Hiv im Alltag?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wahrscheinlichkeit, sich im Alltag mit HIV zu infizieren ist schlichtweg nicht vorhanden. Viel interessanter ist die Frage, warum jemand von einem Eistee trinkt, in den jemand anders aus der Nase reingeblutet hat. Aber es soll ja auch beim Milch holen schon mal einer hingefallen sein und hat die Mark verbogen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles sehr seltsam, was Du da schreibst.

Getrocknetes Blut IM Eistee ? Wie geht das ?

Was hat das mit deinem Nasenbluten zu tun ? War es dein eigenes Blut? Wie willst Du Dich an deinem eigenen Blut HIV-infizieren ? Dazu müßtest Du ja schon infiziert sein. Dann baruchst Du doch keine Angst mehr haben, oder ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im normalen Alltag kann man sich NICHT mit HIV anstecken. Und über den Mund ist das sowieso fast schon ausgeschlossen. Und noch dazu reicht ein Bluttropfen niemals aus. 

Also keine Panik. Kein Risiko

Gruß

eure Maxie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe sehr unwahrscheinlich,da getrocknetes Blut eigentlich cniht fließt und demnach nciht aufgenommen wird,

https://www.aidshilfe.de/uebertragung-17

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung