Frage von Legaten1988, 42

Hirnhautentzündung und nun behindert?

heyho, ich hatte als kleines Kind , mal eine Hirnhautentzündung und habe ca 40 % meiner Leistungsfähigkeit der Rechten Gehirn Hälfte verloren, je älter ich werde, desto mehr Folgeschäden befürchte ich nun. Ich bin in Stresssituationen sehr schnell aus der Fassung zu bringen, bis hin zu starken Wutausbrüchen mit blackout, ich stand quasi neben mir und konnte nichts mehr wahrnehmen (Farben,Stimmen ect). Im Arbeitsleben konnte ich so gut wie nie bestehen weil ich vergesslich bin und nach kurzer Zeit einfache Abläufe nicht mehr wiedergeben konnte. Zusätzlich dazu bin ich stark von meinen Ängsten gesteuert und gehe kaum noch auf die Straße weil mir ich Situationen im Alltag nicht bewältigen kann. Ich nehme sehr schnell vieles Persönlich und lege sie so aus, wie ich sie aufgenommen habe. Sprich ich bastel mir meine eigene Geschichte, fragen kann ich nicht, weil es mir aufgrund des Drucks nicht möglich ist ruhig zu bleiben. Dadurch wurden wiederum Depressionen ausgelöst bis hin zu Soizitversuchen. Ich vertraue niemandem und bin arg misstrauisch, was wiederum Ängste auslöst. Nun zur eigentlichen Frage , bin ich nun eingeschränkt lebensfähig bzw behindert ?

Antwort
von Akka2323, 42

Du mußt leider mit den Folgen Deiner Erkrankung leben und sie behindern Dich im Alltag. Rede mit der Arbeitsagentur, dass Du über die Rehaabteilung einen entsprechenden Arbeitsplatz findest und versuche auch sonst alles für Dich positive durch Deine Situation zu erreichen. Beantrage einen Behindertenausweis, der bringt Dir auch Vorteile und lass Dich beim VDK oder einer anderen Beratungsstelle beraten, was Du machen kannst, um Dein Leben zu verbessern. Anders wird es nicht gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten