Frage von Ronnie2708, 60

Hobbyfotografin mit 14?

Hallo da mir in letzter Zeit das Thema Fotografie sehr gefällt und ich schon einige Fotos mit dem Handy gemacht habe hätte ich gerne ein paar Fragen beantwortet😌
Reicht eine 8 Mpx Kamera am Handy zum Fotografieren❓
Kann man mit einer GoPro gute Fotos machen ❓
Soll ich meine Eltern fragen ob sie mir manchmal ihre Nikon Kamera für 1000€ borgen findet ihr das in Ordnung oder wäre die euch zu wertvoll❓Danke für Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von christl10, 16

Wenn Du erst 14 bist und mit Knipsen angefangen hast, dann brauchst Du noch keine 1.000€ Kamera, denn zunächst wirst du nichts damit anfangen können und das Potential was die Kamera hat auch nicht ausreizen können. Beschäftige Dich lieber mit den Grundlagen wie man ein Foto macht und der Bildgestaltung. Dann auch mal mit Blende und Verschlußzeit. Dafür wäre eine Spiegelreflexkamera schon sinnvoll. Aber eine einfache Canon 1300D mit Kit Objetiv reicht dann auch schon. Die kostet um die 450€. Als immerdabeikamera ist die aber zu groß, so daß es vielleicht schon eine Kompaktkamera auch tut. Kann Dir zwei ganz aktuelle Kameras empfehlen. 1) Fuji X70 für knaop 700€ oder die Panasonic Lumix LX10 für 600€. Beide sind auf dem neuesten Stand und hostentaschentauglich. Zudem empfehle ich Dir ein wenig Lektüre: 

Wer Fotografieren möchte sollte die Grundlagen beherrschen.

Hierzu meine Buchempfehlung für den Anfang:

Um die Blende, Verschlußzeit und ISO näher zu bringen:

Manuell belichten mit der Digitalkamera von SAMJOST Fotografie.

Um scharfe Fotos zu bekommen:

Scharfe Fotos mit der Digitalkamera von SAMJOST
Fotografie. 

Fortgeschrittene die sich mit dem Blitzen befassen sollten das
Buch kaufen:

Heute schon geblitzt? Von Dirk Wächter.

Drei Taschenbücher, die man haben muss!!!

Grundsätzlich sollte man sich überlegen, was für eine Kamera zu
einem paßt.

Nicht für jeden ist eine Spiegelrefexkamera geeignet. Denn oft
möchte man gleich das beste haben, nutzt  aber kaum die Möglchkeiten die
sie bietet. Wer nur mit Automatik fotografieren möchte oder sich nicht mit
Freizeichnen beschäftigen möchte, der sollte sich eine Kompaktkamera kaufen.
Eine SLR ist im Vergleich zur Kompaktkamera ein Monster. Möchtest Du so ein
großes Ding auch wirklich immer mit dir rumschleppen? Wer das scheut, der hat
dann eine teure Kamera für nur zu Hause und nimmt sie nur manchmal mit. Das
macht so keinen Sinn. Daher rate ich zunächst zu einer Kompaktkamera die es
aber in sich hat und auch von Profis als Ersatz genutzt werden. Die Fuji X30
ist so eine Kamera. Man kann mit ihr auch sehr viel manuell einstellen, so daß
man in den ersten Monaten oder sogar Jahren damit gut bedient ist. Sie kostet
dafür auch genauso viel wie eine SLR-Einstiegskamera. Nämlich 440€. Vorteil: Du
kannst sie jederzeit in die Tasche stecken und hast sie problemlos immer dabei,
wenn was ansteht. Persönlich habe ich auch eine Fuji neben meiner teureren SLR.
Meist nutze ich sogar nur die Fuji, denn die Bildqualität ist super und die
Bedienung vielseitig aber sehr einfach. Ich bin mir sicher, die reicht Dir auch
um sehr gute Fotos zu machen. Lass Dich nicht von anderen Kameras wegen deren Mega-Zoom
blenden. Das geht zu Lasten der Bildqualität. Notfalls geht man dem Motiv etwas
entgegen statt zu zoomen. Daher Finger weg von günstigen Bridgekameras. 

Wer mit der Automatik fotografieren möchte, sollte sich keine
Spiegelrefelx holen, sondern eine Kompaktkamera wie die Fuji X30. Mit der kann
man aber auch sehr viel manuell einstellen, wenn es nötig ist. 

Lass Dich auch nicht von den hohen MP von anderen Kameras
blenden. Die MP haben keine Aussage über Bildqualität. Lieber etwas weniger MP
zu Gunsten der Bildqualität. Habe noch eine Kompaktkamera die sehr gut ist mit
10MP, die ist für 90% meiner Fotos ausreichend. Die Fuji X30 hat sogar 12MP,
mehr als ausreichend.

Welche Kamera ist die richtige für
mich?

Siehe Internetseite:

http://images.google.de/imgres?imgurl=https://images.myposter.de/magazin/2014/05...

Kommentar von Ronnie2708 ,

Danke m😊

Kommentar von christl10 ,

Liebe Ronny, wenn Du das Fotografieren erst noch üben willst, bis Du Dich für was teures entscheidest, dann reicht auch eine einfache Canon IXUS 180 Digitalkamera für 139€. siehe: https://www.amazon.de/Canon-Digitalkamera-Megapixel-Display-Bildstabilisator/dp/...

Kommentar von Ronnie2708 ,

Vielen Dank✔️😊

Antwort
von DerOnkelJ, 16

Wenn du ernsthafter an das Thema gehen willst ist ein Handy nicht zu gebrauchen. 1000 Euro müssen es aber auch nicht sein.

Für den Anfang würde ich dir zu einer guten Einsteigerkamera raten. Als Canon-Fan kann ich dir zu einer Canon EOS 1300D raten, oder nimm eine gebrauchte EOS1200D oder eine 650D. Dazu ein 18-135mm-Objektiv. Damit kannst du nichts falsch machen, und die Kameras machen auch bei weniger gutem Licht sehr gute Aufnahmen. Dazu noch ein gutes Buch vom RHeinwerk-Verlag, und du bist gerüstet für die nächsten 2 bis 3 Jahre.

Kommentar von Ronnie2708 ,

Danke😊

Antwort
von JuergenWB, 6

Hallo Ronnie,

die Megapixel sind nur entscheidend bei großen Ausdrucken. Die 8 Megapixel Deines Handys reichen locker für Ausdrucke bis DIN A3!

Ich habe eine Über-2000-Euro Nikon und drücke die bedenkenlos meinem 10-jährigen Sohn in die Hand (der 15-jährigen Tochter sowieso), weil ich weiß dass er sorgsam damit umgeht. Lediglich alleine nach draußen losziehen lassen würde ich beide nicht mit der Kamera, weil sie nix entgegenzusetzen hätten wenn ein anderer Gefallen an der Kamera findet und ihre Freunde auch nicht alle so sorgsam mit ihren Sachen umgehen!

Ich weiß natürlich nicht, wie Deine Eltern dich einschätzen? Das kannst Du selber am besten beurteilen. Aber wenn Du Deine Eltern in der Weihnachtszeit mal fragst, ob Du mit der großen Kamera für ein paar Aufnahmen im Wohnzimmer experimentieren darfst, denke ich werden die kaum etwas dagegen haben. Vielleicht erhältst Du noch eine kostenlose Einweisung?

Ein kleiner Tipp für den Anfang: ich habe mit einer Nikon Coolpix P7100 angefangen. Da kannst Du auch schon Blende, Belichtung, ... manuell einstellen, in RAW fotografieren, und anschließend in Lightroom oder ähnlichen Programmen ganz viel nachbearbeiten. Sowas oder auch die Nachfolge P7800 bekommst Du schon für relativ kleines Geld, und sollte die nächsten Jahre vollkommen ausreichen!

Ein Buch kaufen ohne eine Kamera, mit der Du die Einstellungen ausprobieren kannst, das ist natürlich blöd. So können nur die wenigsten lernen, die meisten brauchen den direkten Bezug und die praktische Erfahrung parallel dazu. Aber grundsätzlich ist ein Buch über die Grundlagen der Fotografie nicht schlecht.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Kamera, 15

Hallo Ronnie2708,

  1. Ja.
  2. Ja.
  3. Ja.
Kommentar von Ronnie2708 ,

Danke

Kommentar von judgehotfudge ,

Bitte, gerne! Und weiterhin viel Spaß beim Fotografieren!

Antwort
von Biberchen, 12

eine Handykamera kannst du vergessen, aber eine 1000,-€ Kamera muß es auch nicht gleich sein. Schau dir mal die Bilder von Anja Jan auf facebook an, die hat auch sehr jung mit dem Fotografieren begonnen!

Kommentar von Ronnie2708 ,

Danke😊

Antwort
von jofischi, 13

zum Knipsen reicht ein  Handy. Zum Fotografieren ist es nicht zu gebrauchen. Die Anzahl der Pixel hat nichts mit der Bildqualität zu tun.

Kommentar von Ronnie2708 ,

Okay danke😊

Kommentar von randomuser20 ,

Naja, ob die Kamera jetzt 2 Megapixel oder 12, 16 oder mehr hat sieht man schon. Aber Ansonsten stimmt das natürlich.

Antwort
von Belieber2000, 21

Also ein IPhone 6 oder 7 reicht völlig bei gutem Licht. 

Kommentar von Ronnie2708 ,

Ich hab das IPhone 5s😊

Kommentar von Belieber2000 ,

Ich glaube das macht auch noch ganz passable Bilder.

Kommentar von Ronnie2708 ,

Okay danke😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten