Hochschule nach Realschule Abschluss?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du die mittlere Reife mit Qualifikation erworben hast, kannst du dich an den Gymnasien, Gesamtschulen und beruflichen Gymnasien für die Sekundarstufe II (Oberstufe) anmelden und dort deine allgemeine Hochschulreife (Abitur) erwerben.

Falls du die Qualifikation nicht haben solltest, kannst du dich an den Kollegs bewerben und dort deine Fachhoschulreife (Fachabitur) erwerben und kannst mit dieser dann an den Hochschulen studieren,

oder aber nach Abschluss der 12 Klasse in die 12 Stufe des beruflichen Gymnasiums (meist auf derselben Schule) wechseln, um dort die 12 und 13 Klasse zu absolvieren und die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Lass dich diesbezüglich - wenn du noch weitere Fragen haben solltest - beraten. Das Berufsinformationszentrum (BIZ) kann dir Auskünfte geben. Du kannst aber auch mit deinen jetzigen Lehrern darüber sprechen, oder aber, wenn du einen Tag der offenen Tür besuchen solltest (empfehlenswert), direkt vor Ort nachfragen.

So ist es zumindest in Nordrhein-Westfalen geregelt.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt dann erstmal drauf, ob Du einen Abschluss mit Gymnasialqualifikation erreichst oder nicht.

Mit Qualifikation ist alles ganz easy, dann besuchst Du einfach irgend eine gymnasiale Oberstufe, welche die Fächer anbietet, die Du gerne hättest.

Ohne Qualifikation könntest Du zunächst mal nur eine Fachoberschule oder eine Höhere Berufsfachschule besuchen, die aber nur zur Fachhochschulreife führen. Damit kann man aber nicht Lehrer, Anwalt oder Arzt werden. FOS 13 für das Abitur kannst Du in RP nur machen, wenn der Abschluss von einer Fachoberschule stammt, er darf also in RP (!) nicht von einer Höheren Berufsfachschule stammen.

Alternativ könntest Du ohne Qualifiktion erst eine Berufsausbildung machen (z.B. nur 2jährig zum Verkäufer oder zum Sozialassistenten), denn damit erreichst Du die Qualifikation für ein Erwachsenenkolleg oder ein Abendgymnasium. Beide Schule führen zum Abitur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin gerade auf der FOS Informatik. Es sind 2 Jahre und ich besuche im ersten Jahr 3 Tage in der Woche einen Betrieb (Jahrespraktikum).Im zweiten Jahr gehe ich dann die ganze Woche zur Schule und nach den Abschlussklausuren in der 12. habe ich dann meine Fachhochschulreife. Die Uni in meiner Nähe kann ich auch mit der Fachhochschulreife besuchen und genau das habe ich auch vor zu tun. Du kannst natürlich auch ganz normal Abi auf einem Gymnasium machen oder auf einem beruflichen Gymnasium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nach der Realschule stehen dir alle Türen offen:

  • Ausbildung
  • Fachabitur
  • Abitur

Ausbildung interessiert dich nicht, also überspringen wir diesen Teil.

Wie geht es weiter nach dem Fachabitur?

Hier hast du  nun mehrere Wege die du gehen kannst. Entweder du beginnst eine Ausbildung, oder du strebst ein Studium an. Nur ist es nicht möglich, dass du nach dem Fachabitur direkt ein Studium beginnst.

Du hast lediglich den schulischen Teil der Fachhochschulreife (Fachabitur). Was benötigst du also um studieren zu können?

  •  eine 2 jährige abgeschlossene Ausbildung
  • Praktikum (Dauer meist 5 - 12 Monate)
  • 5 Jahre Bundeswehr (nicht ganz sicher)

Danach kannst du an jeder Fachhochschule in Deutschland studieren. An einer Universität kannst du nur dann studieren, wenn die Universität damit einverstanden ist, ein Recht darauf hast du nicht. Die Universitäten in Hessen lassen ganz offiziel auch Fachabiturienten studieren (Mit Ausnahme von Frankfurt). Andere Universitäten lassen häufig einen kurzen Aufnahmetest durchführen. Andere nehmen dich direkt an und wieder andere lehnen dich grundsätzlich ab. Bewerben lohnt sich, weil viele Universitäten nichts dazu auf ihrer Website stehen haben, oder weil ihre Aufnahmebedingungen veraltet sind bzw. häufig einfach nicht stimmen. Bedenke aber, dass du mit Fachabitur nicht jedes Fach studieren kannst/darfst. Jura zum Beispiel ist nicht möglich, weil dies kein Bachelor-Studiengang ist.

