Frage von Lowliot, 38

Hochbegabte Familie?

Hallo, ich bin m/14 und hier ist mein Problem. Quasi meine ganze Familie besteht aus Hochbegabten. Mein Großvater hat einen IQ von fast 160, mein Vater einen von fast 150, meine Schwester kleine Schwester einen von 135 usw. Nun, ich habe nur einen leicht erhöhten IQ, und das deprimiert mich extrem. Ich denke mir die ganze Zeit : " In meiner Familie bin ich der Dumme". Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich damit klarkomme?

Danke im Voraus

Antwort
von slutangel22, 38

Da sieht man ja schon: In der Familie geht's bergab. Opa hatte 160, Vati nur noch 150, und dann kommt Jacqueline mit schlappen 135. Kann man sich ja ausrechnen, wo das endet!

Wichtig ist auf jeden Fall, dass du etwas hast, bei dem du dich gut fühlst. Vielleicht kannst du ganz gut Fußball zocken oder sowas?

Antwort
von ShmuelRotkraut, 33

Da sieht man mal, wie der Mensch von Generation zu Generation verblödet! :D

Mach dir keine Sorgen. Der IQ ist recht mangelhaft - Du kannst einfach logische Zusammenhänge etwas schlechter erkennen als dein Vater. Macht aber nix, im Leben braucht man mehr als das.

Kommentar von ShmuelRotkraut ,

Ein mangelhaftes Sytem ist der IQ, meine ich! Nicht dein IQ ist mangelhaft.

Antwort
von florriri7104, 35

Du bist garantiert nicht der "dumme" nur weil du denkst (vielleicht ist es auch ganz anders) das deine IQ am niedrigsten ist heißt das nicht das du dumm bist ich glaube nämlich jeder hat seine Stärken und Schwächen und sieh es so deine Familie ist schlau nicht so wie dumme Familien 🙄 Du musst dich nur davon ablenken und am besten nicht daran denken LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten