Hlife!,was soll ich tun, meine Eltern wissen nicht das ich schwuhl bin Ich traue mich nicht was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie sieht denn das Verhältnis zwischen dir und deinen Eltern aus? :)
Wenn ihr ein gutes Verhältnis habt solltest du es ihnen sagen. Du kannst aber auch noch ein bisschen warten jenachdem wie alt du bist.
Früher oder später wirst du es ihnen erzählen müssen, je eher du es machst desto schneller hast du es hinter dir :)
ich bin mir sicher das deine Eltern dich trotzdem immer lieben werden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerYannik
22.11.2016, 16:44

Danke 

0

Irgendwann wirst du deinen Eltern die Wahrheit sagen. Wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, das musst du sorgfältig überlegen. Vielleicht hast du jemand, dem du uneingeschränkt vertrauen kannst und kannst mit dem darüber sprechen? Eine große Schwester oder eine beste Freundin? Es gibt auch an manchen Stellen Beratungsstellen und Gruppen für junge Schwule und Lesben, wo du von anderen hören kannst, wie sie das gemacht haben. 

Du kannst ja auch versuchen herauszufinden, wie deine Eltern insgesamt zu Homosexualität stehen. Vielleicht haben sie ja gar kein Problem damit? 

Oder Mama sieht es anders als Papa? (Das ist relativ oft so).

Auf jeden Fall solltest du dich nicht in irgendwelche Lügengeschichten verstricken. Du musst ihnen nicht alles sagen, aber du solltest ihnen auch nicht irgendwas Vorspielen. Das durchschauen Sie doch irgendwann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nicht zu streng sind vlt. Beim Abendessen oder so ansprechen was sie davon halten würden.. oder erkläre ihnen eine Geschichte in der ein Kumpel schwul ist &' die Eltern ihn verstossen haben deswegen &' schau ihre Reaktion.

Viel Glück.';)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens ist das kein Hals und Beinbruch, aber weil Teile in der Öffentlichkeit negativ dazu stehen, stellst du heute - verschämt - deine Frage.

Es gibt Magnus Hirschfeld Beratungsstellen. Dr. Magnus Hirschfeld war ein hervorragender Arzt und Mediziner und hat durch sein Wirken auch dem einen oder anderen Transvestit geholfen, im Andenken an ihn, er fühlte sich zu Männern hingezogen, gibt es für Leute wie Dich Beratungsstellen die dir helfen können.

Musst mal googeln und wenn du keinen eigenen PC hast gibt es Internetcafes zum mailen oder sms Funktionen um Kontakt aufzubauen, da würde ich in aller Ruhe (wenn du allein bist) mal anrufen und weiterhelfen lassen.

Das mit dem Outing, was ja in lesbischen wie auch in gay Kreisen irgendwann kommt ist immer eine höchst persönliche Sache.

Möchte mal sagen, es gibt immer supergute Freunde oder bestimmte Angehörige, da fühlt man sich als Mensch so angenommen wie man ist, da könnte man es zur Sprache bringen.

Aber das ist Schritt 2 vor Schritt 1, dieses oder deine Probleme solltest du wirklich in der Beratungsstelle diskutieren.

Ob dein Vater oder deine Mutter das jetzt verstehen und akzeptieren weiß ich nicht,

es wäre dir nichts gewonnen wenn du dich Ihnen anvertrautes und nur Ablehnung erhieltest (das wäre ein Vertrauensbruch und eine Zurückweisung). Schiebe das bis zum rechten Zeitpunkt auf

aus Sicht der Eltern läuft folgendes: Normalkonstellation ist immer die hetero Schiene in unserer Gesellschaft , deine Eltern müssen dann lernen, dass du als ihr Sohn wichtiger bist (!!!!) als das was die Nachbar, Onkel Tante, Hänschen klein sagen (die Umwelt sozusagen), desweiteren müssen sie ggf. auf Enkelkinder durch dich verzichten, sie müssen auch gegen ihre Erziehung (sind auch geprägt) ankämpfen.. Können das deine Eltern .. sie können es dann wenn sie wollen, dass ihr Kind unabhängig von Ihnen glücklich werden soll, seinen eigenen- etwas anderen Weg findet- und letztlich deinen Eltern bewusst ist, dass sie durch Ablehnung (nein ... wie kann man nur .. usw) dich als ihren Sohn verlieren (und der verlorene Sohn kommt vielleicht nach 4 Jahrzehnten ins Elternhaus aus Verbannung zurück.

Ich glaub - trotz Wiederholung - war es wohl das wesentliche

PS: meine jüngste Tochter weiß von meinen beiden Seiten, meine Eltern nicht

Vor ein paar Wochen habe ich meiner Tochter einen großen Wunsch bzw eine Überraschung gemacht : in der neuen Sherlock Holmes Serie (BBC ) habe ich für sie drei Ansichtskarten von dem Professor Moriarty Darsteller ihr aus London (fanpost) schicken lassen; er ist ja nun nicht unberühmt - auch er hat den Zeitpunkt ausgewählt seinen Fans mitzuteilen, dass er in Beziehung zu Mann ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kommst nach Hause um 2 Uhr morgens und sagst zu Deinem Vater:

"Vater, ich bin keine Jungfrau mehr!"

Der Vater umarmt dich und sagt, "Komm Junge, setzt dich und trink einen Schnaps mit mir!"

Und Du sagst: "Schnaps ist ok, aber bitte nicht hinsetzen...."

Dann weiß Dein Vater (Mutter) bescheid.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann warten bis der richtige Zeitpunkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerYannik
22.11.2016, 16:39

Wie meinste ? 

0
Kommentar von orange2705
22.11.2016, 16:41

Bis der richtige Zeitpunkt ist. Wenn du das Gefühl hast dass du es denen sagen möchtest. Gingte genau mir so.

0

Was möchtest Du wissen?