Hochreines Eisen rostbeständig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wohlauf, die Luft geht frisch und rein, wer lange sitzt muss rosten!

Und dabei ist es doch gar egal ob da ein nacktes oder dreckiges Eisen sitzt. Es sitzt an der Luft und mehr braucht es nicht um vor sich hin zu oxidieren. Eisen bleibt Eisen und es ist nuneinmal nicht so edel wie Gold. Da muss man nur mal in die Elektrochemische Reihe linsen um das zu erkennen. Jetzt muss man sich nur überlegen welches Redoxpotential der Sauerstoff eigentlich hat - darüber meditieren ich werde.

Und weil ich dir die wundervolle fränggische Liedkuldur ned vorendhalten wuill, hier der gombledde Glassiger zum genießen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hochreines Eisen, das z.B. über thermische Zersetzung von reinstem Pentacarbonyleisen(0) zugänglich ist, ist auch an feuchter, reiner !! Luft korrosionsbeständig. Eisen bildet an der Oberfläche eine sehr sehr dünne Schicht aus Eisenoxiden aus, die einen gewissen Schutz bietet. Normale Baustähle korrodieren ab einer relativen Feuchtigkeit von etwa 60 %. Die normale Luft, speziell in Industriegebieten enthält jedoch viele Verunreinigungen (speziell Stickoxide und Schwefeldioxid), so daß die Stähle früher rosten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hochreines Eisen rostbeständig?

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö... das oxidiert genauso...
Nur edelmetalle oxidieren “nicht“... also theorethisch schon, praktisch schwer (zumindest bei gold, Silber, platin).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wieso? Das rostet genauso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfgfgfgf
30.11.2015, 22:42

Hab eine Aufgabe 

Hochreines Eisen ist rostbeständig,welche Vermutungen lassen sich daraus herleiten über die Entstehung von Lokalelementen an üblichen Eisenrohren?

0

nein - nur wenn es veredelt ist. siehe auch natur-eisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung