Frage von DrBrown, 20

Hobby mit Gewinn - trotz Beruf?

Hi,

drei Freunde und ich betreuen als Hobby Events. Wir kümmern uns um die Veranstaltungstechnik und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Dies alles als Hobby!

Wir benutzen unsere eigene Technik und sind auch für nichts anderes zuständig außer für das Bedienen. Da in letzter Zeit immer wieder (alle 3-4 Wochen) ein bisschen was an Gewinn erwirtschaftet wird (<200€) möchten wir das alles nun als Kleingewerbe anmelden.

Einer meiner Freunde (ich auch bald) hat jedoch einen feste Anstellung. Und ich werde bald eine bezahlte Lehre antreten. Ist es trotzdem möglich ein Kleingewerbe auf diese Namen laufen zu lassen? (beide 18)

Danke

Antwort
von AnReRa, 11

Du musst die Reihenfolge unterscheiden.
Wenn Du berufstätig bist, dann muss der AG der Gründung das Kleingewerbes zustimmen - Immerhin könnte es sein, dass Du dann Sonntag zu spät ins Bett kommst und deshalb am Montag müde auf die Arbeit kommst.
Oder Du verletzt Dich bei der Ausübung des Kleingewerbes und fällst für den AG aus ...
Wenn Du erst das Kleingewerbe anmeldest und dann berufstätig wirst, dann muss der AG zumindest über die Nebentätigkeit und den Umfang informiert werden.

Aus eigener Erfahrung kann ich Euch nur raten, dass Kleinunternehmen auch versicherungstechnisch Ernst zu nehmen. Zahlt bspw. Deine Privathaftplicht, wenn jemand durch Eure Technik zu Schaden kommt (Und sei es weil er eine Scheinwerfer auf den Kopf bekommt) ?
Und immer schön die Gewinne beim Finanzamt melden ...
 


Kommentar von DrBrown ,

Aber es wäre rechtlich möglich Jib und Kleingewerbe zu betreiben? OK danke für deine Tipps :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community