Frage von DoenerLecker, 55

Hinterkopf nicht symmetrisch?

Hallo Leute,

ich weiß, ich finde immer wieder neue Fragen, aber es beunruhigt mich doch immer wieder, deshalb frage ich lieber:

Mir fällt es besonders auf, wenn ich mich gegen eine Wand mit meinem Kopf lehne, dass der obere linke Hinterkopfknochen größer ist als der rechte. Normal? Glaube auch gerne mal an was schlimmeres, auch wenn das in meinem Alter doch sehr unwahrscheinlich ist... Kennt das jemand?

Grüße

Antwort
von gschyd, 27

Kein Mensch hat einen symmetrischen Körper - jeder hat unterschiedlich grosse Füsse, Hände, lange Beine Augenabstände von Nasenwurzel etc ... bei den einen ist der Unterschied einfach grösser (sichtbar) und bei anderen nicht.

Es an sich zu bemerken, ist ok - deswegen Sorgen zu machen nicht nötig :)


Antwort
von BrandnerKaspar, 17

Niemand hat einen exakt symmetrischen Kopf. Das hängt z.B. damit zusammen, dass der Kopf eines Babys verformbar ist und es häufiger auf der einen oder anderen Seite liegt. Dadurch kann sich der Schädelknochen entsprechend anpassen.

Bloß fällt das keinem auf, weil keiner schaut so genau bei anderen Leuten oder bei sich selber im Spiegel, ob der Kopf gerade ist.

Antwort
von Blueberrycake93, 16

Kommt darauf anwie du als Baby liegst .. wenn du immer gerne auf einer Seite gelegen hast dann verformt sich der Schädel 

Ist ja noch alles weich :) 

Dann kommt es darauf an was unter der Geburt war :) 

Aber das ist nichts schlimmes das hat jeder irgendwo.. so ist jeder einzigartig :) 

Antwort
von Lumpazi77, 23

Bei einer Zangengeburt ist das normal

Kommentar von BTyker99 ,

:-D

Antwort
von Nothin, 32

Der Körper ist assymmetrisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community