Frage von BIoodMoon, 82

Hörgeräte und Sport?

Kann man sich mit Hörgeräten ein Attest geben lassen, dass Sport nicht bewertet werden darf? Solche Regelungen gibt es schließlich auch für andere Fächer.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 34

Dass du garnicht benotet wirst halte ich für unwahrscheinlich, denn grundsätzlich kann man trotz Hörtbeeinträchtigung Sport machen. Ich bin selbst Schwerhörig (einseitig taub+leicht Schwerhörig auf dem anderen Ohr) und habe hierdurch in Sport eher weniger Probleme.

Jedoch gibt es aber natürlich durchaus Situationen durch die man im Sportunterricht benachteiligt sein kann. Beispielsweise kann es mal sein dass man Anweisungen nicht mitbekommt, dass man Dinge nicht richtig ortet oder dass man Absprachen zwischen Mitschülern nicht mitbekommt.

Du solltest in jedemfall deine Sportlehrkraft darüber in Kenntniss setzen. Im normalfall nehmen die Lehrer Rücksicht (war bei mir zumindest immer so). Mein Sportlehrer wusste woran es liegt wenn ich dadurch mal etwas nicht verstanden habe (kam aber selten vor) und da ich sonst immer gut mirgemacht habe, habe ich meist eine 2 bekommen.

Sollte dem nicht so sein, muss es spätestens berücksichtigt werden wenn du ein Attest vorlegst. Es kommt auch immer auf das Ausmaß der Hörbeeinträchtigung an und wie gut man es durch ein Hörgerät kompensieren kann. Der Arzt kann festelegen in wie weit du dadurch Nachteile in Sport hast.

Sollte auch dein Gleichgewischtssinn beeinträchtigt sein, wäre es auch durchaus denkbar, dass du bestimmte übungen garnicht/nur eingeschränkt mitmachen bräuchtest oder es eben nicht negativ in die Note einfließt.

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 40

Wieso denn? Brillenträger machen auch Sport.

Wenn du eine Sonderregel haben willst, dann musst du ärztlich genau festlegen lassen, für welche Sportarten das gilt und welche Einschränkungen du genau hast.

z.B. - wenn dein Gleichgewichtsorgan geschädigt ist, und du deshalb manches nicht machen kannst, dann ist ein Nachteilsausgleich denkbar.

Aber es gibt Sportarten, bei denen es völlig egal ist, ob du überhaupt was hörst.

Antwort
von kiara36, 25

Warum sollte der Sport anders oder gar nicht bewertet werden sollen?

Man kann evtl. beim Sportlehrer auf Rücksicht bei einigen Sportarten (Ballsport, ... ) bitten, aber sich gänzlich mit einem Attest vom Sport befreien zu lassen, ist meiner Meinung nicht nötig und wird auch nicht so gehandhabt. 

Beim Schwimmsport (unter Hörenden) - da das Hörgerät rausgenommen werden muss - wäre es evtl. möglich, wenn mit Dir kommuniziert werden muss und es keine andere Möglichkeit gibt.

Antwort
von Undsonstso, 43

Ich kann mir vorstellen, dass bestimmte Sachen vllt. anders bewertet werden, weil bei bestimmten Sportarten das Gehör wichtig ist,

aber ein ausschließliches Attest wird es nicht geben.


Antwort
von mandy12990, 28

Die Geräte kann man einwandfrei beim Sport drin lassen, bei Ball spielen muss man nur bisst aufpassen! Danach trocknen und fertig 😉

Antwort
von Wittttmuund, 37

Du kannst ein Attest machen dass du auf den Sportunterricht verzichten kannst, aber ob du im Nachhinein das noch machen kannst weiß ich nicht, denke nicht da du ja Teilnehmen konntest.

Kommentar von BIoodMoon ,

Ich meine ja dann auch für die Abiturjahre und nur das weglassen einer Bewertung

Antwort
von Ishh93, 35

Als angehender Hörgeräteakustiker kann ich dir sagen, dass Feuchtigkeit (eventuell durch Schweiß) der größte Feind von Hörgeräten ist.

Du solltest, wenn du Sport mit Hörgeräten machst, die Hörgeräte danach trocknen mithilfe eines Trockengerätes oder eines Trockenbechers mit entsprechendem Granulat. 

Sonst einfach die HG raus, während du Sport betreibst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community