Frage von Ginamagkekse123, 55

Hilft Ritzen gegen Stress?

Ich habe Momentan sehr viel stress.... Familie , Schule e.t.c. Habe keine Freunde und keine Vertrauensperson. ... Ich weiß echt nicht mehr weiter... viele Leute die ich kenne ritzen sich... Hilft das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EinNarr, 26

Dich zu belügen wäre der falsche Ansatz.

Ja, kurzzeitig kann sich selbst zu verletzen Stress abbauen. Langfristig gesehen erzeugt es allerdings mehr, als du vorher hattest. 

Du kannst es dir ein wenig wie eine Kurve vorstellen. Mit der Selbstverletzung fällt sie kurzzeitig und steigt danach schlagartig an - sie geht höher als ursprünglich. 

Ergo: Du gehst am Ende mit mehr Stress raus als hinein.

Dafür gibt es auch Gründe. Mit der Selbstverletzung gerätst du in die Situation, zusehen zu müssen, wie sich ein weiteres Problem anbahnt - möglicherweise eines, dass du mit der Zeit nicht mehr kontrollieren kannst. Weiterhin kommen dann Fragen auf:

Wie verstecke ich das?

Was mache ich wenn es jemand mitbekommt?

Wie soll ich den Sportunterricht meistern?

Was mache ich wenn es sich entzündet?

Wie soll ich die Narben erklären?

...und schlussendlich:

Was habe ich jetzt davon?

Keines deiner jetzigen Probleme wird damit ernsthaft gelöst, nicht einmal ansatzweise. Im schlimmsten Fall verschlechterst du nur die Aussicht darauf, diese vernünftig lösen zu können. 

Wenn du wirklich ein stressfreieres Leben möchtest, dann musst du die Ursachen für deinen Stress direkt angehen und nebenher zu Hilfsmitteln greifen, die dir ebenfalls helfen den Stress zu regulieren ohne dich zu schädigen. Das ist ein bewusster Eingriff in sein eigenes Verhalten - eigentlich Techniken aus der Verhaltenstherapie um genau zu sein. 

Der erste Schritt ist sich anzuschauen, was einem, wenn auch nur ein wenig, hilft. Man kann bestimmte Dinge ritualisieren. Ob es der Podcast zum einschlafen ist, die "tägliche Portion" an YouTube Videos, die Serie, von der man sich immer wieder mal eine Folge anschaut oder auch der Tee bei einem guten Buch. Die Entscheidung liegt bei dir und deinen Vorlieben. Anstatt dich also mit den obigen Fragen auseinanderzusetzen, nachdem du dich dich verletzt hast, wäre es ein guter Schritt sich lieber die Frage zu stellen:

Was macht mir Spaß oder was glaube ich, könnte mir Spaß machen?

Es ist wichtig langfristig zu denken und genau das ist diese Frage und die Antwort darauf - ein Ansatz der langfristig etwas bewirkt.

Weiterhin gibt auch Möglichkeiten deine beschriebenen Probleme nach und nach anzugehen. Geordnet und strukturiert. Wenn du Redebedarf hast oder schlicht Fragen, dann kannst du diese hier stellen oder auch gerne persönlich schreiben - ich werde dir umgehend versuchen zu antworten und vielleicht finden sich auch schon bald ein paar Ideen für deine Situation.

Eines ist wichtig: Deine Situation fühlt sich womöglich so an aber sie ist nicht Aussichtslos und ohne Optionen.

Mache dir, in deiner jetzt schon so schweren Lage, nicht noch mehr Probleme. Die Last wird dadurch nicht leichter zu tragen sein und sich erst recht nicht verringern - dafür gibt es andere Methoden, Methoden die dich nicht schädigen.

Es soll nicht dein Schaden sein, diese zu versuchen.

Lasse dich nicht in einen Sumpf hineinziehen und nehme den Willen etwas gegen deinen Stress zu tun, den du hast, um wirklich etwas in deiner Situation zu bewirken. Allein dein Wille zur Veränderung beweist Stärke und diese förmlich "gegen die Wand zu fahren" für eine bewusste Selbstschädigung ist kein empfehlenswerter Zug.

Aus mehreren Jahren, vielen vielen Jahren, Erfahrungen mit Selbstverletzungen und jeglicher Form von Selbstschädigung kann ich dir nur eines sagen:

Es hat mir nichts gutes gebracht. Rein gar nichts.

Ich wünsche dir alles Liebe und auch sehr, dass du einen anderen Weg wählst. Als Ansprechpartner stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße.

Antwort
von Lunax00, 39

Bei mir ist es so, das es kurzzeitig hilft und dann hat man noch mehr Stress, da man eigentlich weiß, dass es schlecht ist, die Narben verstecken muss und so weiter.
Vor allem ist es echt schwer wieder aufzuhören. Mach es Bitte nicht, Fang gar nicht erst an dich und deinen Körper zu zerstören.
Was gegen Stress wirklich hilft ist z.b sport, oder Musik oder fängst an zu schreiben oder zu zeichnen. Das ist in jeden Fall besser als sich zu ritzen .

Antwort
von Anonym989, 13

es kommt drauf an..... wenn man das macht ist das aufjedenfall nicht normal .... gegen stress hilft auch musik... kaffee trinken evtl. oder auch rauchen (was ich aber auch nicht befürworte...) trozdem trägst du von diesen sachen keine narben davon so wie beim ritzten ... und wenn du einmal damit anfängst wird es immer schlimmer.... du brauchst sehr viel anstrengung, disziplin und gedult um da wieder rauszukommen.... also gibt es eigentlich nichts gutes dran bis darauf das es dir vielleicht für einen kurzen Moment ein glücks Gefühl bringt.... aber das tut auch schokolade ^^

Antwort
von Downhillgirl03, 35

Lass das bitte sein!
Es hilft zwar für einen Moment, aber danach ist es wie vorher auch. Manchmal sogar schlimmer.
Und du wirst mit der Zeit eventuell auch 'süchtig' danach.
Lenke dich lieber anders ab, wenn du Stress hast, weil Ritzen ist echt keine Lösung..

Lg Lou

Antwort
von Parazonium, 21

Es fühlt sich nicht gut an, es sieht nicht gut aus und wenn andere das sehen wird man oft noch mehr isoliert oder beschuldigt nur Aufmerksamkeit zu wollen... Ausserdem macht es psychisch abhängig. Spiel lieber PC oder mach irgendwas anderes wad Stress abaut.

Antwort
von Geisti21, 42

Ich habe das zwar noch nie gemacht aber lass das bitte, sich zu verletzen ist auf jeden fall keine Lösung! 

Antwort
von FelinasDemons, 24

Nein mir hat's nie geholfen,eher bekam ich noch mehr Stress dazu.

Antwort
von Laxye, 18

Naja wenn du es richtig machst entstehen Narben, hässliche.
Du könntest abhängig werden, und noch mehr Probleme bekommen.
Ritzen bringt noch mehr Stress, lass es und sich die anders Hilfe.
Sport als Ausgleich ist super :)

Antwort
von Luloo66, 49

Willst du dir wirklich deinen Körper kaputt machen? Es kann passieren das du selbst wenn du kein Stress mehr hast,aus sucht nicht mehr damir aufhören kannst. Gegen Stress hilft es immer,wenn man mit jemandem redet,der einem viel bedeutet.

RITZEN IST SCHLECHT,UND FÜHRT BEI MANCHEN ZUM TOT.

Kommentar von Ginamagkekse123 ,

Ich habe halt niemanden mit dem ich darüber reden könnte  ....

Kommentar von Luloo66 ,

Schreib es in ein Tagebuch,und wenn du keins hast dann schreib es auf ein Blatt Papier. Es ist gut seine Gefühle mal rauszulassen,dass kann auch gut mal auf einem Blatt sein. Vertrauenslehrer sind manchmal auch eine Lösung

Kommentar von LLauraa ,

ritzen führt nicht zum tot -.-

Kommentar von Luloo66 ,

An manchen stellen kann ritzen zum tot führen. Vorallem wenn man es schon lange macht,und du immer tiefer gehst bei bestimmsten Adern

Kommentar von Anonym989 ,

doch kann es schon .... kommt eben immer drauf an wie stark man da rein rutscht. schreib lieber mit den leuten (oder skype) die es dir hier anbieten wie auch in diesen Teufelskreis zu rutschen ^^ mal,zeichne, musik intstrument hilft evtl. auch ... oder sport... auch wenn es evtl. motivation braucht rauszugehn vergisst du den gedanken dann manchmal, fast alles ist besser als ritzen

Antwort
von einfachichseinn, 4

Nein, das hilft dir nicht wirklich.

Antwort
von manu435, 38

Niemals! Spinnst du? Sich selbst zu verletzen löst keine Probleme! Wenn ich helfen kann schreib mir wen du iwi Probleme hast und einfach eine Person brauchst die zuhören kann! Das mache ich damit du dich nicht ritzt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten