Frage von CitySnob, 97

Hilft Vitamin B12 gegen Müdigkeit und Depressionen?

Ich bin ständig müdeund depressiv und ertrage es nicht mehr und möchte etwas dagegen tun.Ich werde morgen Vitamin D kaufen und nehmen.Ich habe jetzt Vitamin B12 Kapseln da.Hilft Vitamin B12 gegen Depressionen und Müdigkeit.?

Antwort
von Ceres52, 55

Nein. Würd ich nicht machen. Vitamin B12 eher bei nem Mangel oder viele nehmen es zum Konzentration steigern in ner Stressphase. Aber wenn man es nicht verträgt hats durchaus auch Nebenwirkungen wie Schwindel und Unruhe und des kannst du mit Depressionen jetzt nicht auch noch gebrauchen.
Bei Depressionen hilft, man glaubt es kaum aber es ist so: Sport!!! Bewegung ist und bleibt das effektivste Mittel gegen Depressionen. Man muss sich aufraffen und wenn man sich ein realistisches Ziel setzt motivert es auch. Außerdem werden Glückshormone ausgeschüttet. Und Hobbys bei denen man etwas mit den eigenen Händen erschafft wie Malen, Tonen, Basteln, Werken!
Die machen das in den Kliniken nicht zum Leute bespaßen, sondern weil es nützlicv ist. Es lenkt vom Gedankenkreisel ab und wenn man etwas "erschafft" hat, steigert das das Selbstwertgefühl!

Aber wenn du es schon mit Vitaminen probieren willst, dann nimm Orthomol Vital F (für Frauen) oder M (für Männer) je nachdem was du bist. Das ist ein speziell für solche Fälle entwickeltes Vitaminpräparat.

Antwort
von lamarle, 56

Vitamin B 12-Kapseln (und noch besser die Spritzen, werden vom Körper besser absorbiert) helfen in erster Linie gegen Vitamin-B-12-Mangel. Einen solchen kann der Onkel Doktor ganz leicht feststellen, indem er etwas Blut untersucht.

Und wenn er schon mal dabei ist, kann er gleich noch den Eisenspiegel checken. Wenn der zu niedrig ist, kann das auch müde machen.

Vielleicht hat er auch grad noch Lust und Zeit für die Schilddrüsenwerte. Sind die neben der Spur, kanns Depressionen geben.

Und so weiter und so weiter.

Antwort
von Yalana, 44

wenn du wirklich eine richtige depression hast, dann musst du eine therapie machen. wenn das nur ein momentanter zustand ist, dann hilft es, besser zu essen und mehr an die frische luft zu gehen. 

essen zB öligen fisch(hering, makrele..) die fettsäuren sind gut fürs hirn und schlecht für die depression. frische sachen essen hilft auch. in meinem fall zB sind äpfel und erdbeeren ganz toll.

Antwort
von frenzii, 25

Geh mal zum Arzt und lass dir dein Eisenwert überprüfen. Eisenmangel kann solche Symptome auslösen.
Ansonsten kannst du dir Johannyskrauttabletten kaufen (rezeptfrei) oder johannyskrautbad kaufen um ein gemütliches Bad zu machen :)

Antwort
von putzfee1, 47

Wenn die Depressionen und die Müdigkeit auf Vitamin B12-Mangel zurückzuführen sind, dann hilft die Einnahme von Vitamin B12. Haben die Beschwerden andere Ursachen, dann nicht.

Ein Arztbesuch wäre sicher nützlicher als eine Selbstmedikation "auf Verdacht".

Antwort
von sozialtusi, 49

ERstmal hilft dagegen ein Arztbesuch ;) da doktert man nicht allein dran rum.

Antwort
von jogibaer, 27

An deiner Stelle würde ich Vitamin D einnehmen. Allgemein haben wir hier Mangel. Doch die Dosis, die empfohlen wird ist viel zu schwach. Eine Woche lang 30 000 i E sind unbedingt zu nehmen und immer mit etwas Fett oder Öl dazu, sonst kann der Körper es nicht verwerten.

Später 10 000 i E täglich sollte in etwa gut sein. Das würde ich dann einmal später testen lassen um sicher zu gehen, dass die Kur hilft.

auf jedenfall müsste sich deine Stimmung schnell aufhellen.


Antwort
von Tinia91, 36

Sekbstdiagnosen sind extrem schlecht. Gehe zum Arzt und lass dich gründlich durchchecken. Statt dir Vitamine rein zu hauen die du vielleicht nicht mal brauchst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten