Frage von baum30, 64

Hörgeräte versteken,ja oder nein?

Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren meine ersten hörgeräte bekommen,da ich eine Mittelohrentzündung hatte, und so ein Teil meines Gehörs verschwand. Ich kann supergut flechten und so,aber ich habe mir seid daan keinen einzigen Zopf mehr gemacht... Ich traue mich einfach nicht,vorallem auch im Sportverein,schule, gemeide etc. Es ist so blöd,wenn man die Blicke merkt und so!!!

Ich komme einfach nicht mit der Situation klar... Es ist so peinlich,wenn mich jemand drauf anspricht, weil ich auch garnicht weiß,wie ich reagieren soll. Manche wollen dann nichts mehr mit mir Zutun haben vlt,weil es ihnen peinlich ist,mir mir z.B. In der Stadt rumzulaufen. Meine Klassenkameraden wissen auch von meiner Behinderung,und jz soll ich vlt. Auch noch so ne aufpassperson für die schule bekommen

Ich weiß nicht mehr weiter LG baum30

Antwort
von harthoer, 27

Mir ist es vor über 40 Jahren auch so gegangen. Ich hatte durch schwere und lange Mittelohreiterung mein Gehör auf einem Ohr ganz und auf dem anderen fast ganz verloren und musste dehalb schon zur Schulzeit auf dem Ohr mit Restgehör ein Hörgerät tragen. Mir blieb aberschon damals keine Alternative,da ich ohne auch auf diesem Ohr nichts gehört hätte. Ich ließ mir als Junge die Haare über die Ohren wachsen, dass man es nicht so sehen konnte, half aber nichts, da die Hörprobleme blieben. Von links ansprechen geht gar nicht, zumrechten Ohr mit Hörgerät sprechen nur so halbwegs. Ich muss mich konzentrieren und immer wieder nachfragen. Auch musste ich immer wieder hinters Ohr fassen und die Lautstärke nachstellen. Manchmal pfiff das Gerät dann, und jeder merkte, was mit mir los war. in der Schule saß ich ganz vorn und hatte rücksichtsvolle Lehrer und mehrheitlich nette Mitschüler. Ich habe mich bald nicht mehr geschämt, um deutliches und lauteres Sprechen zu bitten und seit Lnagem sortiere ich die Leute danch, ob sie mit meiner Hörbehinderung umgehen können. Ich trage Kurzhaarschnitt und jeder kann mein Hörgerät dick und deutlich hinter dem rechten Ohr sehen. Also was ich dir damit sagen will: Das Leben geht auch mit Hörgerät weiter und gar nicht soschlecht. Lass dich nicht unterkriegen. Wer was blödes sagt und dumm schaut ist deiner nicht wert.

Antwort
von Matthias74343, 18

Warum verstecken?  Ich habe zwar keine  Mittelohrentzündung. Aber ich trage beidseitig Hörgeräte.  Keiner sieht es bei mir, m40 mit kurzen Haaren an, dass ich Hörgeräte trage. Nur wenn ich bewusst darauf anspreche, dann sieht man sie.  Aber sonst nicht,  obwohl ich Hinter dem Ohr Geräte angepasst bekommen habe und auch Kassengeräte sind.

Antwort
von Liesche, 34

Die Zöpfe sind doch super als Bedeckung, trotzdem sei glücklich, daß es solche Geräte gibt, die Dir die Kommunikation erleichtern. Menschen, die darauf komisch reagieren, können sicher nicht nachvollziehen wie es ohne oder mit wenig Gehör im Leben schwierig ist. Das sind einfach miese Kumpels, da  brauchst Du nicht traurig sein, ohne solche Freunde kann man leben. Ich wünsche Dir viele ehrliche Freunde!

Antwort
von CubeNoob, 37

Klingt schwierig, aber du kannst nicht mehr tun als deinen Zustand zu akzeptieren. Du wirst Freunde finden die kein Problem mit dem haben wer du bist.

Antwort
von NEONBLAUPINK99, 35

Ne Freundin von mit hat auch Hörgeräte und die versteckt das nicjt die klasse weiss es und geht trotzdem normal mit ihr um also sie wird nicjt geärgert und so. Sie bekommt aber bei den mündlichen noten eine extra bewertung weil sie wegen dem schlecjteren hören im mpndlichen nicht so git mitmachen kann. Aber du musst die nicjt berstecken

Antwort
von harthoer, 24

Mir ist es vor über 40 Jahren auch so gegangen. Ich hatte durch schwere und lange Mittelohreiterung meine Gehör auf einem

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten