Hintermann wurde geblitzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einerseits: Wenn du schon halb an dem Blitzer vorbei warst, ist auf dem Foto bestenfalls noch das halbe Hinterteil deines Autos drauf. Also kein Kennzeichen, womit man dein Auto überhaupt identifizieren könnte.

Andererseits: Blitzer haben einen sogenannten "Auswertrahmen". Also auf dem Foto gibt es einen Bereich, in dem nur das Auto sein darf, was geblitzt wurde. Sobald da auch nur ein Pixel zu einem anderen Auto gehört, darf das Foto nicht mehr verwendet werden. Das heißt, du kriegst nichts ab. Wenn der hinter dir wirklich nur drei Meter Abstand hatte, könnte er evtl. Glück haben, dass er wegen des Geschwindigkeitsverstoßes keine Strafe kriegt. Ob er mit dem Foto eine Strafe wegen zu geringem Abstand kriegen kann, weiß ich aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur wenn auf dem foto un-zweideutig nur ein einziges fahrzeug zu sehen ist, kann ein geschwindigkeitsverstoß auch nur diesem zugeordnet werden. fotos mit mehreren fahrzeugen werden nicht beabeitet oder ausgewertet.

nur die super-modernen laser-anlagen können mehrere fahrspuren gleichzeitig überwachen. wenn der raser zu erkennen ist, spielt es keine rolle, ob auf einer anderen spur auch jemand gefahren ist und mit auf dem bild ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?