Hochzeitsstress?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich haben wir schon das meiste geplant, aber dennoch redet meine Mutter ständig rein
__

Mütter meinen das nicht böse, aber es nervt halt . Hör dir die Ratschläge an und entscheide dann selbst was du machst. Es ist dein Tag und wenn du es anders machen willst dann mach das auch so.

Natürlich haben wir schon das meiste geplant, aber dennoch redet meine Mutter ständig rein.
-----------------

Ich verstehe deine Bedenken aber kauf das nicht zu kurfristig. ich habe z.b. im Feb (habe im August geheiratet) das Brautkleid gekauft und bei mir meinten sie schon, dass ich sehr spät dran bin. Die Brautkleidsaison beginnt im Herbst und im Frühjahr sind nur noch Restbestände da. Gerade wenn man dann wegen der Schwangerschaft besondere Ansprüche hat, findet man evt kein Kleid. Dazu kommen die Änderungen die eben auch schonmal 1-2 Wochen dauern können.
Ich an deiner Stelle würde mir eher jetzt ein Kleid kaufne. Evt eines ab der Brust weit weg geht und locker fällt - enger schneidern lassen kannst du dann ja wirklich erst direkt vor der Geburt. gerade im Brustbereich weiß man halt auch nicht wie sich das ganze entwickelt.

Wie dem auch sei, meine Mutter drängt mich jetzt schon all das zu kaufen, Kleid, Schuhe, ggf. Schleier
_____________
Schuhe it auch so ne Sache. Manche bekommen Wasser in die Füße und die Füße schwellen an - auch durch die Gewichtszunahme werden die Füße dicker. Schuhe würde ich auch wirklich erst am Schluss kaufen.
Schleier könnte man vorher kaufen aber der sollte ja auch farblich zum Kleid passen (gibt ja x verschiedene Weiß töne) - also geht auch vorher kaum

Da ich eigene Pferde besitze, sind auf der Torte Pferde zu sehen. Passt
ihr nicht. Das ich Schwanger heirate und die kirchliche Trauung erst
nächstes Jahr stattfindet. Geht gar nicht
_________
Lass sie meckern, am Tag der Hochzeit hat sie das alles wieder vergessen. Es ist euer Tag und wenn ihre Pferde auf der Tore haben wollt dann ist das halt so.  Ich hatte z.b. Standesamt und Kirche am selben Tag und meine Mutter hat das auch nicht ganz gepasst (zu viel an einem tag, die Gäste bekommen da ja x Stunden nichts zu essen und verhungern....). Naja sie musste ja auch nicht wie der ander e Teil der Verwandschaft 400km fahren um bei der Hochzeit dabei zu sein - und 2x 400km fahren wollten wir denen nicht antun (gerade für Omas + Opas ist so ne Fahrt oft anstrengend oder Familienmitglieder mit Babys)

Hat jemand Tipps wie man seine Schwiegereltern besänftigt? Sowas führt außerdem zu unnötigem Stres
_____

wie oben schon gesagt, sie meint es ja nur gut. evt sagst du es ihr nett und direkt dass du ihr zwar dankbar für ihre Ratschläge bist aber dass es deine Hochzeit ist und du daher das so machst, wie es für dich am besten passt.
Sag ich auch ruhig dass dich das ganze sehr stresst und du wegen Schwangerschaft + Hochzeitsvorbereitungen ja eh schon so unter Spannung stehst. evt kannst du sie dann konkret fragen ob sie dir bei bestimmten Sachen hilft (bastelarbeiten) und wenn du ihr es zutraust, dann ist sie am Hochzeittag für alles verantwortlich (die Gäste in die Kirche scheuen, Ansprechperson für DJ/Band, Sängerin, Cater etc am Tag der Hochzeit) etc.) Dann fühlt sie sich auch nicht irgendwie ausgestoßen sondern wichtig ;-) und am hochzeittag selbst brauchst du ja sowieso jmd der alles organisatorische in die Hand nimmt . Du solltest ihr kaum mehr was machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Erdentochter....

Ja es gibt Mütter, die ständig drein reden "müssen" und Schwiegermütter, die nicht anders "können" ;-) Hier kann ich dir nur den Tipp geben, lass sie erstmal reden, zeig etwas Verständnis aber sei auf jeden Fall bestimmt, in dem was DU möchtest - es ist EUER Tag und IHR seid am wichtigsten und das was IHR wollt. Nur so wird es für euch der schönste Tag werden.

