His friends often come over at the weekend oder often besser am Ende?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

nein, often steht vor dem Vollverb vollkommen richtig.

Es gibt 3 Standardpositionen für Adverbien in einem Satz

1.am Satzanfang (vor dem Subjekt)

2.in der Satzmitte (zwischen dem Subjekt und dem Verb oder unmittelbar hinter dem Verb be)

3.am Satzende

Die verschiedenen Adverbien bevorzugen verschiedene Positionen im Satz. Daneben gibt es so manche Ausnahmen.

Hier die Basics:

1.am Satzanfang (vor dem Subjekt)

- stehen Linking Adverbien

- Adverbien der Zeit können zur besonderen Betonung der Zeit am Satzanfang stehen

- Comment und viewpoint Adverbien (z.B. luckily, officially, presumably) können zur besonderen Betonung dessen, was gesagt werden soll, am Satzanfang stehen.

Vergleiche:

- Two of the workers were sacked, and, as a result, everybody went on strike.

- We invited all the family. However, not everyone could come.

- The weather will stay fine today, but tomorrow it will rain.

- Initially, his condition remained stable, but over the last few weeks it has deteriorated.

- Margaret ran the office, although, officially, Trevor was the manager.

- I haven't made any plans yet, but presumably you'll want to show her around London

2.Focusing adverbs (z.B. just, even), Adverbien der Häufigkeit (z.B. often, always, never) und adverbs of certainty und degree (z.B. probably, obviously, clearly, completely, quite, almost) stehen bevorzugt in der Satzmitte (zwischen dem Subjekt und dem Verb oder unmittelbar hinter dem Verb be).

Achtung: Bei zusammengesetzten Zeiten stehen diese Adverbien hinter dem ersten Hilfverb:

- She's been everywhere - she's even been to Tibet and Nepal.

- Tom won't be back yet, but I'll just see if Brenda's home. I'll give her a ring.

- My boss often travels to Malaysia and Singapore but I've never been there.

- Have you finished yet? I haven't quite finished. I've almost finished.

- She's obviously a very bossy woman. ~ I completely agree!

3.am Satzende stehen gewöhnlich

Adverbien der Zeit und Adverbien der Häufigkeit (z.B. last week, every year) und Adverbien der Art und Weise um zu betonen, wie etwas gemacht wird (z.B. well, slowly, evenly) und Adverbien des Ortes (z.B. in the countryside, at the window):

- I had a tennis lesson last week, but I'm usually travelling in the middle of the month, so I don't have a lesson every week.

- How long have you been here? Not long. We arrived about five minutes ago.

- I chewed the food slowly because it hadn't been cooked very well.

- She was standing at her window, looking out at her children who were playing in the garden.

Wird mehr als eines dieser Adverbien in einem Satz verwendet, ist die Reihenfolge in der Regel:

manner, place, time (Art und Weise, Ort, Zeit):

They played happily together in the garden the whole afternoon.

(siehe: bbc.co.uk/worldservice/learningenglish/youmeus/learnit/learnitv202.shtml, faculty.washington.edu/marynell/grammar/AdverbPl.html)

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Often" steht nur sehr selten am Ende eines Satzes. "Dein" Satz ist OK so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

His friends often visit him at the weekend.

often, always usw immer vor dem Verb,

die Zeit immer ganz am Ene des Satzes (geht auch am Anfang, wenn man sie betonen möchte.)

Aber dein Satz ist auch richtig ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
23.02.2016, 17:12

Das Wort "immer" solltest Du bei Grammatikregeln ( fast)  "immer" vermeiden! "Immer"-Regeln gelten "immer" nur in der GRUNDgrammatik.

1

Es ist so richtig :) Zeit und Ortsangaben stehen immer am Ende des Satzes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
23.02.2016, 17:10

NEIn, nicht "Immer" sondern oft. Auch am Anfang eines Satzes sind solche Adverbiale sehr oft zu finden.

1

nein so ist richtig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An diesem Satz gibt es nichts auszusetzen. Mit "often" am Ende würde er höchst seltsam klingen. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung