Frage von diephysikers, 121

Hodenkrebs mit 16 Jahren?

Hallo, habe vor 1 Woche einen Knoten an meinem (von mir aus) rechten Hoden entdeckt.Er ist hart und ungefähr so groß wie eine Erbse. Zudem haben vor 4 Tage Rückenschmerzen im unteren Bereich meines Rückens angefangen. Habe echt angst, dass es sich um Hodenkrebs handelt, da die Symptome sehr dafür sprechen. Bin erst 16 trau mich aber nicht, meiner Mutter es zu sagen, da sie im Moment sehr hoch belastet ist und wir zwar ein gutes Verhältnis haben aber nicht wirklich viel reden. Wenn ich wirklich Krebs haben sollte, wie sieht es dann mit der Schule aus? Bin auf einer Realschule in Bayern und schreibe in ca. 2 Monaten Abschluss prüfung. Wir man wegen einer Krebserkrankung von der Schulpflicht befreit und wie sieht es aus, wenn ich Chemo etc. hinter mir habe?

Bitte um ehrliche Antworten, danke im Vorraus.

Antwort
von Thaliasp, 51

Hi, du solltest dich unbedingt deinem Hausarzt anvertrauen, das sind Fragen die so pauschal nicht beantwortet werden können denn jeder Mensch reagiert anders. 

Hodenkrebs ist eine seltene Tumorarten. Etwa 9 von 100 000 Männern in Deutschland sind pro Jahr betroffen. Diese Zahlen basieren auf Schätzungen des Saarländischen Krebsregisters. 

Hodenkrebs tritt meistens im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf. Es kann auch sehr sehr selten Ausnahmen geben.

DESHALB MACH BALDMÖGLICHST EINEN TERMIN BEI DEINEM HAUSARZT DANN WEISST DU WAS SACHE IST. 

Mit Mutmassungen ist dir nicht geholfen. Der Hausarzt kann dir weiter helfen. Alles Gute für dich.

Noch etwas, im Internet steht manches, aber beim Hausarzt bist du besser aufgehoben. 

Kommentar von Thaliasp ,

Ein Bekannter hatte in jüngeren Jahren Hodenkrebs. Er wurde behandelt und der Krebs ist seit vielen Jahren nicht mehr aufgetreten. 

Antwort
von Ni200, 47

Wenn du deine Mutter nicht belasten möchtest, geh einfach erst mal alleine zu einem Arzt und lass dich untersuchen. Wenn du wirklich Hodenkrebs haben solltest wirst du je nach dem welchen Grad du Krebs hast Chemos und ähnliches durchmachen (ein Freund von mir hatte auch Hodenkrebs) und die Schule musst du wahrscheinlich erst mal links liegen lassen müssen, aber bevor du dir darüber Gedanken machst solltest du erstmal herausfinden was überhaupt los ist!

Antwort
von viomio82, 68

Anstatt ne Selbstdiagnose zu stellen, solltest Du lieber Deinen Arzt aufsuchen!!

Antwort
von Bellavita71, 42

Geh zum Arzt! Sofort! Morgen! Und nicht noch länger warten!!!!

Antwort
von xlSNiPeZzBoZz, 55

Hab sowas damals auch gefunden und hab bis heute drauf geschissen und bin gesund und munter. Man sollte sich kein Kopf drum machen, außer wenn es öfters anfängt zu schmerzen und der Tumor selbst auch schmerzt. Fass es mal an und wenn es nicht wehtut ist es nur eine Krampfader oder sowas 

Kommentar von diephysikers ,

Hast du auch Rückenschmerze? Die kommen, wenn der Tumor Metastasen bildet und die Lymphknoten im Bauchraum befällt 

Kommentar von xlSNiPeZzBoZz ,

Will dir keine Angst machen, aber das hört sich echt Schlecht an. Gebe dir jetzt verdammt ernst gemeinten Tipp: Probier mal dir einen run*ter zu holen und guck ob du währenddessen diese Erbse immer noch hast! Wenn du sie nicht hast, ist es nur eine Krampfader und die ist nicht so dramatisch, weil dort sich das Blut ansammelt, taste mal einfach beim nächsten mal w*chs*en deine Eier ab. Wenn der Knoten immer noch da ist, ist es entweder eine Entzündung der Nebenhoden oder ein Tumor.

Antwort
von Max7777777, 50

Geh mal zum Urulogen der kann dir sagen was du hast. Nicht das es was schlimmes ist.

Antwort
von henzy71, 34

Du machst dich jetzt selber bekloppt. Geh zum Urologen und lass es checken. Nachher ist es harmlos und du hast dir grundlos Sorgen gemacht.

Gruß

Henzy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten