Frage von Sarriii, 56

Hilft Joggen beim Fett verlieren?

FRAGE LESEN UNTEN LESEN!:)

Also die Fragestellung ist dumm ich weiß, aber ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll. Also ich habe zu mittag viel gegessen und mein Bauch ist "dicker" geworden. Bin an sich dünn, nach BMI zu dünn, aber egal. Aufjedenfall ist meine Frage ob Joggen auch das was sich gerade abgelagert hat verbrennt.

Vlg:):D

Antwort
von jasmin1978, 38

Joggen hilft definitiv bei der Fettverbrennung. ABER: Niemand verbrennt gezielt an einer Stelle des Körpers Fett. Also um gezielt den Bauchspeck los zu werden, würde ich mich z.B. mal nach Vibrationsplatten umschauen.

Viel Erfolg!

Antwort
von TT1006, 36

Nach jedem Essen bist du erstmal etwas dicker. Warte mal ab, betrachte dich nochmal kurz vorm Abendessen und selbst ohne Sport wirst du schon einen Unterschied merken.

Aber an sich verbrennt Joggen schon Fett. Nach jeder Mahlzeit würde ich mir da aber keine Sorgen machen - eher wegen des zu niedrigen BMI.

Antwort
von user023948, 12

Wenn du zu dünn bist, dann solltest du überhaupt nicht darüber nachdenken, Joggen zu gehen, um Kalorien zu verbrennen! Du musst soviel, wie du verbrennst, auch wieder essen, nach dem Joggen! Sonst nimmst du ab und das ist in deinem Falle wohl sehr schlecht...

Der Bauch wird dicker, weil du gegessen hast! Essen nimmt ja wohl auch Platz weg! Gerade wenn man sehr dünn ist,sieht man das!

Antwort
von Teebe, 15

Wenn du Wasser in eine Luftballon rein tust, ist der ja auch größer. Dein Bauch ist voll, also ist er groß. Ganz einfach

Antwort
von JackBl, 13

nach dem Essen sollte man sowieso nicht ausgiebig laufen.

Ausserdem musst Du erst das Essen umgewandelt und in die Muskeln eingelagert haben, um es dann bei der Betätigung verstoffwechseln zu können, auch wenn man zB bei einem 24h-Rennen auch während der Belastung noch was zu sich nimmt. Das macht man aber auch nicht, wenn man bereits Hunger hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community