalle auf Grund von Trockenfutter usw...) sondern wirklich "Spritzen"....

...kann es möglich sein, dass es binnen 6 Wochen - solange sind noch Hormone im Körper aktiv - wieder weg geht.

Voraussetzend, du hast sämtliche Pinkelstellen gut gereinigt und mit Biodor oder UrinOff eingesprüht und mit UV-Schwarzlichtlampe geprüft.

Ganz selten kann es aber auch vorkommen, dass dieses Markierverhalten bleibt - allerdings auch wieder eher bei Katern, als bei Katzen.

Wenn also alle Stellen gereinigt, die Toi´s (bitte 2 aufstellen bzw. immer 1 mehr als Katzen da sind) mit gutem Einstreu gefüllt und sauber gehalten werden, deine kastrierte Katze organisch gesund ist, sollte das Pinkeln aufhören und weg bleiben.

Sollte sie weiter pinkeln, glaube ich nicht mehr ans Markieren. Dann ist es ein zeichen von Unwohlsein oder auch ein Ausdruck von Einsamkeit.

Ich weiß nicht, ob du einen Katzenfreund/Freundin für Madame hast, oder ob du für sie Freigang geplant hast, sie also später mal raus gehen darf.

Falls sie Wohnungskatze bleiben soll, bitte ich dich inständig, dir Gedanken über eine 2. Katze zu machen.

Katzen sind sehr soziale Tiere. Wildkatzen und wild lebende Hauskatzen leben immer in Kollonien bzw. in Gemeinschaften.

Sie gehen nur alleine auf Jagd....was oft den falschen Eindruck erweckt, sie wären "Einzelgänger".

Hoffe, dein Mädchen hat die Kastra gut überstanden.

Liebe Grüße

DaRi

Antwort
von eggenberg1, 18

dein katze  ist nicht stubenrien  gewrden , wenn sie nocht  ins klh geht- vermutlich   hat sie ien  balsenentzündung   und  mal schmerzen gehabt  beim  pinklen  im klh -- s verbindet sie klh  tut  weh , damach ichnichtmehr  rien  und pinkelt überall  woanders hin ..  du slltest unbedingt  erst mal   die blase  oder niere untersuchen lassen bevr du sie letzlich kastrieren läßt. sichelrich muß sie in diesem alter kastriert werden , das ist  vollkommenokay , aber   wennsie  wirklich krank ist , dann darf sie nicht s hne weiteres  in narkose gelegt werden -- sprich das bitte  UNBEDINGT  mit  deinem  tierazr noch mal ab -auch wenn der termin schon feststeht  und dräng auf eine vorherige untersuchung - dazu versuch bitte  urin  aufzufangen in einem  kleinen behälter .

Antwort
von BenBen897, 29

Das mit den makieren sollte nach der Kastration besser werden.

Kommentar von eggenberg1 ,

eine 7 monate alte katze  wird  erst   das ersten mal rollig  in  dem alter , und kann somit  noch nicht dauerrollig sein.

Antwort
von eggenberg1, 19

mit 7 monaten ist eine katze  oft noch agrnicht rollig  - im allg. werden katzen  im alter vn ca  8-9 mnaten das erste mal rollig

 du scheinst da was zu verwechseln--  deine katze makiert auch nicht ,sie pinkelt   und sie   pinkelt nicht  ,weil sie makiert ,sondern weil sie eine  krankheit an der blase  oder d en nieren hat .

makieren bedeutet, dass das tier lediglich einige tropfen oder ganz geringe  urinmengen abgeben ..wenn sie  regelrchte pfützen machen  und  überhaupt nicht mehr aufsklh gehen, dann  sind sie nieren der blasenkrank.

 als besprich das bitte  umgehend mit  deinem arzt-- denn ein krankes tier sllte niemals in narkose gelegt werden .

  war sie denn  schon stubenrein  ,der  macht sie nur  in der wohung ?

Kommentar von Leovhs ,

ja sie war von Anfang an stubenrein, das pinkeln kam mit der Rolligkeit und das war sie 100%ig.

Kommentar von eggenberg1 ,

du sprichst  von dauerrolligkeit  bei einer 7 monate alten katze . sicherlich gibt es tiere, die auch  bereits mit  4monaten  rollig  werden ,aber das ist äußerst  selten -- die unsauberkeit hat meiner meinung nach mit  der  rolligkeit  nichts  zu tun--   deine katze  pinkelt ja  auch wohl  wirklich hin und makiet nicht nur - makieren bedeutet eben  nicht alles  vollpinkeln  ,sondern nur makieren ,also  mit einigen urintropfen   "befeuchten"- so wie du es schilderst,  pinkelt sie aber und das ist   meiner meinung nach immer ein  unsauberkeitsproblem ,bzw. ein krankheitsproblem   was  wie ich dir sagte  bitte VOR  der kastra  abgesprochen werden  muß .. 

wie lange ist sie denn  deiner mienung nach  bereits  rollig und wie  äußert sich das  denn ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community