Du schreibst, dass du bzw. ihr das Meiste bereits geregelt habt - vielleicht gibt es das eine oder andere, was vielleicht eine (Schwieger-)Mutter übernehmen könnte, sodass sie auch ihren Beitrag dazu leisten können und so das Gefühl haben, sie werden noch immer gebraucht.

Meine Eltern haben zB die Bewirtung zuhause übernommen, weil ich von meinem Mann dort abgeholt worden bin und sich alle Gäste vorab dort eingetroffen haben. Die Schwiegermutter übernahm die Dekoration weil sie das besonders gut kann.

In Sachen Brautkleid würde ich dir den Tipp geben, dich bald auf die Suche zu machen, damit es zum Schluss hin nicht zu stressig für dich wird. Wenn es dir nicht so wichtig ist, das es dann DAS PERFEKTE ist, wirst du bestimmt bald fündig und mit der Bekanntgabe der Schwangerschaft, lässt es sich 2 Wochen vorher bestimmt noch etwas ändern wenn notwendig.

Ich wünsche euch auf jeden Fall alles erdenklich Gute für EUREN TAG und eure gemeinsame Zukunft als Familie <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdentochter
12.10.2016, 17:02

Vielen Dank :))

0

Hallo! 

Ich hab in September geheiratet (auch standesamtlich) und war schon im 8 Monat. Mein Kleid hab ich gekauft als ich im 5-6 Monat war. Gepasst habe ich ;) es gibt Brautkleider extra für Schwangere die sehr schön sind. (Kuck nach Tiffany Rose, die Marke hab ich auch in einem umstandsmode Geschäft gefunden, also nicht online gekauft)  

Problem wenn du 1-2 Wochen vor der Trauung suchst weiß man nicht genau ob da was umgeändert werden muss und in 1-2 Wochen wäre das Kleid evtl nicht fertig wenn es umgenäht werden muss. Überhaupt ist es dann super stressig 1-2 Wochen davor das Kleid zu suchen. Ich war froh das ich paar Wochen davor nicht noch um das kümmern muss.

Was die Eltern betrifft. Beziehe sie nicht ein. Fertig. Sag ihnen nicht was du vor hast und was du machst. Ich hab meine Eltern und Schwiegereltern nicht einbezogen. Sie haben auch nicht großartig eingemischt. Wenn sie nicht einbezogen werden können Sie auch nicht herum nerven und ihre Meinung aufdrängen. 

Ich möchte auch kirchlich heiraten auch geplant in 2-3 Jahre. Die standesamtliche hab ich recht klein gehalten da ich vorhabe das die kirchliche etwas größer wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdentochter
12.10.2016, 17:01

Da haben wir wohl die selben Hochzeitspläne ;)

Vielen Dank für den Tipp. Das mit dem Umnähen hat auch meine Freundin zu bedenken gegeben. Ich werde mich da einfach mal im laufe der nächsten Woche beraten lassen.

0

Es sind oft die Mütter der Männer, die ihre Söhne nicht loslassen können. Um das nicht zu zeigen, haben sie an allem was zu maulen.

Versuch du bitte, nicht allees auf di Goldwaage zu legen. Damit machst du es nur schlimmer.

Um deine Schwiegermutter zu beruhigen, versuche doch einmal ihr jetzt schon ihr Enkelkind ans Herz zu legen. 

Frag sie, ob sie sich nicht mit ihrem Sohn zusammen,  auf das Enkelkind freut.

Oft ist damit schon die halbe Miete gewonnen.

Alles Gute für deine Ehe wünscht dir der Seeteufel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Typisch Mütter, ich bin auch eine.

Also es ist EURE HOCHZEIT. Bringt den beiden Damen bei, dass ihr alles im Griff habt, dass ihr euch freut über ihr Engagement, aber dass das nicht nötig ist.

Was das Brautkleid anbelangt würde ich auch warten bis kurz davor. Aber umschauen würde ich mich trotzdem, damit du weißt, in welchen Laden du dann letztendlich gehst und was es dort für Möglichkeit gibt mit Babybauch. Sost kommst du doch noch in Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?