Frage von SarahSnappy1, 39

Hintergründe zu diesen Songs?

ich brauche kurz und knapp zu den songs "I Don´t Like Monday",
"Blowin' In The Wind" und "Hound Dog" die Hintergründe. Es reicht in Stichpunkten ! Danke im voraus

Antwort
von kundl, 20

"I don´t like Mondays" --> Hintergrund des Textes: Es geht um einen Vater, dessen Tochter an einem Montag einen Amoklauf in ihrer Schule begann. Er macht sich Vorwürfe und mag deshalb keine Montage.

Antwort
von maroc84, 17

Kids... unfähig ihre Hausaufgaben, selbst mithilfe des Internet, zu machen. Dann wird dreist die Schulaufgabe mal ins Internet gestellt, um dann nur noch die Antworten abschreiben zu müssen...

Antwort
von YassenGe, 10

I don´t like Monday, wurde geschrieb nachdem ein Mädchen an einem montag Morgen mit einem gewehr das ihr Vater ihr geschenkt hatte, ihre Mitschüer erschoss (einer der ersten Amokläufe in dieser Art in den USA). Ein Reporter fragte sie, warum sie das mache und sie antwortete "I don´t like Mondays." (ich mag eben keine Montage)

Antwort
von landregen, 13

Wieso liest du dir den Wiki-Text nicht durch, der ist doch so kurz.

"I don't like Mondays" war die Antwort einer 16jährigen Amokläuferin, die einfach mal so auf Menschen geballert hat aus dem Fenster heraus, auf die Frage, warum sie das gemacht hätte. Das hat der Songschreiber aufgegriffen.

Blowin' in the wind ist bekanntlich ein Anti-Kriegs-Song, in dem sich Bob Dylan mit einigen rhetorischen Fragen zum Thema auseinandersetzt.

Hound Dog - dazu wird keine besondere Hintergrundgeschichte im Internet angegeben. Es scheint ein Wortspiel zu sein "Hound" als Jagdhund und gleichzeitig als Ausdruck für einen Frauenheld. Ensprechend sexuelle Anspielungen gibt es im Text.

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Musik, 8

Siehe Vorredner!

Zu "Hound dog" : https://de.wikipedia.org/wiki/Hound_Dog    Der Elvis-Song war im Original von "Big Mama" Thornton. Ein "hound dog" war im damaligen Slang ein Möchtegern-Frauenheld, ein Aufschneider, Angeber (der im Lied belächelt und abgelehnt wird).

"Blowing in the wind" von Bob Dylan wurde in den frühen 60er Jahren praktisch zur HYMNE der Anti-Kriegs-Bewegung, ähnlich wie das ältere  Lied "Where have all the flowers gone" (Sag mir wo die Blumen sind)..

Antwort
von Weisefrau, 22

Google ist dein Freund und liefert dir jede Menge Hilfe.

Antwort
von DreiBesen, 21

Versteh' ich nicht. Ich hab dir doch neulich eine Seite verlinkt, auf der oben genannte Songs nebst Hintergründe alphabetisch aufgelistet sind. 

War das noch zu schwer für dich? o.O

Kommentar von maroc84 ,

Oh man.. ja.. dann müsste man auch noch lesen, weil man wahrscheinlich die Suchfunktion des Browsers nicht kennt.

Viel zu unbequem. Wo kommen wir denn da hin, auch noch was für die Hausaufgaben tun zu müssen?

Siehe unter deinem Beitrag. Da wird es schon mal schön vorgekaut :)

Kommentar von DreiBesen ,

Vielleicht hat sie ja Schwierigkeiten mit dem Alphabet.... -.-  Echt dreist sowas.

Antwort
von SergeantPinpack, 13

Steht alles in Wikipedia.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community