Frage von LittleSheryl, 41

Hinweispflicht des Arbeitsgebers zur Dienstplanänderung während Krankheit des Arbeitnehmers?

"Ich bin seit dem 18. Februar krank geschrieben.

Jeden Samstag wird unser Diensplan für die übernächste Woche öffentlich ausgehangen. So habe ich mir von einer Kollegin am 20. Februar den Diensplan für die Woche ab morgen schicken lassen. Laut diesem DP habe ich den morgigen Montag frei.

Dementsprechend habe ich noch private Termine für morgen vereinbart.

Durch Zufall habe ich heute erfahren, dass mein Chef den DP in der letzten Woche so abgeändert hat, dass ich morgen nun doch arbeiten muss.

Habe ich als AN die Verpflichtung mich ständig zu erkundigen, ob sich ein DP geändert hat? Oder hat der AG die Pflicht, mich zu informieren? (Vorallem da ich durch den Tag mehr auch nur statt den vertraglich vereinbarten 40 Stunden 48 Stunden hätte?).

Und ich habe dem AG die Krankmeldung geschickt mit dem Hinweis, am Dienstag wieder normal zur Arbeit zu erscheinen...

Kann leider keine Gesetze dazu finden..."

Antwort
von berlina76, 29

Am letzen Kranheitstag, also Freitag, muß man sich bei seinem AG melden und sagen ob man vorraussichtlich weiter krank ist oder ob man kommt. In diesem Zuge fragt man auch nach dem Dienstplan.  Und ja ein Dienstplan kann sich auch kurzfristig noch Ändern. 


Antwort
von ollikanns, 28

Muss man diese Fragen jetzt wirklich  verstehen ???

So habe ich mir von einer Kollegin am 20. Februar den Diensplan für die Woche ab morgen schicken lassen.

Wenn du fähig warst, dir von der Kollegin den Dienstplan schicken zu lassen, dann solltest du auch fähig sein, dich über mögliche Änderungen zu informieren.

Kommentar von sternenmeer57 ,

Super Antwort

Kommentar von LittleSheryl ,

Deine Antwort betrifft nun nicht meine ursprüngliche Frage. Ich möchte wissen, ob der Diensplan verbindlich ist und mich der AG informieren muss, falls sich während meiner Krankheit etwas am bekannt gegebenen DP ändert. Oder ob ich in der Pflicht bin, mich ständig nach Änderungen zu erkundigen. Vorallem, da ich dem AG mit Übersendung meiner Krankmeldung ja mitgeteilt habe, dass ich wie regulär geplant den Dienst am Dienstag wieder aufnehme.

Kommentar von ollikanns ,

Nein, der Arbeitgeber muss dich natürlich nicht informieren. Du bist ja diejenige, die krank geschrieben ist. Dein Arbeitgeber kann ja nicht wissen, wann du wieder gesund bist. Also bist du in der Pflicht, dich zu melden, wenn du wieder gesund bist. 

Da du ja weißt, dass es bei euch Dienstpläne gibt, hättest du deinen Arbeitgeber am letzten Tag deiner Krankmeldung anrufen müssen und ihm sagen, dass du ab Montag wieder zur Verfügung stehst. Dann hättest du auch fragen können, wann und wo du eingesetzt wirst. 

Du kannst aber nicht einfach am Montag nicht zur Arbeit erscheinen, wenn du tatsächlich nur bis Freitag krank geschrieben bist. Das sagt eigentlich auch der logische Menschenverstand. Dazu bedarf es keines Gesetzes.

Kommentar von LittleSheryl ,

Ich habe den Arbeitgeber informiert, dass ich in der nächsten Woche am Dienstag (wie laut Dienstplan eingeteilt) wieder zur Arbeit kommen werde. Daraufhin erhielt ich lediglich die Antwort, "danke für die Information". Sagt da nicht auch der logische Menschenverstand, dass ich informiert werden sollte, falls ich Montag schon kommen soll?

Kommentar von ollikanns ,

Wenn du deinem Arbeitgeber sagst, dass du am Dienstag wieder zur Arbeit kommst, MUSST du für den MONTAG eine AU vorlegen können. Er geht dann davon aus, dass du am Montag noch krank geschrieben bist. Was bitte gibt es daran nicht zu verstehen?

Kommentar von LittleSheryl ,

Es ist mir durchaus bewusst, dass ich arbeiten müsste, wenn ich denn ursprünglich eingeteilt bin. Der offiziell ausgehängte Dienstplan, den ich auch erhalten habe, besagt, ich habe Montag frei. Erst nachdem ich dem AG mitgeteilt habe, dass ich Dienstag (wie auf dem Dienstplan eingeteilt) wieder zur Arbeit erscheine, wurde der Plan geändert, sodass ich nun Montag arbeiten soll. Wäre es da nicht Aufgabe des Chefs gewesen, mir eine kurzfristige Änderung mitzuteilen. Denn laut dem offiziellen DP habe ich morgen frei. Und auch auf meine Äußerung, ich käme am Dienstag wieder zur Arbeit, habe ich keine Mitteilung erhalten, dass ich bereits Montag arbeiten muss. Ist nicht mit Aushang des Dienstplanes das Direktionsrecht des AG verwirkt?

Kommentar von ollikanns ,

Ich geb's auf. Du bist ja extrem beratungsresistent und WILLST es offenbar nicht begreifen. 

Kommentar von sternenmeer57 ,

Du bist in der Pflicht dich zu informieren

Antwort
von sternenmeer57, 30

Hat dir meine Antwort nicht gefallen?

Kommentar von LittleSheryl ,

Der komplette Beitrag wurde von der Seite gelöscht, bevor ich deine Antwort wirklich lesen konnte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten