Hinteren Fahrradreifen reparieren/aufpumpen, wie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

da wirst du wohl doch das Rad ausbauen müssen. Mach die Bereifung (Schlauch und Mantel) runter und montiere es mit Talkum neu.Das Talkum schön an dem Wulst des Reifens einreiben, es dient als Schmiermittel und der Reifen rutscht fast alleine in die Felge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hört sich ganz danach an, dass du vom fahrrad reparieren, bzw. reifenflicken keine oder nur minimale erfahrung hast. also lass lieber die finger davon und bringe es in die fahrradwerkstatt, sonst machst du mehr kaputt, als dir lieb ist.

oder lass es jemand machen, der ahnung hast, schau zu, lass es dir erklären und beim nächsten mal kannst du es ohne fremde hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es nochmal ohne Ausbau des Rades. Rad auf den Kopf stellen, leeren Reifen etwas aufpumpen und danach den Mantel etwas hin und her bzw. ins Felgenbett drücken. Dann weiterpumpen. Achten solltest du vor dem Pumpen darauf, dass das Ventil nicht zu weit herausschaut. Dazu löst du die gerändelte Mutter ein paar Umdrehungen und drückst das Ventil etwas in die Felge herein, damit der Mantel auch im Bereich des Ventils richtig im Felgenbett liegt. 

Das mit dem Bremshebel liegt vielleicht daran, dass du die Vorderbremse gezogen hast. Bei auf dem Kopf stehenden Fahrrad muss man umdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung