Frage von wordsmith, 122

Hilft es, wenn ich die Wörter langsam sage und ihr die Dinge dazu zeige?

Meine 1-jährige Schwester macht leider erst nur "Baba", "Da" und sowas... Hilft es, wenn ich zum Beispiel langsam und deutlich sage "Einhorn" und ihr mein Kuscheleinhorn zeige, dass sie das Wort und die Bedeutung lernt und anfängt, das Wort zusagen? Oder kann ich ihr allgemein ein wenig helfen bzw mit ihr das Sprechen lernen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Steffile, 36

Rede und spiel ganz normal mit deiner kleinen Schwester - wir sagen Sachen instinktiv deutlicher oder wiederholen es, wenn wir mit Babies sprechen, dazu brauchst du dich nicht anzustrengen.

Vorlesen und Lieder sind auch ganz toll fuer den Spracherwerb, sogar schon bei so jungen Kindern, und du darfst das "Material"  auch gerne wieder und wieder wiederholen.

Und mach dir keine Sorge, wenn es mit dem aktiv Sprechen noch eine Weile dauert. Kinder lernen erstmal passiv, bevor sie selbst die Worte formen. 

Antwort
von amrita1, 32

Es gibt die Möglichkeit Kindern ab ca. 10 Monaten die Gebärendsprache beizubringen, so ein Kursus kostet allerdings Geld. Eine andere Möglichkeit wäre, dass du kleine Kärtchen bemalst z. B. einen Becher für Durst, einen Teller für Essen usw.

Kommentar von amrita1 ,

PS. Falls du die den Kärtchen ausprobierst, achte bitte darauf, dass deine kleine Schwester das Wort gleichzeitig auch ausspricht; es geht ja in erster Linie um die (entspannte) Spracherziehung :-)

Antwort
von M1603, 72

Das Kind lernt sich das schon ganz alleine; da musst du nichts helfen.

Antwort
von Mignon4, 77

Gib dem Kind die Chance, sich selbst zu entwickeln. Die Sprache kommt von ganz alleine. Im Augenblick brauchst du nicht nachzuhelfen.

Eltern wollen häufig, dass ihre Kinder sehr früh laufen und sprechen, um anderen Kindern voraus zu sein und um damit "anzugeben" (ist nicht böse gemeint!). Das ist jedoch ein völlig falscher und sehr egoistischer Ehrgeiz.

Kommentar von wordsmith ,

Naja, meine Mama findet aber, dass meine Schwester noch Zeit braucht und das von alleine kommt. Also sie gehört auch nicht zu solchen Eltern. Eher bin ich die Schwester, die es kaum erwarten kann, dass sie spricht, weil ich das "interessant" finde, mit ihr reden zu können. Laufen kann sie schon

Kommentar von Mignon4 ,

Ich kann dich verstehen. Aber lasse es. Sie wird von alleine anfangen zu sprechen. :-)

Kommentar von M1603 ,

Du koenntest dir fuer die Wartezeit Buecher zum Thema Spracherwerb bei Kindern (Erwerb der Muttersprache); Child Language Acquisiton anschauen.

Solche Buecher sind natuerlich etwas schwieriger geschrieben, aber da lernst du dann, wie deine Schwester ihre Muttersprache erwirbt und dass das ganz anders ist, als Englischunterricht in der Schule oder Unterricht in einer Fremssprache.

Antwort
von TrudiMeier, 57

Das wird deine Schwester auch ohne deine Mithilfe machen. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo - beim Sprechen, beim Laufen etc.  Was erwartest du denn? Dass du ihr dreimal das Einhorn zeigst, laut und deutlich vorsprichst und sie es dann in null komma nix nachspricht?

Antwort
von ThomasAral, 50

einfach nur spielen und wenige dinge sagen die aber genau so wie du sie sonst auch sagst.   evtl. mehrmals das gleiche aber nicht sofort hintereinander.  sondern nach ner gewissen zeit wieder.


Antwort
von FooBar1, 58

Klar hilft ihr das beim lernen. Aber mit einem Jahr ist das ganz normal. Keine Sorge

Antwort
von Machtnix53, 18
"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

 

Sprichwort aus Sambia (Afrika)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community