Frage von tuamsha, 104

Hilft mir BITTE! Welches Beruf ist besser?

Gesundheits- und Krankenpflegerin oder Pharmazeutisch-technische Assistentin.. Ich kann mich nicht entscheiden.. Mir gefällt beides.. Habt ihr ein paar Pros und cons für beides? Welches würdet ihr lieber machen

Antwort
von Annikarlchen, 77

Gesundheits- und Krankenpfleger ist ein Mangelberuf- in dem Beruf wirst du wahrscheinlich immer Arbeit finden. Außerdem ist er mit den vielen Abteilungen sehr abwechslungsreich.

PTA hingegen hat bessere Arbeitszeiten und ist weniger stressig und anstrengend.

Ich persönlich würde mich für Gesundheits- und Krankenpflege entscheiden, aber beides sind gute Berufe, also wäg Vor- und Nachteile für dich gegeneinander ab.

Antwort
von xxxMina, 104

Bewerbe dich doch mal auf beides und während die Bewerbungen laufen (das dauert ja eh meistens etwas) kannst du dir immer noch Gedanken machen und dich anschließend entscheiden. Vielleicht klappt sowieso nur eines davon und dir wird die Entscheidung abgenommen.
Außerdem bekommst du durch Probearbeiten oder Vorstellungsgespräche etc. einen besseren Eindruck und kannst auch dein Gefühl in der Entscheidung mit einbeziehen.

Kommentar von tuamsha ,

Ich wurde bei beidem angenommen, das ist das problem .. Ein gutes problem zwar.. :D aber ich kann mich halt nicht entscheiden..

Antwort
von KariKaiba, 60

Beide sind gut. PTA hat weniger mit Menschen zu tun, somit auch weniger mit dem Tot. Er hat geregelte Arbeitszeiten, besser würde ich persönlich nicht sagen weil ich Schicht arbeiten liebe. Der beruf der Krankenpflege ist abwechslungsreicher und du hast viel mit Menschen zu tun. Das ist aber auch gleichzeitig ein nachteil! Du kanst mit dem tot zu tun haben oder nervigen Angehörigen aber du kannst auch sehr viel Dankbarkeit zurück bekommen. Was das thema Geld angeht bekommst du bei beiden ahnlich bei dem beruf der Krankenpflegerin noch etwas Schichtzulage. (um das geld tehma noch mal auf zu greifen XD) Sonst ist es deine endscheidung! Ich finde die tipps sich bei beiden zu bewerben wirklich gut mach das das ist bestimmt nicht schlecht! Bedenke auch das du mit der Krankenpflege ausbildung alles machen kannst! Auch eine umschulung als PTA.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort
von vites, 85

mach das was mehr Geld einbringt den das ist doch das einzige worauf es ankommt 

Kommentar von Gestiefelte ,

Du hast noch nie jeden Tag vor der Arbeit Bauchschmerzen und totale Übelkeit gehabt, weil der Job total doof ist, oder????

Geld ist überhaupt nicht alles!!!!!!!!!!

Kommentar von vites ,

haha nichts für ungut aber welchen sinn hat es den arbeiten zu gehen der sinn hinter arbeit ist Geld und mit Geld kannst du machen was du willst und du hast geschrieben das du beide Jobs magst also nimm den wo du mehr Geld verdienst 

Kommentar von KariKaiba ,

Tut mir leid das ich das so sage aber die leute mit deiner Einstellung liebe ich wie Zahnschmerzen! Die machen ihre arbeit nämlich nie gescheit und gehen genau zu Arbeitsende und werden meist von fast allen kollegen gemieden und gehast! Gerade in den Berufen der Krankenschwester und der PTA bist du mit der einstellung fehl am Platz da geht es um Menschen und deren Pflege und nicht darum welchen Profit du persönlich daraus schlagen kannst! Also ich find deine einstellung nicht so gut aber es ist ja deine.

Kommentar von tuamsha ,

Gestiefelte, bist du vom Beruf Krankenschwester oder?

Antwort
von kodiaks, 71

Also , schlecht bezahlt ist wahrscheinlich beides. Krankenpflege auf jeden Fall. Es gilt abzuwägen zwischen Jobangebot ( übermäßig in der Krankenpflege mit freier Jobwahl) und dem nicht zu unterschätzenden Nachteil des Schichtdienstes. Der gehört unausweichlich dazu und ist auf Dauer sehr strapaziös und wenn Du älter wirst und eine Familie gründen willst, bringt es nur Probleme mit sich. Riesige Belastung für Beziehung und ständige Probleme mit Kinderbetreuung etc. Auch für das sonstige Sozialleben nicht zu empfehlen, wenn Freunde feiern und sich am WE treffen, musst Du arbeiten.

Bei PTA kenne ich mich nicht aus.

Kommentar von KariKaiba ,

ich find Schichtdienst mit Familie eigentlich einfacher. Denn wenn Ich und mein Mann keine hätten dann würden meine Kinder den ganzen tag bei fremden leuten oder Tagespflege sein weil 'normale' arbeitszeiten von 8 uhr morgens bis 16 uhr gehen und wenn dann noch überstunden zu leisten sind meist bis 18 oder 19 uhr. Dann würde ich meine kinder täglich vielleicht 4 stunden sehen. Bei Spätschicht seh ich sie morgens und abend und bei Frühschicht den ganzen tag und auch bei nachtschicht seh ich sie fast den ganzen tag. Bei meinem mann ist es genau das gleiche so können wir abwechseln auf die kleinen aufpassen. Finde ich praktischer aber das muss jeder für sich selber herraus finden.

Antwort
von Gestiefelte, 85

Mach dir eine Tabelle mit verschiedenen Argumenten für pro und contra. Z.B. Arbeitszeiten, Verdienst, Betrieb etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten