Frage von haallo123454321, 234

Kann man HIV durch Stecknadel bekommen?

Hallo, Ich mache mir wirklich totale sorgen. In der Schule (Klassenraum) habe ich mich mit einer Stecknadel gestochen, mit solchen die immer in den Pinnwänden hängen. Ich habe jetzt wahnsinnige Angst HIV zubekommen. Ich weiß nicht ob jemand aus meiner Klasse HIV hat, aber auch wenn, wie hoch ist die wahrscheinlichkeit wenn sich die jenige Person auch an der Stecknadel gestochen hat, dass ich durch diese Übertragunf HIV bekomme? Die Wunde ist vielleicht 2-3 mm lang, eher so wie ein Punkt und es hat auch geblutet. Was soll ich tun? Soll ich zum Arzt? :/

Antwort
von Plautzenmann, 234

Du kannst generell durch jeden Kontakt mit fremden Körperflüssigkeiten eines HIV-Positiven ebenfalls HIV-positiv werden. Die Betonung liegt hierbei auf kannst. Es kann gut laufen, du setzt dich tausend mal der Gefahr aus und infizierst dich nicht oder es kann schlecht laufen, jemand hustet dir Blut in den Mund und du hast HIV.

Ich persönlich würde mir wegen einer Stecknadel, die vorher in einer Wand gesteckt hat, keine Sorgen machen, da Wände kein HIV bekommen. Wenn es Dir aber wirklich wichtig ist, kann man sich auf HIV testen lassen, was speziell im Hinblick auf etwaige Sexualpartner mehr als angebracht ist, wenn denn der begründete Verdacht besteht.

Antwort
von petrapetra64, 192

Die Nadel hat kein HIV. Die Chance, dass jemand aus eurer Klasse HIV hat, ist wahrscheinlich gering. Die Chance, dass sich genau an dieser Nadel jemand anders auch gestochen hat, ist noch viel geringer. Die Chance, dass das vor so kurzer Zeit passiert ist, dass die Viren noch am Leben sind, ist nochmal geringer und dass dann an dieser winzigen Nadelspitze auch noch genug Blut von der anderen Person dran war, um dich mit dem Virus anzustecken ist noch mal geringer.

Du kannst also davon ausgehen, dass es wahrscheinlicher ist, dass du in einem Leben 100 mal vom Blitz getroffen wirst als dass du dich durch so was mit HIV anstecken kannst.

Dass das bei Fixern mit den Spritzen moeglich ist, liegt daran, dass das Blut ja in die Spritze reingezogen wird und dort drin warm und geschuetzt lagert in groesserer Menge und wenn man sich dran piekst, dann schiebt man ja dieses Blut direkt in den eigenen Koerper rein. Das geht bei deiner Nadel aber ja nicht.

Du solltest das ganze daher einfach vergessen und dir ueber andere Sachen Gedanken machen. wenn du von dem Gedanken nicht los kommst, ruf die Nummer der Aidsberatung an, die koennen dich auch informieren, dass da keine Uebertragung moeglich war.

Antwort
von Otilie1, 148

ach quatsch,mach dich nicht verrückt - so schnell gibt es kein aids. ich  hantiere seit jahrzehnten mit °°fremden stecknadeln°°°° und steche mich andauernd - bin gesund

Antwort
von Furzer, 175

Für eine Blutübertragung mit HIV (AIDS) braucht man viel Blut.

Ausserdem war die Pin-Nadel bestimmt nicht blutig.

DU musst also keinerlei Sorgen zu haben. Für eine HIV-Infektion muss einiges passiert sein.

Im Zweifelsfalle kann Dein Hausarzt mit Dir einen zu 99,9% zuverlässigen AIDS-Test machen.

Kommentar von petrapetra64 ,

den zahlt man aber selbst.

Expertenantwort
von MaxGuevara, Community-Experte für HIV, 129

Mit einer Stecknadel kann man sich nicht mit HIV infizieren. Ausgeschlossen.

Da brauchst du dir also keine Gedanken zu machen.

Gruß

eure Maxie

Antwort
von Furzer, 130

Mir ist noch eingefallen - HIV lebt selbst in Sperma oder Blut sehr kurz an der Luft.

Antwort
von Bemartia, 130

ernsthaft? sry aber ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community