Frage von tomoderso, 46

Hilft Paypal Käuferschutz auch bei ''inoffiziellen'' Käufen, der nur zwischen zwei Personen ausgemacht wurde,anstatt z.B. ein Kaufvertrag von Ebay?

Hallo, Ich habe letzte Woche bei Ebay einen Artikel kaufen wollen, nein ich habe ihn viel mehr gekauft, jedoch hat der Verkäufer den Kauf abgebrochen, da er ''Den Artikel nicht mehr vorrätig hatte'. Nachdem ich nachgefragt habe, meinte er er hätte den von mir gewünschten Artikel wieder vorrätig, ich solle ihm jedoch den Kaufpreis per PayPal inklusive Käuferschutz überweisen, darum meine Frage! Wenn ich ihm den Kaufpreis nun überweisen würde, hätte ich ein Recht auf meine Bestellung bzw überhaupt Schutz von PayPal, da ich mir nicht sicher bin, ob das alles dann auch als rechtsmäßiger Kaufvertrag gilt, und der Typ nicht einfach sagen kann, ich hätte ihm das Geld geschenkt? Auf der PayPalSeite wurde ich auch nicht wirklich schlauer. Vielen Dank im vorraus

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für PayPal, 19


jedoch hat der Verkäufer den Kauf abgebrochen,


Erfolgte der Kaufabbruch vor oder nach Deiner Zahlung und wenn nach Deiner Zahlung, hat er den Betrug zurückgesendet?


Nachdem ich nachgefragt habe, meinte er er hätte den von mir
gewünschten Artikel wieder vorrätig, ich solle ihm jedoch den Kaufpreis
per PayPal inklusive Käuferschutz überweisen,

Jein, Käuferschutz besteht auch bei einem Kauf, der nicht über ebay abgewickelt wird. Aber: Bei Kauf über ebay wird der Käuferschutz von ebay garantiert und auch gnadenlos durchgesetzt bei Nichterhalt der Ware oder ähnlichem. Lies bitte hier:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Geld zurück, falls mal etwas schiefgeht

Wir sorgen dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen, wenn ein Artikel nicht eintrifft, ein Artikel nicht der Beschreibung entspricht oder es ein Problem mit der Rückerstattung für eine Rückgabe gibt. Das gilt für Artikel, die Sie mit PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder auf Rechnung bezahlt haben. Bei Artikeln mit der eBay-Garantie gilt der eBay-Käuferschutz – egal wie Sie bei eBay bezahlen.

Bei einem Kauf ohne ebay und einer Zahlung per Paypal besteht zwar ein Paypal Käuferschutzversprechen, das Paypal jedoch immer in eine Einzelfallentscheidung ändern kann:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/buyerprotection-full?locale.x=de\_DEhtt...://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/buyerprotection-full?locale.x=de\_DE

Punkt 4.5:

4.5. Die Entscheidung über den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ist endgültig. Der Rechtsweg gegenüber PayPal wegen dieser Entscheidung ist ausgeschlossen; neben den Regelungen der PayPal-Käuferschutzrichtlinie stehen Ihnen jedoch Ihre gesetzlichen Rechte gegen PayPal als Abtretungsempfänger uneingeschränkt zu.


Du kannst also im für Dich übelsten Fall Dein Recht entsprechend dem Kaufvertrag gem. BGB versuchen durchzusetzen. Wobei die Käuferschutzregulierung durch ebay/Paypal in jedem Fall rechtlich fragwürdig ist und leider vielfach zu Betrug genutzt wird.


Was hindert den Verkäufer daran, den Artikel wieder über ebay anzubieten und Dir zum vertrauensvollen Kauf über ebay die Artikelnummer mitzuteilen?


Kommentar von tomoderso ,

Das Geld wird schon wieder zurück sein, Ebay hatte mir dazu eine Nachricht geschickt, dass sie mir das Geld wieder zukommen lassen.

Nun hat er mich aber auf eine ''neue'' Anzeige auf Ebay-Kleinanzeigen hingewiesen(denselben Artikel, den ich wollte), ich lasse wohl einfach die Finger davon, ist alles schwer suspekt.

Danke vielmals


Kommentar von haikoko ,

Ja, in Zusammenhang mit ebay-Kleinanzeigen wirkt das ziemlich link, da auch der Seitenbetreiber immer wieder warnt:

http://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/ebay-kleinanzeigen---einblendung...

Und hier ist es dann tatsächlich die Einzelfallentscheidung, nach dem Schaden,  von Paypal ob Du Käuferschutz erhältst oder nicht. Es wird zwar vielfach gewährt, aber wer will schon derjenige sein, bei dem es dann nicht klappt.

Antwort
von Seronpai, 22

Die Sache ist die: du hast einen Kauf über PayPal gemacht. Dadurch hattest du einen Schutz. Dieser Kauf wurde aber vom Verkäufer anuliert. Kauf ist somit für PayPal abgebrochen.

Überweist du nun das Geld selber, so ist dies deine Verantwortung, da für PayPal kein Kaufvertrag mehr vorliegt.

Ich würde dir empfehelen, den Artikel einfach nochmal richtig und offiziell zu kaufen, dann hast du auch wieder den Schutz.

So müsstest du es sonst erstmal belegen und beweisen (falls dich der Verkäufer abzocken würde) und das muss ja nicht sein.

Antwort
von TechnologKing68, 21

Ob du einen Schutz von Paypal hast, weiss ich nicht, aber auf jeden Fall einen Schutz durchs Recht.

Bei euch ist kein Kaufvertrag entstanden, da der Verkäufer deine Offerte zum Kauf abgelehnt hat. Wieso zur Hölle solltest du ihm dann das Geld überweisen?

Und selbst wenn, könntest du es zurückverlangen / klagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community