Frage von Zessons, 62

Hodentumor mit 16?

Hey Leute! Ich weiß, es gibt schon einige Threads dazu, aber ich habe eine andere Frage. Ich habe nun schon einen Termin beim Arzt, welcher mich auch mit Ultraschall untersuchen wird. Diese Verhärtung kenne ich nun schon einige Monate, ich denke 11 Monate bestimmt. Der Arzt Termin ist aber noch 16 Tage hin... es machen sich nun immer mehr Symptome bemerkbar.. vielleicht ist es auch nur Einbildung, aber ich denke wirklich nicht, dass es etwas gutartiges ist.

Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, was alles in den 16 Tagen passiert.. Ob die Symptome noch stärker werden oder ob meine Heilungschancen (gehen wir mal davon aus, es ist wirklich Hodenkrebs) massiv runter gehen... Ich mache mir einfach sehr viele Gedanken und kann schon fast nicht mehr richtig schlafen..

Ich bin einfach momentan sehr verunsichert und möchte nicht durch eine Krankheit sterben (ja ich weiß ich bin ein kleiner Pessimist) oder sonstiges, die in meinem Alter einfach massiv unwahrscheinlich ist und ich dennoch ziemlich sicher bin, dass es das ist, was ich befürchte...

Außerdem habe ich extrem Angst vor dem "danach" ...

Ich weiß ja, dass SB angeblich dem Hodenkrebs Risiko entgegenwirken soll... aber angesichts meiner Ängste und vielleicht schlechten Lage... sollte ich das vielleicht erstmal unterlassen?

Kann in diesen 16 Tagen jetzt noch großartig was passieren und muss ich mir sorgen machen, dass die Heilungschancen geringer werden?

(Zudem bitte ich darum, dass mir nur Leute antworten, die genug Intelligenz besitzen, diese Fragen ernst zu nehmen)

MfG Zessons

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von charmpagner, 12

Deine Symptome können auch auf eine gutartige Erkrankung wie bspw. Mikroverkalkungen hinweisen. Bei deinen Sorgen können natürlich weitere Symptome dazukommen, die dir allerdings nur dein Körper aufgrund deiner Erwartungen /Befürchtungen präsentiert.

In 16 Tagen passiert nichts, was dich in eine bedrohlichere Lage bringt, ob mit oder ohne SB. Du solltest dich da ganz nach deinem Gefühl richten, wenn dir nicht nach SB ist, lass es. SB gibt dir in dieser Zeit keinen gesundheitlichen Vorteil.

Wenn deine Sorge massiv ist, geh direkt zum Arzt. Er muss dich vorziehen, wenn du deswegen psychisch beeinträchtigt bist! Da muss man sich durchsetzen und die Dringlichkeit erklären. Vielleicht kann dir jemand von deinen Eltern dabei helfen. Dazu rate ich dir. Warte nicht weitere 2 Wochen. Gleich am Donnerstag! Das geht immer!

Alles Gute und eine entlastende Diagnose wünsche ich dir!


Kommentar von Zessons ,

Danke erstmal für deine ausführliche und in gewisser Weise auch beruhigende Antwort! :) das mit dem Arzt wird tatsächlich schlecht gehen, da dieser nur alle 2 Wochen in unserer Stadt ist. 

Ich hatte damals den Termin abgesagt, weil ich in dem Moment dachte, es wäre alles gut... Heute könnte ich mich dafür in den Arsch beißen.. 

Meinen Eltern, bzw meiner Mutter habe ich das erklärt und sie hat direkt einen Termin gemacht... Was ich dann mit dem Termin gemacht habe steht ja da oben :/

Danke für die Glückwünsche und vielleicht erinnere ich mich ja daran, meine Diagnose kund zu tun, wenn ich dich dadurch nicht nerven würde ^^

MfG! 

Kommentar von charmpagner ,

Würde mich sehr über eine PM freuen, wenn es soweit ist! Bis dahin gib dich nicht deinen Ängsten hin, sondern wende folgenden Trick an: Setze dich in ruhiger, ungestörter Atmosphäre hin, entspanne dich, indem du dich zunächst nur auf deinen Atem konzentrierst.

Dann stellst du dir deinen bevorstehenden Arztbesuch vor. Möglichst detailliert. Wie sieht es dort aus, die Sprechstundenhilfe, das Wartezimmer etc. Und dann kommt das Ergebnis bei der Untersuchung heraus, das du dir wünschst. Der Arzt sagt dir, dass es kein Krebs ist. Du siehst vor deinem inneren Auge genau, wie der Arzt dich dabei anblickt und lächelt.

Wenn du das ab jetzt jeden Tag für einige Minuten machst, beruhigt es nicht nur, du wirst auch erstaunt sein, was dann tatsächlich bei der Untersuchung passiert ;-)

Versuchs mal - es kann auf keinen Fall schaden! Alles Gute für dich!

Antwort
von Wonnepoppen, 28

Ich traue mir durchaus zu, zu sagen daß du dich in etwas hinein  steigerst!

Was möchtest du hören?

Ja, es ist Krebs?

Wem wäre damit geholfen, am wenigsten dir!

Kommentar von Zessons ,

Sicherlich ist mir damit am wenigsten geholfen, wenn du einfach irgendwas sagst und sicherlich möchte ich weder "Ja, es ist Krebs" noch "Nein, es ist kein Krebs" hören, sondern eine Antwort auf meine vielen Fragen :3 sicherlich wäre mir damit am wenigsten geholfen, aber meine Frage war ja nicht, ob das Hodenkrebs ist ^^'

Kommentar von Wonnepoppen ,

Deine Frage lautet:

"Hoden Tumor mit 16 ?"

eine andere Antwort kann ich dir darauf nicht geben, wichtig ist, was der Arzt fest stellt, also abwarten!

Kommentar von Zessons ,

Sicherlich heißt die Frage so :3 aber hätte ich dort geschrieben "Und andere Fragen zum Thema" sähe es durch das erzwungene Fragezeichen sichtlich blöd aus im Titel ^^' ich habe ja die Fragen gestellt:

-Sollte ich SB erst einmal aussetzen?

-Schwinden die Heilungschancen?

und (ein wenig versteckt) was kann ich tun, damit meine Gedanken sich nicht nur darum handeln? :3

Kommentar von Wonnepoppen ,

Zu Sb. kann ich leider nichts sagen!

Zu den Heilungschancen!

die sind doch erst relevant, wenn du wirklich einen hättest?

Was die Gedanken betrifft!

du mußt versuchen, dich ab zu lenken, so gut es geht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten