Frage von Kaffeemann88, 18

Hillary Clintons Eskapaden?

Ich suche eine kleine Zusammenfassung aller Eskapaden die bei ihr in letzter Zeit ans Licht kamen. Habe mich auf Grund von Zeitmangel wenig damit beschäftigt, will aber wissen was sie sich da in letzter Zeit geleistet hat alles, was die Leute empört hat.

Antwort
von juergen63225, 3

Ich wüsste nichts, was ich als Eskapade bezeichnen würde.

Sie hat eine lange Vergangenheit in der Politik... Und sie bewirbt sich für das Präsidentenamt.

Jeder der lange in Politischen Ämtern überlebt hat, und jeder der sich für ein hohe Amt bewirbt, muss gewisse Eigenschaften und Voraussetzungen haben: wie Durchsetzungsvermögen, Seilschaften im Politischen System, Machtwillen, Wille zu harter Arbeit, Fähigkeit Kompromisse einzugehen, Fähigkeit, Menschen zu führen und zu manipulieren .... Und dazu hat sie offenbar auch noch gut für ihr persönliches Wohl gesorgt (bzw gemeisam mit Bill--) .. nichts illegales Geld mit Nebentätigkeiten, Vorträgen etc zu verdienen .. aber alles Ansatzpunkte zur Kritik: Steimeier ist es 2013 auch so gegangen, dass man Ihm seine gut dotierte Vortragstätigkeit übel genommen hat. 

Es ist natürlich unrealistisch, sich jemand als Kandidat zu wünschen der ein "unbeschriebenes Blatt" ist, der gar keinen Machtwillen hat und weder an eigene Karriere noch eigenes Wohl denkt .. so einem Papst Franciscus ..

ok.. Obama war wohl .. auch wenn er manche Erwartungen enttäuscht hat, im Nachhinein ein Glücksfall .. aber er hat eben auch lange gebraucht um sich in den Washingtoner Machtverhältnissen zurechtzufinden und durchzusetzen. 

Aber zurück zu Clinton .. die demokratische Partei hat sie ins Rennen geschickt, und alle Vergangenheit und alle Problematischen Entscheidungen und Handlungen bedeuten für mich nicht, dass ich ihr die Qualifikation abspreche, das Amt gut auszufüllen. Die wird die Interessen der USA vertreten, durchsetzungsstark, und diplomatisch erfahren, gut beraten, mit Kontakten in vielen Ländern, in den Behörden und Institutionen, mit denen sie arbeiten muss. Sie wird nichts aus dem Bauch entscheiden, sondern sich in die Themen "reinknien" und sich auch keine Entscheidungen vorgeben lassen die ohne Hinterfragen abgesegnet werden.

 ... Wenn ich das Eingreifen des FBI betrachte .. (die hätte seit Jahren ihren Job tuen können und sollen, aber 1 Woche vor der Wahl betrachte ich das als Eingriff, der rechststaatlichen Prinzipien zuwiderläuft  ... dann gibt es wohl dort Kräfte, die lieber jemand im Oval Office sehen würden, der nicht durchblickt und vielleicht lockerer Gelder freimacht, oder Gesetze beugen oder brechen lässt .

Antwort
von Unsinkable2, 2

13 Minuten zu einigen ihrer Lügen, die einen Haufen Menschen aufgeregt haben:

Hier gibt's eine mehr als 1-stündige Erweiterung dazu: (Tipp: Youtube öffnen! Dort findest du in der Video-Beschreibung eine "Playlist", in der die angesprochenen Lügen einzeln aufgelistet werden.)

Hier findest du ihre Reaktion als Außenministerin auf die Frage nach dem (völkerrechtswidrigen) Eingriff der USA in Libyen (was Obama kürzlich als "seinen größten außenpolitischen Fehler" bezeichnete): 

Hier ruft sie zu einer "neuen Einstellung zu den Atom-Waffen" auf, "um sicherzustellen, dass die USA für zukünftige Bedrohungen gerüstet" sind:

In dieser Email findest du eine sehr interessante Aussage, die Rückschlüsse auf ihre politische Haltung im Hinblick auf demokratische Erfordernisse zulässt:

But If Everybody's Watching, You Know, All Of The Back Room
Discussions And The Deals, You Know, Then People Get A Little Nervous, To Say The Least. So, You Need Both A Public And A Private Position.

Quelle: https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/927

-----------------------------------------------------------

(Diese Liste könnte noch eine ganze Weile fortgesetzt werden...)

=================================

Es gibt unzählige Dinge, die die Menschen im Hinblick auf Frau Clinton "empören". Nicht ohne Grund ist sie ebenso unbeliebt, wie der republikanische Präsidentschafts-Kandidat Trump. Und der lässt nun wirklich keinen Fettnapf aus, um sein Image zu beschädigen. Trotzdem schafft Clinton es nicht, sich auch nur ansatzweise von ihm abzusetzen.

Antwort
von ArmedWombat, 8

Hier, ich hoffe du kannst Englisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten