Frage von crayzo, 126

Höherer Input-Lag bei größerer Auflösung und Kabellänge (HDMI und DisplayPort)?

Hallo zusammen!

Ich habe mir den Philips BDM4065UC 4K-PC-Bildschirm gekauft, um in 4k auf meinem PC zu arbeiten und zu zocken. Vorher hatte ich es mit einem Samsung 4K-Fernseher versucht, aber der Input-Lag war tödlich!

Jetzt schließe ich den Philips an und habe ebenfalls eine sehr große Reaktionszeit. Jetzt habe ich festgestellt, dass bis zu einer Auflösung von 2048x1080 kein spürbarer Input-Lag da ist. Kaum gehe ich mit der Auflösung höher kann man nicht mehr anständig arbeiten - geschweige denn zocken. Beides Mal habe ich den Monitor über HDMI angeschlossen.

Liegt das an dem angeschlossenen PC, dem Kabel oder am Monitor? Wenn es nämlich am Monitor liegt geht der gleich wieder zurück.

Antwort
von Odenwald69, 112

die Grafikkarte wird die gewaltige Datenmenge nicht stemmen können ggf. Pc auch viel zu alt / langsam

Kommentar von crayzo ,

Vielen Dank für die Antwort. Es gibt nur leider ein Problem: Wenn ich den Monitor an einen 4K-Laptop anschließe und das Bild dupliziere, habe ich auf dem Laptop-Bildschirm keinen InputLag, allerdings auf dem externen Monitor. Der InputLag ist dann in etwa so hoch wie der an meinem PC bei 4K. Kann es dann noch die Grafikkarte sein? mfG

Kommentar von Odenwald69 ,

irgendwoher müssen ja die Daten kommen sprich pc /grafikkarte, die karte ist mit der datenmenge überfodert. sprich nur breitreifen machen kann auto schneller ;)  es muss immer ein gespann aus input > Output sein sonst bringt der tollste bildschirm nichts. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community