Frage von gigisbae98, 43

hinterhältig? was kann ich dagegen tun! hilft mir!?

halihallo! ehm, ok; ich fang mal so an; ich bin ein Mensch (18) der nur das gute in menschen sieht. Egaal wie böse manche Menschen sind, ich werde trotzdem versuchen (unbewusst) das gute in ihnen zu sehen. Du könntest 1999 schlechte eigenschaften haben und davon nur eine gute eigenschaft. Ich würde die schlechten übersehen, und nur das gute sehen. Es gab menschen, es gibt sie immernoch, die einfach von der art her, abartig sind, ich versuche trotzdem das nette aus ihnen rauszuholen. Auch wenn sie immer wieder mir zeigen, dass sie sich nicht ändern wollen. Ich bin ein mensch, der dir mehr als 2 chancen gibt. ich versuche alles positiv zu sehen. Ich versuche das nette aus den meisten Menschen zu holen. Ich bin manchmal sehr naiv. Manchmal bewusst und manchmal auch unbewusst. Du könntest mich respektlos behandeln, du könntest mich im stich lassen, du könntest mich verraten. Doch wenns dazu kommt, dass ich was für dich tue, dann sind es nur gute Sachen. ich drücke alle augen die ich noch hab, zu und tue dir einen gefallen. im kopf denke ich mir; "mach das, wie er dich behandelt, ist seine Sache" denn würde ich dich behandeln so wie du mich behandelst, wären wir gleich. wieso ist dasso??? ist das schlimm vorallem in meinem Alter? (18)

Antwort
von Dani6213, 32

Hey ich bin auch so (16, männlich) . Es ist allerdings grunsätzlich so das es heutzutage Menschen gibt die "uns" ausnutzen. Deshalb seinimmer ein bisschen achtsam und verlange deman ebenfalls etwas. Kein Geld, sondern einen Gefallen. So lernen diese manchmal respekt ✊🏻.

Antwort
von Fantanna, 21

Ich (17w) denke, dass es im Prinzip gut ist, das beste in den Menschen zu sehen, man will ja auch keinen Freund haben, der alles schlecht findet. Aber du musst mit der Naivität aufpassen, das steht Typen nicht so gut. 

Antwort
von ItzD4nny, 19

Eigentlich ist das bewundernswert..
Das gute im Menschen zu sehen, auch wenn nicht vorhanden.
Das ist gerade ein Diamant unter Steinen, jedoch..

In unserer Gesellschaft zum Tode verurteilt..
Ich bin da genau andersrum. Immer erst mal misstrauisch, mit dem Gedanken, dass der Mensch ein Egoist ist.

Und dem ist so.. der Mensch ist einfach egoistisch und handelt zwar im gemeinsamen Interesse, im Endeffekt ist der Gedanke "was springt für mich dabei raus" aber stets primär!  Und eben so Leute wie du, sind die auf denen rumgetrampelt wird, ausgenutzt und schlecht behandelt, eben weil dieser sich nicht wehrt..

Ich sage nicht, dass das schlecht ist, was du tust, sondern eher die Welt.. unsere Gesellschaft. Allein der Kapitalismus zeigt deutlich, wie egal der Menschheit ihre Mitmenschen sind, solange es ihnen selber gut geht..

Antwort
von ersterFcKathas, 21

das problem ist , das einige mitmenschen , wenn sie dein verhalten erkennen , dich versuchen auszunutzen. sei immer skeptisch , auch wenn es noch so himmelhochjachzend aussieht... ich finde deine einstellung sehr gut , wie schon gesagt ... aber aufpassen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten