Hin und hergerissen wegen depressivem, narzisstischen Vater. Wie soll ich reagieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Exakt das kenne ich auch von jemandem. Ich habe damals den Kontakt abgebrochen. Eigentlich wollte ich mich niemals wieder melden. Nach genau zwei Jahren habe ich mich dann aber doch wieder gemeldet, und ab da war er wie ausgewechselt zu mir. - Grundsätzlich gilt : Er behandelt dich so weil er der Meinung ist das er das mit dir machen kann.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das gut und habe die gleichen Erfahrungen mit meinem Vater gemacht. Irgendwann war es mir zuviel und ich ging im Streit mit dem Hinweis, dass ich ohne eine Entschuldigung von ihm auch nicht zurück kommen würde. Er war natürlich viel zu bockig um sich zu entschuldigen aber ich blieb standhaft. Er starb zwei Jahre später ohne eine Versöhnung. Das mag erstmal traurig klingen aber ich habe erst viel später im Rahmen meiner Therapie erkannt, wie abhängig er mich von sich gemacht hat und wie sehr er mein Leben und Handeln beeinflusst hat. 

Heute ist mir klar, dass die Trennung das beste war, was mir passieren konnte, denn ich bin dadurch erst wirklich erwachsen geworden. Aus dem kleinen Mädchen wurde eine starke, selbstbewusste Frau geworden. Heute bin ich glücklich verheiratet und habe eine Familie in der es solche Psycho-Spielchen nicht gibt. 

Das ist natürlich nur meine Geschichte in Kurzform und Du musst selber entscheiden, welchen Weg Du gehen willst. Du solltest Dich aber nicht von gesellschaftlichen oder moralischen Zwängen abhängig machen (von wegen: ewige Dankbarkeit und Demut dafür, dass er dich "aufgezogen" hat). Du solltest nur daran denken, was gut für DICH ist und was DU möchtest. 

Rede doch mal mit Deinem Therapeuten darüber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rakete73
15.12.2015, 15:53

Danke für Deine ausführliche Antwort! Hattest Du auch immer dieses schlechte Gewissen, wenn Du Dich versucht hast, den Kontakt zu minimieren bzw. abzubrechen? Eine Entschuldigung ist bei meinem Dad eher auch nicht zu erwarten. Eher so "Ich weiß immer noch nicht, was ich getan haben soll".

0

Das ist keine Antwort wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung