Hobby wichtiger als Familie. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sowas ist immer schwierig. Vorallem wenn der Partner akute Probleme nicht erkennt bzw. erkennen will. Versuche ein Gespräch mit ihm zu führen und mach ihm klar, dass die Beziehung auf dem Spiel steht. Wenn ihm bewusst wird , dass er dich vielleicht verliert und dass es ernst ist , bedenkt er sein Handeln vielleicht. Solltet ihr darüber nicht gut reden können schreib ihm einen Brief. Sollte er danach immer noch kein Verständnis zeigen würde ich mir überlegen , die Beziehung zu beenden . Solch ein Ballast tut dir und deinem Leben nicht gut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadieinRot
26.05.2016, 14:02

Ja ein Gespräch ist noch offen...aber da weiß ich nicht wie ich das machen soll.

0
Kommentar von LadieinRot
26.05.2016, 14:42

OK, dann werd ich das so versuchen.. Danke!

0

Du kannst versuchen die Problematik zu verdeutlichen, dabei solltest du äußerst Einfühlsam und Kompromissbereitschaft zeigen um eine gemeinsame Lösung zu finden wo die Verpflichtungen gegenüber der Familie und dem Hobbie Vereinbar ist.

Versuche äußerst argumentativ vorzugehen, dabei sollest du mit ruhigen Ton vorgehen.

Das was du beschreibst ist ein Zeichen für Flucht. Man flüchtet in alles mögliche um Künstlichen Abstand zu gewinnen vor einer Belastung. Auch kann das ein Anzeichen für eine Depression sein, welches dabei ist zu entstehen oder gar zu vertiefen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadieinRot
26.05.2016, 13:54

Kompromisse geht er kaum ein. Ich glaub auch er hat ein Alkoholproblem. Ja, das denk ich auch! Er hat sehr viel Stress mit der ex wegen dem Kind

0
Kommentar von LadieinRot
26.05.2016, 14:43

Er wollte damit immer Geld verdienen aber das geht nicht weil alle so viel trinken..

0

Ich könnte mir durchaus auch vorstellen, das die Musik respektive das Engagement von deinem Freund in der Band nicht nur sein Hobby ist und ergo es auch seinem sozusagen Broterwerb dient und von daher wird es wohl auch kaum möglich sein allzu große Kompromisse einzugehen um an der entstandenen Situation etwas zu ändern. Das Alkoholproblem hingegen will ich nicht schön reden, es ist aber in der Musikbranche ein sehr häufiges Problem. Was dir im Prinzip über kurz oder lang nebst diversen Gesprächen die auch eher nichts bewirken werden übrig bleibt, das wäre dich entweder damit abzufinden wie es ist oder dich von deinem Freund zu trennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trenn dich von ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich von ihm trennen, vielleicht wacht er dann auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadieinRot
26.05.2016, 13:59

Wir sind eh kurz davor

0

Er sieht das nicht ein da ihn die so unter Druck setzen!! [...]Er ist der einzige in der Band mit Kind und keiner nimmt Rücksicht auf den kleinen

An seinem Verhalten ist er ganz alleine Schuld. "die anderen haben einen schlechten Einfluss auf ihn" ist keine Ausrede. Er selbst möchte so leben. Die anderen sind nicht in der Pflicht auf ihn aufzupassen und mitzudenken. Er hat sich dazu entschieden, dass die Familie ihm nicht so wichtig ist -  und das wird sich mit bitten, betteln und Standpauke nicht ändern. Wenn er alleine sein Leben leben möchte, dann verlasse ihn. Hast du es nötig ihm hinterherzulaufen? Vllt ändert er sich irgendwann und möchte auch für seine Familie da sein. Bis dahin halte Abstand und lass dich nicht durch ihn unglücklich machen. Wenn du ihn ändern möchtest, dann ist er wohl nicht der richtige.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadieinRot
26.05.2016, 13:55

Das ist keine ausrede das ist eine Tatsache. Den bei anderen Freunden ist er auch nicht so!! sondern nur bei diesen

0
Kommentar von LadieinRot
26.05.2016, 13:58

aber sie machen Druck! Die sehen mich als Feind und das Kind.

0

Trenn dich von ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?