Frage von Ereschkigal, 15

Höhere Mieterhöhung (aufgrund Modernisierungsarbeiten) trotz kleinerer Wohnung?

Im und am Haus stehen bald umfangreiche Modernisierungsarbeiten an. In meiner Wohnung wird genau das Selbe gemacht, wie in den Anderen (eigener Wasserzähler, neue Fenster und Türen), der Großteil der Arbeiten betrifft jedoch Fassade, Treppenhaus, Keller und Hof etc.

Dass eine Modernisierung zumeist mit einer Mieterhöhung einhergeht, ist klar, doch warum muss ich (44qm) künftig ca. 70 Euro mehr löhnen, wenn Andere (60qm) nur eine Erhöhung von ca. 50 Euro bekommen?

Werden die auf die Vermieter umlegbaren Modernisierungskosten nicht nach einem speziellen Schlüssel verteilt, so dass ein faires Verhältnis nach Quadratmetern oder so gewahrt bleibt?

Gruß, Ereschkigal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von albatros, 10

Nun, bestimmte Modernisierungen sind konkret nur in der Wohnung vorgesehen (Fenster, Türen) und werden also nur dieser Wohnung bei der Kostenentscheidung (Modernisierungsmieterhöhung) zugeordnet. Wobei da immer auch ein Instandhaltungssatz zu berücksichtigen (abzuziehen) ist. Das muss  in dem Modernisierungsmieterhöhungsverlangen unbedingt rechnerisch dargestellt werden. Wenn nicht, ist diese nach aktueller Rechtsprechung unwirksam.

Dann gibt es Modernisierungen (Fassadendämmung, Dachdämmung, Kellerdeckendämmung etc.) die zwar anteilig nach Wohnfläche aber zu 100% ohne Instandhaltungsanteil in die Gesamtkosten und damit in den (noch) 11%ig jährlich umlegbaren Betrag einfließen.

Je nach dem also,  was speziell in deiner Wohnung individuell gemacht wird, können da schon Differenzen zu anderen Wohnungen eintreten. In der Modernisierungsankündigung steht auch noch nicht die tatsächliche sondern nur die voraussichtliche (kalkulierte) Mieterhöhung. Wird diese nach endgültiger Berechnung mehr als 10% nach oben abweichen, tritt die Mieterhöhung erst 6 Monate später (also 9 Monaten nach Zugang des Mieterhöhungsverlangens) ein bzw. ist erst dann zur Zahlung fällig.

Kommentar von Ereschkigal ,

Die Arbeiten in meiner Wohnung fallen wirklich nicht individueller aus als in den Anderen. Natürlich haben die unterschiedlichen Buden hier unterschiedlich viele Fenster z.B., aber da ich hier zu den Apartments zähle, hab ich folglich sogar weniger Fenster als die Anderen. Zumal es noch zwei weitere Apartments gibt, die exakt dem Meinen entsprechen, und auch hier fällt die Modernisierungsmieterhöhung geringer aus.

Auffällig ist allerdings, dass die Mieter dieser Apartments grundsätzlich etwas mehr Miete zahlen, als ich. So dass ich schätze, man will über diese unterschiedlichen Mieterhöhungen nun auch dafür sorgen, dass alle Apartmentmieter so ziemlich das Gleiche bezahlen. Hier stell ich mir allerdings die Frage, ob man diese Absicht einfach mal so in die Mieterhöhung mit reinpacken darf, die ja in dem Fall keine Gewöhnliche ist, sondern eben eine aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen.

Danke auf jeden Fall für die Antwort. Der Inhalt deines letzten Abschnitts ist nicht unwichtig zu wissen.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, 11

Dass eine Modernisierung zumeist mit einer Mieterhöhung einhergeht, ist klar, doch warum muss ich (44qm) künftig ca. 70 Euro mehr löhnen, wenn Andere (60qm) nur eine Erhöhung von ca. 50 Euro bekommen?

Weil es immer darauf ankommt, was gemacht wird und was es gekostet hat.

Es kann sein, dass in Deiner Wohnung viel mehr gemacht wird als bei der größeren Wohnung und deswegen ist Deine Mieterhöhung dementsprechend auch höher.

Kommentar von Ereschkigal ,

Wie gesagt, dem ist nicht so. In allen Wohnung wird das Selbe gemacht.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Weißt Du das ganz sicher? Du hast bestimmt keine Einsicht in die Arbeitsaufträge und vielleicht war bei Dir einfach ein höherer Aufwand nötig.

Aber Du kannst ja mal freundlich fragen, wieso Du mehr zahlen sollst als Mieter X, vielleicht ist es ja ein Berechnungsfehler.

Kommentar von Ereschkigal ,

Da bin ich mir sicher, ja, weil in allen Wohnung nur stets die gleichen Kleinigkeiten gemacht werden (jeder kriegt 'ne eigene Wasseruhr, neue Eingangstür, sowas halt), während die großen Arbeiten eher das Haus insgesamt + Hof betreffen.

Bin bereits im Begriff anzufragen bzw. warte auf Rückruf, ja. Nur sagt mir mein Gefühl, dass man da auf eine Art & Weise argumentieren wird, die für den Laien nicht so ohne weiteres nachzuprüfen ist. Weswegen ich hier schonmal Gedanken sammeln wollte. Mal sehen...

Antwort
von anitari, 6

11 % der Modernisierungskosten darf der Vermieter jährlich als Mieterhöhung "umlegen".

Was aber nicht zwingend nur 11 % Mieterhöhung bedeutet.

Für Mieter mit kleinen Wohnung und/oder recht geringer Miete können das 20 % und mehr sein.

Kommentar von Ereschkigal ,

Ich habe eine Auflistung erhalten, in der sämtliche Kosten aufgeführt und addiert wurden. Davon wiederum ausgerechnet wurden dann auch besagte 11% = 15.494  Euro (wie gesagt, sehr umfangreiche Arbeiten)

Doch diese 15.494 Euro müssen doch irgendwie auf die einzelnen Mieter umgelegt werden. Und da begreife ich nicht, wieso meine Mieterhöhung größer ausfällt, obwohl meine Bude zu den Kleinsten gehört.

Oder verstehe ich da etwas falsch?

Kommentar von anitari ,

Das kommt u. a. darauf an wir die Kosten aufgeteilt werden und ob einige Mieter davon ausgeschlossen sind weil sie z. B. einen Staffel oder Indexmietvertrag haben.

Auch ob vielleicht der Aufwand  in den Wohnungen unterschiedlich sind.

Am einfachsten wäre es natürlich diese 15.000 Durch die Gesamtwohnfläche zu teilen und dann mit der jeweiligen Wohnfläche des Mieters zu multiplizieren.

Ob das Dein Vermieter so macht bzw. machen muß kann man aus der Ferne nicht sagen.

Kommentar von Ereschkigal ,

Er scheint nach Quadratmetern vorzugehen, denn er rechnet bei mir: 1,70 Euro (was immer das sein soll) x 44qm = 74,80 Euro Mieterhöhung.

Bei anderen Mietern werden z.B. nur 0,80 Euro mit ihren jeweiligen Quadratmetern verrechnet, so dass deren Erhöhung, trotz größerer Bude und gleichen Arbeiten, niedriger ausfällt. Und das erscheint mir irgendwie... fragwürdig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community