Frage von manfred7778, 28

Höhe einer Hartz-4-Sanktion?

Eine Frau, zwei Kinder, Aufstockerin. Ehemann erkrankt im Zustand nach Schlaganfall. Frau unterschreibt Eingiederungsvereinbarung. Sucht sich einen Job zu 450,- Innerhalb Probezeit die Kündigung. Frau sucht sich ZWEI neue Jobs zu gesamt 450,- Zwischen altem und den neuen Arbeitgebern liegt ein Kalendertag. . Die Sozialbude erteilt eine Sanktion in Höhe von Euro 109,- . Die Frau hat laut Sozialbude einen Bedarf für sich von : Euro 360,- plus Mietanteil von etwa ..................................................... Euro 150,- Macht also gesamtbedarf von ............................................ Euro 510,-

Die Sanktion, das Gerichtsverfahren (Eilverfahren ist gerade angeschoben) zieht ihr 30 % ab. Dazu erklärt der Sachbearbeiter : immer 30 % "vom Ganzen".

Also der Bedarf ist Euro 510,- gerundet. Die Frau verdient Euro 450,- selbst. Das bedeutet ...... Euro 60,- wäre der Aufstockerbetrag.

werden aber nun Euro 109,- als Sanktion abgezogen, dann legt sie von ihrem Einkommen also 40,- "oben drauf". Ist das richtig ????

.

Antwort
von Annika267, 11

Ich kann die Frage an sich zwar nicht beantworten aber ist das nicht eine schweinerei ? Wieso bekommt sie denn Sanktionen obwohl sie schon 2 Jobs hat ? 😕

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten