Frage von PtVPtV, 71

Soll ich den Höcker auf der Nase akzeptieren?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und habe eine Höcker Nase. Man sieht seitlich eine Beule und ich fühle mich unwohl, wenn man mich von der Seite anguckt. Dazu hängt die Nasenspitze etwas runter und man sieht es, wenn ich lache. Ich fühle mich beim Lachen unwohl.

Ich könnte es zwar wegoperieren lassen, weil ich allgemein gesundheitliche Probleme mit meiner Nase habe, (Kann nicht atmen, weil ich vergrößerte Muscheln habe.) aber ich habe oft gelesen, dass Menschen die ihre Höcker wegoperiert haben sehr unglücklich waren und es unbedingt wieder zurück wollten, weil es zu ihnen gehört.

Wie kann ich mich akzeptieren und nicht hässlich fühlen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo PtVPtV,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Operation

Antwort
von Kirschkerze, 43

"Wie kann ich mich akzeptieren und nicht hässlich fühlen?"

Ich weiß eigentlich soll ich nicht gegen Selbstbewusstsein reden, aber mir ging es erst "besser" nachdem mein Höcker weg war (habe 24 Jahre damit gelebt und er hat mich persönlich nur immer mehr genervt, vorallem im Profil) Ich bereu es nicht ihn  abgeschliffen zu haben

Kommentar von PtVPtV ,

Das Problem ist, dass ich zwischen Natürlichkeit und der Op stehe.

Ich möchte natürlich bleiben, aber meine Nase auch akzeptieren. Ich kann es aber nicht und brauche deswegen eine Idee.

Ich bin sehr selbstbewusst. Das einzige was stört ist bloß diese Nase.

Kommentar von Kirschkerze ,

Den Gedankengang kann ich nachvollziehen :( Ich hätte mich aktiv denke ich nie in meinem Leben für eine OP entschlossen. Dann aber musste mein Kiefer operiert werden und auch durch die Nase gearbeitet werden also habe ich beschlossen "wenn die da eh schon drin rumfuhrwerken...dann können sie auch die Feile zücken"

Was ich dir raten kann, nachdem bei dir auch was medizinisches dahintersteht: Lass dich einmal an eine Gesichtschirurgie überweisen und dir erklären was bei so einer Höckerabtragung genau geschieht (Es ist nämlich keine..."leckere Angelegenheit") Meine Schwester war auch bei so einer Beratung und hat im Nachgang dann für sich besser beschließen können dass sie lieber mit ihrem Höcker lebt, als sich so zermetzeln zu lassen ;) (Also nach der Marke "Abschreckung")

Antwort
von Blackinked94, 36

Mir ging es in deinem Alter ähnlich. Und gerade als Mädchen quält man sich in dem Alter ungemein damit. Als ich Älter wurde, fing ich an mich zu akzeptieren, wie ich bin. Und jetzt stört es mich kein bisschen mehr. Im Gegenteil. Ich finde, man sieht nicht gleich aus wie alle anderen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community