Statt studieren oder Ausbildung möchtest du nach dem Fachabitur das allgemeine Abitur machen?

Dazu musst du zwei weitere Schuljahre dranhängen. Ob Gymnasium, Gesamtschule oder FOS ist irrelevant.

Was kannst du nach dem Abitur machen?

  • Ausbildung
  • Studieren

Im Studium stehen dir nun alle Wege offen. Du darfst an jeder Universität & Fachhochschule in Deutschland studieren, ohne Einschränkungen.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Das Fachabitur halte ich grundsätzlich für wertvoll, wenn man ganz genau weiß, in welche Richtung man gehen möchte. Möchtest du z.B. Industriekaufmann werden, lohnt es sich das Fachabitur auf einer Schule für Wirtschaft & Verwaltung zu machen. Als vielleicht nützlicher Nebeneffekt fallen dadurch naturwissenschaftliche Fächer weg (bis auf eines).

Bist du dir allerdings noch nicht sicher wohin es gehen soll, dann lohnt sich das allgemeine Abitur. Viele Arbeitnehmer verlangen die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Das allgemeine Abitur ist auch die bessere Wahl, wenn du studieren möchtest. Die Gründe dafür, kannst du dem oberen Text entnehmen.

Noch Fragen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Bayern wäre das die FOS oder erst Ausbildung und dann die BOS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir gibg das folgenden Weg

Realschule - 10 Klasse
Fachabitur auf der FOS 10 - 12 Klasse
Fachhochschule/Hochschule

Dann bleibt dir noch die Möglichkeit mit dem abgeschlossenen Bachelor auf eine richtige Universität zu gehen um z. B. einen fortführenden Master zu machen.

Gibt mehrere Wege, und den richtigen für dich musst du selbst herausfinden. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es gar nicht schlecht ist eine Ausbildung vorher einzulegen um bereits Erfahrungen in einem bestimmten Bereich zu sammeln. Das Studium wird bei uns recht hoch gelebt aber eben auch nicht das absolut Beste. Danach musst du dich trotzdem nochmal orientieren und für einen Bereich entscheiden den du während dem Studium eventuell schon hattest. Mag aber auch sein dass es dich danach in eine komplett andere Richtung zieht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Richtungen,die man ohne Abitur studieren kann, allerdings müssen dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Google: Studieren ohne Abitur

Dann kannst du ein Fachabitur machen und in bestimmten Richtungen studieren.

Google: Studieren mit Fachabitur

Google: Fachabitur

Oder du hängst an das Fachabitur das richtige Abitur dran, und kannst dann von der Sache her alles studieren. 

Google: Abitur nachholen

Du kannst auf einen beruflichen Gymnasium dein normales Abitur machen, hätte vielleicht noch den Vorteil, dass du dann auch gleichzeitig einen abgeschlossenen Beruf hast. 

Der dich auffangen kann, wenn es aus irgendwelchen Gründen mit dem Studium nicht klappt. 

Oder du machst, wenn du den erweiterten Realschulabschluss gleich schaffst, dein Abitur auf einem normalen Gymnasium. 

Abendgymnasium gibt es auch noch. 

Google: Duales Abitur

bildungsxperten. net

Solltest du deinen erweiterten Realschulabschluss nicht sofort bekommen, gibt es auch hier Möglichkeiten ihn nachzuholen.

Eine Möglichkeit gibt es über bestimmte Ausbildungen. 

Google: Erweiterten Realschulabschluss nachholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uni wird schwierig mach am besten ein Fachabi in der IT und anschließend studierst du auf einer Fachhochschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xWasted
15.10.2016, 02:24

Dankeschön, möchte sowieso gerne in Richtung IT / Informatik Studium gehen :)

1
Kommentar von DougundPizza
15.10.2016, 02:26

Ich weiß;) ich habs au so gemacht;)

1

Ich habe Erfahrung! :D

Ich bin nach der Realschule auf ein berufliches Gymnasium, um dort mein Abitur in drei Jahren zu machen. Damit kannst du dann auf die Hochschule.

Für die Fachhochschule reicht auch die zweijährige Fachoberschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Existentiell
15.10.2016, 02:32

Wenn du deinen Abschluss auf einem beruflichen Gymnasium gemacht hast, kannst du damit nicht nur an den Hochschulen, sondern auch an den Universitäten studieren


1

In welchem Bundesland lebst du denn? Da die Bildung Ländersache ist, solltest du das dazu schreiben. Dann kann dir deine Frage besser beantwortet werden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?