Frage von beautyms, 67

Helft mir! Was tun bei Sodbrennen?

ich habe schlimmen Stress und weiss das ich starke soodbrennen Tag und Nacht nur wegen dem habe. Mir helfen keine Medikamente mehr (alucol, Tropfen von waleda, Pantozol). Ich bin fix und fertig. Ich hab zum ersten Mal unwohlsein und Übelkeit heute Abend, also jetzt, bekommen. Ich denke es kommt von den ganzen Tabletten und soodbrennen. Ich weiss ich muss eine Lösung finden und werde es auch demnächst versuchen. Ist die Übelkeit jetzt grad normal? Kann das Vorkommen? Ich hab sehr Angst.

Antwort
von Tanzistleben, 19

Hallo,

die Tropfen zusammen zu nehmen bringt überhaupt nichts, außer, dass dir davon übel wird!. Bleib beim Pantozol, das hilft am ehesten.

Koch dir eine Tasse Kamillen- oder Pfefferminztee und trinke ihn lauwarm und in kleinen Schlucken oder löffle ihn langsam mit einem Teelöffel.

Stelle dir, wenn möglich, das Kopfteil Deines Bettes höher oder erhöhe es mit Kissen so, dass der Oberkörper möglichst hoch, der Kopf aber gut abgestützt ist. Dann versuche in dieser Position einzuschlafen. Du wirst sehen, du kannst so schlagen, auch wenn es anfangs ungewohnt ist.

Die Einschätzung, ob das Sodbrennen tatsächlich "nur" vom Stress  kommt, oder ob doch etwas anderes dahintersteckt, lass bitte den Arzt nach ausführlicher Untersuchung entscheiden.

Alles Gute, gute Besserung und gute Nacht!

Kommentar von GehOrgel ,

 Zitat: "Bleib beim Pantozol, das hilft am ehesten"

Tolle "Hilfe"!

Wenn eine der folgenden Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt, nehmen Sie keine weiteren Tabletten ein und informieren Sie sofort Ihren Arzt, oder wenden Sie sich an die Notfallambulanz des nächsten Krankenhauses:Schwerwiegende allergische Reaktionen (Häufigkeit: selten): Schwellung der Zunge und/oder des Halses, Schluckbeschwerden, Nesselsucht (Quaddeln), Atembeschwerden, allergische Gesichtsschwellung (Quincke-Ödem/Angioödem), starker Schwindel mit sehr schnellem Herzschlag und starken Schweißausbrüchen.Schwerwiegende Hautreaktionen (Häufigkeit: nicht bekannt): Blasenbildung der Haut und schnelle Verschlechterung des Allgemeinzustands, Hauterosionen (einschließlich leichter Blutungen) an Augen, Nase, Mund/Lippen oder Genitalien (Stevens-Johnson-Syndrom, Lyell-Syndrom, Erythema multiforme) und Lichtempfindlichkeit.Andere schwerwiegende Reaktionen (Häufigkeit: nicht bekannt): Gelbfärbung der Haut und der Augäpfel (schwere Leberzellschädigung, Gelbsucht) oder Fieber, Hautausschlag sowie Vergrößerung der Nieren, was zu schmerzhaftem Harnlassen und Schmerzen im unteren Rückenbereich führen kann (schwerwiegende Nierenentzündung).Weitere Nebenwirkungen:Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Anwender von 1.000)Kopfschmerzen, Schwindel, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Entweichen von Darmgasen, Verstopfung, Mundtrockenheit, Bauchschmerzen und Unwohlsein, Hautausschlag, Exantheme, Eruption, Juckreiz, Schwächegefühl, Erschöpfungsgefühl oder allgemeines Unwohlsein, Schlafstörungen, Knochenbrüche (der Hüfte, des Handgelenks oder der Wirbelsäule).Selten (betrifft 1 bis 10 Anwender von 10.000)Veränderungen oder kompletter Verlust des Geschmackssinns, Sehstörungen wie verschwommenes Sehen, Nesselsucht, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Gewichtsveränderungen, erhöhte Körpertemperatur, hohes Fieber; Schwellungen der Gliedmaßen (periphere Ödeme), allergische Reaktionen, Depressionen, Vergrößerung der männlichen Brust.

Kommentar von Tanzistleben ,

Ja, und? Was willst du mir damit sagen? Jedes potente Mittel hat auch Nebenwirkungen, wobei es ja nicht heißt, dass diese auch zwangsläufig auftreten müssen!

Auf keinen Fall sollten die Mittel zusammen eingenommen werden, denn dann vergrößert sich die Gefahr, dass Nebenwirkungen auftreten. Insofern ist es besser, bei diesem millionenfach erprobten und etablierten Präparat zu bleiben und nicht zu mischen. 

Im übrigen.....es hat sich einmal ein med. Chemiker den Spaß gemacht, einen "Beipackzettel" für Schokolade zu erstellen! Der hat nicht viel weniger erschreckend geklungen.......

Antwort
von Anni478, 14

IM. E. ist eine Medikation bei Reflux in den allermeisten Fällen keine zielorientierte Behandlung und beseitigt auch nicht wirklich die Ursachen von Sodbrennen.

Mit Stress geht oftmals eine flache Atmung einher, durch welche das Zwerchfell als wichtigster und größter Atemmuskel immer mehr unter Spannung gerät. Dadurch drückt es auf den Schließmechanismus von Magen/Speiseröhre und durch diese fehlende Schließung kann es nun zu einem Reflux der Säure aus dem Magen in die Speiseröhre kommen.

Um Besserung zu erlangen ist es v.a. wichtig, das Zwerchfell zu entspannen.

Neben einer Zwerchfellmassage mit einem Faszien-/Massageball ist folgende Übung bei deinem Problem in der Regel sehr hilfreich:

Du setzt dich bequem und atmest so tief wie möglich durch die Nase ein. Danach atmest du tief aus. Sobald du merkst, dass fast keine Luft zum ausatmen mehr vorhanden ist, beugst du dich auf deinem Stuhl nach vorn auf die Oberschenkel und bläst mit viel Kraft den letzten Rest Luft aus der Lunge raus. Direkt danach hältst du dir ohne Verzögerung die Nase zu und schließt ebenfalls den Mund. Dann richtest du dich wieder auf und atmest 3-5 mal kraftvoll durch geschlossene Nase und Mund ein, um einen Unterdruck entstehen zu lassen.

Diese Prozedur mehrmals wiederholen.

Probiere es einfach mal aus!

Auf lange Sicht ist es natürlich ratsam, den Stress zu reduzieren bzw. einen adäquaten Ausgleich zu schaffen. Das kannst du erreichen durch diverse Entspannungstechniken.....Autogenes Training, Yoga, gezielte Atemübungen, progressive Muskelentspannung etc.

Antwort
von GehOrgel, 10

Lass mal einfach den Kaffee weg, und Du wirst ein kleines Wunder erleben.

Verschreibt Dir der Doctor "Säureblocker", dann solltest Du wissen, dass diese  Aluminium enthalten, die später unerwünsche Hirnschäden (Alzheimer) nach sich ziehen.

Deshalb kannst Du jetzt manchmal auf Deos lesen: "Ohne Aluminium", früher waren sie alle mit Alu. Die Deo-Hersteller sind klug geworden, die Ärzte weniger!

 Sie verschreiben das Zeug weiter!

Antwort
von voayager, 11

Heilerde in Wasser auflösen und dann trinken.

Antwort
von lohne, 16

Es gibt ein sehr gutes Hausmittel--- nimm Natron Salz. Einen Teelöffel voll und weg ist das Sodbrennen. Natron gibt es in der Drogerie oder Apotheke.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin, 14

Hier findest Du 20 Hausmittel-Tipps gegen Sodbrennen.

http://sodbrennenhausmittel-info.de/20-sodbrennen-hausmittel/

Und gegen den Stress findest Du hier einen wirksamen Tipp.

http://www.wasser-und-salz.org/blog/magnesium-das-salz-der-inneren-ruhe/

Antwort
von zenit2016, 12

pfefferminztee trinken zwei beutel pro becher mehrmals am tag später lebenslang einmal tag bin so sodebrennen losgeworden trotz alkohol, kaffee, sollte man aber begrenzen auch wenig fleisch vor allem müsli gemüse obst pasta reis kartoffeln nur gekochtes kein gebratenes zeug

Antwort
von Illuminaticus, 16

Das Beste Hausmittel ist ein Apfel, egal ob suess oder sauer, dewr bringt dich auf die basische Seite und das Sodbrennen ist nach ein paar Minuten weg.

Falls du keine Aepfel griffbereit hast, dann gehen auch Gurken, die sind extrem basisch. Viel Erfolg!

Antwort
von farnickl, 26

Geh mal zum Arzt und lass mal den Magen untersuchen.

Kommentar von beautyms ,

Mach ich auch und hab ich auch schon teilweise.. Ich fühl mich jetzt echt unwohl. Darf man die weleda Tropfen überhaupt mit Pantozol zusammen einnehmen ? :(

Kommentar von farnickl ,

Das kann ich dir nicht sagen ob die Kombination gut ist. Lies mal den Beipackzettel oder Ruf in der Apotheke an.

Antwort
von Taylorlol, 21

In erster Linie solltest du deinen Stress reduzieren! Mir persönlich hatt Milch bei Sodbrennen schon oft geholfen ... Da regelmäßiges Sodbrennen aber auf jeden Fall durch einen Artzt abgeklärt werden soll, solltest du bei Gelegenheit mal dort vorbei schauen. Ich wünsche dir eine gute Besserung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community