Frage von xxmusswissenxx, 42

Höre nur am einem Ohr was ist das und kann man es behandeln?

Hallo,

Ich bin 16, und höre nur auf einem Ohr seit dem ich ein Kind bin. Die Ärzten sagten es sei was zu gewachsen, weiß aber leider nicht was. Wenn ich Musik höre und auf beide die kopfhörer rein stecke kann ich auf meinen Ohr wo ich nichts höre den bass Hören/Spüren. Ich höre da Wirklich sehr sehr wenig eigt nur den bass. Kann es heilen ? denn eigt ist da ja nur was zu gewachsen..

wenn einer bescheid weißt sich da aus kennt würde mich das sehr freuen. LG

Antwort
von goali356, 9

Ich höre auch nur auf einem Ohr...

Wenn es wirklich "nur" zugewachsen ist, sollte der HNO wissen in wie weit man etwas dagegen tun kann. Ich würde ihn mal darauf ansprechen. Ich habe mal gehört dass wenn der Gehörgang zugewachsen ist, man ein Röhrchen in den Gehörgang schieben kann und so dass hören wieder ermöglichen kann. Ob es am Gehörgang liegt kann aber nur dein HNO sagen.


Ansonsten gibt es auch Hörgeräte, die den Schall quasi von der tauben zur hörenden Seite leiten, hierdurch würdest du von der tauben Seite mehr mibekommen.


Es gebe evtl. die möglichkeit ein Cochlea Implantat einzusetzen, wenn
"nur" die Hörschnecke "kapput" ist. Dies ist aber sehr teuer und wird
bei "nur" einseitiger taubheit kaum von der Krankenkasse übernommen. Ich
weiß allerdings nicht, ob du damit wirklich wieder so gut hören
könntest, wie beidseitig hörende. Hier soll es aber sehr schwer sein sich daran zu gewöhnen und in manchen fällen kommen die Leute damit nicht klar und dass Cochlea Implantat muss wieder rausgeholt werden.

Ansich habe kann ich mit einem Ohr gut leben, allerdings ist es schwieriger Geräusche zu orten und es ist manchmal unangenehm wenn man öfter nachfragen muss weil man was nicht verstanden hat. Auch ist es schwieriger bei Hintergrundlärm gesprächen zu folgen. Aber es hat auch Vorteile mit nur einem Ohr zu hören. Beispielsweise kann man sich abends auf die hörende Seite legen wenn man schlafen möchte und kriegt den lärm von draußen nicht mehr so mit.

Aber wenn man noch etwas dagegen tun kann, würde ich versuchen und mich mal von einem HNO beraten lassen.

Antwort
von TorDerSchatten, 23

Da kann nur der Facharzt helfen, der HNO. Geh doch einfach nochmal hin und laß dir in verständlichen Worten erklären, was du hast und ob es Abhilfe gibt.

Bei dauerndem Hörverlust müsstest du auch einen Schwerbehindertengrad bekommen, was in manchem Dingen Vorteile bietet.

Du bist alt genug, mach selbst einen Termin aus und laß das untersuchen und dich beraten.

Kommentar von goali356 ,

Bei dauerndem Hörverlust müsstest du auch einen Schwerbehindertengrad bekommen, was in manchem Dingen Vorteile bietet.

Taubheit auf einem Ohr allein reicht in der Regel nicht für einen Schwerbehindertenausweis. Meist bringt es einen gdb von 20.

Antwort
von Ini67, 21

Du musst zu einem guten HNO-Arzt. Waren deine Eltern nicht mit dir beim Arzt? Es ist schon vieles möglich heute. Aber das hier ist ein Laienforum. Besser du lässt das mal von einem Facharzt ansehen.

Antwort
von polina93, 23

Warum nicht einfach operieren lassen??

Kommentar von xxmusswissenxx ,

Würde ich auch machen, Weiß nicht ob es Überhaupt möglich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten