Hilft es meiner Familie wenn ich Abstand zu ihnen nehme?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warst du nur in der Klinik? Wenn ja solltest du unbedingt die in der Klinik begonnene Therapie ambulant weiter machen. Damit dir dauerhaft geholfen werden kann braucht es eine längerfristige Therapie. Eventuell wären für die erste Zeit auch Medikamente sinnvoll. Die innere Spannung ist groß und deshalb verletzt du dich selbst um irgendwie die Spannung abzubauen. Solch eine Phase hatte ich nebst der Magersucht auch als ich in deinem Alter war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
02.04.2016, 11:14

ich nehme Medikamente und bin in ambulanter Therapie

0

Hey du!❤️
Als erstes muss ich sagen, seh dich nicht als last für die Borderline Persönlichkeitsstôrung kannst du nichts und für deine Depressionen usw. Depressionen und die BPS wird von vielen Menschen noch nicht akzeptiert. Ihr werdet als Kranke menschen gesehen, aber das ist falsch. Durch das ritzen fühlst du dich besser, fühlst keinen schmerz. Gerade weil du selbstmord Gedanken hast solltest du meiner meinung nach nicht von zuhause ausziehen. Ich finde es ist wichtig das du jeden tag einer Vertrauensperson erzählst wie es dir geht. Auch für dich ist es eine "befreiung".
Da ich aber denke das du meist nur alleine sein möchtest ist das natürlich schwer.
Es wäre jetzt so wichtig eine Freundin zu haben die dir beisteht. Wenn du auf deine neue Schule gehst, warte ab wie die leute dort sind. Man sollte deine BPS und Depressionen in der schule bzw. in der klasse dann vielleicht mal ansprechen. Oder du berichtest selbst darüber. Öffne den Leuten die augen. Weil das mobbing kann so nicht weiter gehen. Du leidest SEHR stark darunter. Schreib mich privat an.
Wenn du jemanden zum reden brauchst.
Bin 16 weiblich💋
LG Gina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurgerKiiiing
02.04.2016, 11:32

Gehe regelmäßig zu einer therapeutin das könnte dir auch etwas helfen.

0
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
02.04.2016, 11:33

ich schreib dich kurz privat an

0
Kommentar von BurgerKiiiing
02.04.2016, 11:49

Ich komme erst später wieder on
So gegen 21 uhr

0

Also von deiner Familie abstand zu halten deswegen solltest du auf keinen Fall tun.. ich bin 15 und hatte mal eine ältere Schwester.. ihr ging es genauso wie dir und ist Ausgezogen und hat sich nicht mehr gemeldet. Sie meinte zu mir das sie nur etwas abstand brauch,jedoch wurde dieser immer größer und heute nach 4 Jahren weiß ich leider nicht mehr ob sie überhaupt noch lebt und das quält meine ganze Familie.Ich habe durch diesen ''ABSTAND'' Depressionen. Da sie die einzige war die ich liebte und auf einmal ist sie weg. Das solltest du deiner Familie wirklich nicht antun,weil aus ein bisschen abstand kann ein Kontaktabbruch führen . Rede mit deinen Eltern! Sag ihnen das sie sich keine Sorgen machen müssen und das du erstmal dein Leben in griff kriegen willst.Das verstehen sie deutlich mehr als den abstand den du dann errichtest. 

lg♥

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
02.04.2016, 11:05

ich meine nur räumlichen Abstand ich besuche sie dann auch immer jeden Tag aber sie kriegen dann halt nicht mit wenn ich was mache. tut mir leid was mit deiner Schwester passiert ist, aber so mein ich das nicht

0

Hi, ich bin Mutter von eine  Borderline . Unser Schmerzen sind sehr groß! Sie  hält  von uns eine große Abstand ! Wir haben Sie  mehreren Monaten nicht mehr gesehen. Ich mache noch mehr Sorge , weil ich weiss wenn sie mich brauch, ich bin nicht da! Ausziehen, du kannst überlegen, aber trenne nicht von dein Eltern ! Sie lieben dich mit oder ohne deine Krankheit.

 Barackvirag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn du mit 18 ausziehen würdest würden deine eltern sich auch sorgen machen.und du bist bestimmt keine last sie lieben dich doch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
02.04.2016, 11:30

aber seit sie von der Krankheit wissen machen Sie sich mehr sorgen als vorher

0
Kommentar von Mausi222222
02.04.2016, 18:05

ja dass ist klar aber dass ist normal.trotzdem bist du ihnen keine last.sie lieben 7nd kümmern sich bestimmt gerne um dich dafür sind es deine eltern,du darfst bloß nicht denken das du eine last bist denn dass bist du nicht .

0

Einen Versuch, von der Familie Abstand zu nehmen, ist es wert.

Aber das

Sie müssen sich dann ja keine Sorgen mehr machen.

werden sie ihr leben lang machen - Du bist doch Ihr Kind.

Wende Dich dahin:

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendtelefon.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
02.04.2016, 11:07

Danke, aber werden sie sich Dan nicht weniger sorgen machen wenn sie nicht mehr alles mit kriegen?

0
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
02.04.2016, 11:16

machst du dir aber nicht weniger sorgen um sie wenn sie sich regelmäßig melden und du nur nicht alle Probleme Kennst?

0

Deine Familie liebt dich und macht sich Sorgen um dich. Natürlich belastet es deine Eltern, dass du krank bist und dir etwas antust, aber das wird sich auch nicht ändern, wenn du ausziehst oder Disntanz zu ihnen suchst.

Ich würde sogar behaupten, ihre Sorgen um dich verstärken sich noch mehr. Und glaubst du wirklich, mit Lügen kommst du durch, oder fühlst dich besser? Deine Eltern kennen dich besser als jeder andere, natürlich durchschauen sie das. Du solltest besser daran arbeiten, dir helfen zu lassen und gesund zu werden, anstatt solche Pläne zu verfolgen. Sei dankbar, dass du eine Familie hast, die sich um dich sorgt und dich unterstützt. Das hat nicht jeder, und viele würden dafür "morden".

Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
02.04.2016, 11:13

Danke, klar ist lügen keine Lösung, aber ich muss Ihnen ja einfach nicht alles erzählen. bevor ich vor der Psychiatrie gesagt hab was mit mir los ist, hat es auch keiner gemerkt, also warum sollten sie dann jetzt auf einmal merken wie es mir geht? aber wenn Eltern sich ständig sorgen machen müssen führen sie doch selbst kein richtiges leben mehr

0

Was möchtest Du wissen?