Frage von jendrick965, 56

Hodenhochstand mit 17 Jahren?

Hallo habe von mein Arzt gesagt bekommen damals das ich ein Hodenhochstand habe. Danach wurde ich denn weitergeleitet zu ein Spezialisierten Arzt da hatte ich den erstmal für ein knapp 2 jahre ein Gell bekommen was helfen sollte. Allerdings sind die Hoden nicht runtergekommen da sagte der zuständige Arzt zu mir das ich pro Woche 1 Spritze bekomme was auch 3 Wochen ging. Allerdings sind die Hoden durch diese Therapie auch nicht heruntergekommen also hat der Arzt mir ein Termin bei ein Kinderkrankenhaus gemacht zur Besprechung ( sollte zum Kinderkrankenhaus weil ich noch nicht Volljährig bin) .Nun mal meine Frage ist das sehr schlimm das es erst jetzt behandelt wird da mein Vater sich damals weigerte mit mir und meiner Mutter zum Arzt zu gehen deswegen als sich die beiden trennten hat meine Mutter natürlich in die Wege geleitet.

Denn zur 2 Frage: Wie lange dauert ca so eine OP weiß immomennt nur das es unter Vollnarkose gemacht wird mehr nicht ( Termin der Besprechung ist erst im September ) und muss man denn paar Tage im Krankenhaus bleiben oder nicht, habe gelesen das manche schon nach ein paar Stunden wieder gehen konnten

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo jendrick965,

Schau mal bitte hier:
Krankenhaus Hodenhochstand

Antwort
von huldave, 26

Deinen Vater sollte man........naja, lassen wir das, jetzt wirst du ja behandelt.
Nein, schlimm ist das nicht, du kannst nichts dafür, dass das jetzt erst ist.

Die OP wird in Vollnarkose gemacht und auch ambulant, dh, man darf am gleichen Tag wieder nach Hause. Wie das bei dir ist, wirst du in dem Vorgespräch erfahren

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten