Frage von ShenTeShuiTa, 69

Histrionische Persönlichkeitsstörung was tun?

Ich habe nachdem mir auf meine letzte Frage geantwortet wurde, dass ich darunter leiden könnte mehrere Artikel über die Histrionische Persönlichkeitsstörung gelesen und auch einen umfassenden online Test gemacht. Fast alle Symptome treffen auf mich zu und auch der Test hatte ein recht eindeutiges Ergebnis. Nun meine Frage: Was kann ich dagegen tun, ich leide wirklich aber habe niemanden mit dem ich darüber reden kann, es interessiert sich wahrscheinlich auch keiner dafür. Ich möchte auch nicht zu einem Arzt kann ich irgendetwas selbst dagegen tun ich leide wirklich das äußert sich zum Beispiel darin, dass ich wenn ich alleine bin immer den Tränen nahe bin. Bitte helft mir!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ShenTeShuiTa,

Schau mal bitte hier:
Krankheit Psychologie

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Krankheit & Psychologie, 37

Hallo,

weder Selbstdiagnose noch Selbsttherapie sind sinnvoll und erfolgversprechend. Wenn Dir hier geantwortet wurde, du könntest daran leiden, bedeutet das nicht, dass das so ist.

Bitte suche einen Arzt auf, am besten zunächst Deinen Hausarzt. Schildere ihm Deine Symptome. Vermutlich wird er Dir empfehlen, einen entsprechenden Facharzt aufzusuchen bzw. eine psychotherapeutische Therapie in Angriff zu nehmen.

Gute Besserung

Antwort
von Turbomann, 35

@ ShenTeShuiTa

Wenn du an einer Störung leidest, hier um Hilfe bei Laien bittest, aber nicht zu einem Arzt willst?

Was für Antworten oder Hilfe erwartest du von Menschen die keine Medizinische Ausbildung für psychische Störungen haben?

Wenn du Hilfe suchst, dann bitte wende dich erst mal an deinen Hausarzt und er wird  dich an den für dich passenden Arzt überweisen.

Außerdem macht man  im Internet keine speziellen Tests, sondern die macht der Facharzt.

Bist du dir sicher, dass du Hilfe suchst?

Erst im Internet nach Symptomen suchen, dann Tests machen und hier fragen, anstatt dich an den Arzt zu wenden. DAS wäre die erste Hilfe.

Viel Glück

Kommentar von ShenTeShuiTa ,

Ich möchte einfach nicht dass das jemand erfährt, weil ich dann abgestempelt werde und vielleicht keiner mehr was mit mir zu tun haben will. Ich habe im Internet und hier gesucht, weil ich wahnsinnig verzweifelt bin und nicht mehr kann. Ich dachte diese Plattform ist dafür da Fragen zu stellen wenn man nicht weiter weiß.

Kommentar von Turbomann ,

 @ ShenTeShuiTa

Doch auf dieser Plattform kann jeder fragen.

Aber selbst wenn es jemand erfährt, dass du zu einem Psychologen gehst, bist du deshalb ein schlechter Mensch oder sind die anderen besser als du?.

Denkst du die haben keine Probleme? Vielleicht andere als du, aber deshalb muss sich keiner schämen, wenn er zum Arzt gehst.

Wenn dich deshalb jemand nicht mehr mag, dann ist er ganz einfach nur dumm, kindisch und naiv und er weis, vielleicht braucht jemand der so denkt, nicht auch mal Hilfe.

Genau deshalb, weil du Hilfe suchst, musst du dich jemandem anvertrauen, der erstens Schweigepflicht hat und wo du sicher sein kannst, dass deine Gespräche nicht irgendwie durch "Freunde" übers Telefon weitergetratscht werden. 

Das siehst du doch sicher auch ein: um Hilfe zu bitten, sich aber dann nicht getrauen zum Arzt zu gehen, der einem helfen könnte, das passt nicht zusammen.

Wenn man um Hilfe bittet, dann sollte man zumindest mal die Vorschläge die man bekommt ausprobieren.

Also nimm deinen Mut zusammen und mache einen Arzttermin und hinterher wird es dir besser gehen. Du schaffst das, eine Therapie haben vor dir schon viele gemacht und denen wurde geholfen.

Antwort
von Dahika, 15

Immer diese dämlichen Selbstdiagnosen.

Geh zum Therapeuten, wenn du HIlfe willst.

Antwort
von italomaus, 15

Wir sind keine Ärzte und können das nicht beurteilen.

Was ist dabei, wenn du zu deinen Arzt gehst und dir eine Überweisung zu einen Therapeuten geben lässt? Ist dir der Leidensdruck lieber?

Es ist doch besser zu wissen was mit einem los ist als die Ungewissheit. Vllt. verrennst du dich auch nur und siehst den Test falsch. Es gibt Tests die erst mit 21 Jahren als wirklich aussagekräftig eingeschätzt werden.
Überlass das doch den Fachmann.

Hast du dich schon einmal gefragt, warum du so viel Anerkennung brauchst? Hast du diese in deiner Kindheit nicht bekommen? Hast du wenig Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein? Das allein kann schon reichen um dich so zu fühlen.

Nimm deinen Mut zusammen und geh zu einen Therapeuten, aber hör auf dir etwas einzureden. Das macht alles noch viel schlimmer.

Falls du noch Fragen hast, dann melde dich einfach.

LG

Antwort
von djbee, 9

Es wurde jetzt schon einiges dazu geschrieben. Ich will dem noch 2 Fragen hinzufügen: 1. Woran machst du denn deine Diagnose fest? 2. Wenn du jetzt beispielsweise schlimme Bauchschmerzen hättest, oder den Verdacht hättest dir etwas gebrochen zu haben, würdest du doch auch zu einem Arzt gehen, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community