Hilft es bei Akne die Mittel wegzulassen(Pickel, Akne, Haut, Gesundheit,Ernährung)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es stimmt, all die Wundermittel sind nutzlos. Trotzdem solltest du eine Feuchtigkeitspflege verwenden, damit deine Haut nicht noch mehr Talg produziert, weil sie ihre Trockenheit ausgleichen will. Versuch mal Heilerdepaste als Peeling und Maske (Drogerie), sooft es dir gefühlt gut tut. Ansonsten nur parfumfreie Babywaschlotion. Ja, die Ernährung ist sehr wichtig. Süßigkeiten, Fertigessen, Softdrinks...sollten vom Speiseplan verschwinden. Außerdem bitte nicht drücken, generell Finger weg lassen. Übrigens: in meiner Parallelklasse war auch ein mit Akne gestrafter Junge. Seine makellose Freundin wurde einmal von einem eingebildeten Aufreißer gefragt, was sie eigentlich mit so einem will. Sie sagte “Eines Tages sind seine Pickel verheilt, und dann werden alle Frauen neidisch sein, denn unter der Akne ist er richtig heiß!“ tatsächlich sah ich die beiden zwei Jahre später zufällig wieder. Er war wirklich verdammt heiß 😉 nur so am Rande...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heii Aa123456,

ich verstehe, dass dir dieses Thema sehr wichtig ist und dass es dir wahrscheinlich auch schwer fällt darüber zu sprechen. Ich kann das alles nachvollziehen, da ich selbst mit einer Akne zu kämpfen hatte / habe. Meiner Meinung nach kann ich von mir selbst behaupten auch alles ausprobiert zu haben, verschiedene Tabletten und Cremes, verschiedene Reinigungsserien über einen längeren Zeitraum ausprobiert (von billig bis teuer war alles dabei), Ernährungsumstellungen (wie Verzicht auf Milchprodukte bis hin zur komplett veganen Ernährung) .... doch das hat mir alles nicht geholfen. In unserem Fall sprechen wir halt auch einfach nicht von ein paar Pickeln, die mal gekommen sind, weil wir mal zu viel ungesundes gegessen haben oder weil wir am Abend mal unser Gesicht nicht richtig gewaschen haben oder weil wir eine Creme drauf geschmiert haben, die nicht für unseren Hauttyp gemacht ist. Wir sprechen hier von einer Hautkrankheit! Jeder bekämpft diese Krankheit anders, da sie bei jedem auch anders ausgeprägt ist. Und jeder findet seinen eigenen Weg! Nur weil ich jetzt schreibe, dass es bei mir nicht geholfen hat, heißt das noch lange nicht, dass du es dadurch schaffen kannst, die Akne loszuwerden.

Ich will dir trotzdem noch sagen wie ich es letztendlich innerhalb von einem halben Jahr geschafft habe (habe nur noch Narben und manchmal bei extremen Stress einzelne Pickel, die aber so schnell wieder verschwinden wie sie gekommen sind):

Ich habe mich dieses Jahr nach Jahren endlich mal wieder überwunden zu einem Hautarzt zu gehen. Und habe ihm genau gesagt, was ich alles schon ausprobiert habe, damit er direkt weiß, dass er mir damit schon mal nicht kommen muss :D Er hat mir "Aknenormin" empfohlen. Im ersten Moment, wenn man die ganzen Nebenwirkungen hört und von der Tatsache erfährt, dass man jeden Monat zum Blut abnehmen (und noch zum Schwangerschaftstest, bei Frauen) kommen muss, will man von dem Zeug eigentlich nie wieder etwas hören. Ich hab mich aber doch darauf eingelassen und es war die beste Entscheidung meines Lebens!!! Schon nach einem Monat habe ich mich wieder so wohl gefühlt in meinem Körper.

Aber wie gesagt, jeder muss seinen eigenen Weg finden. Bei weiterem Interesse kannst du mir ja mal schreiben.

Ich wünsche dir alles Gute.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aa123456
24.10.2016, 22:18

Auch dir danke erstmal für die schnelle Antwort ☝💪ja ich hatte auch schon viel über solche pillen gehört und ich glaub auch das es hilft, aber meine mutter und ich (aber eindeutig hauptsächlich meine Mutter)glauben das so welche tabletten nicht gut wären da die Nebenwirkungen alles viel schlimmer machen könnten(das hatte auch meine Hausärztingrsagt)aber trotzdem danke für die Antwort!😌😊

0

Also ich habe wegen meinen Pickeln auch lange irgendwelche ANTI-pickel produkte benutzt. Hat aber alles nichts gebracht ,irgendwann hab ich dann aufgehört und seitdem sind sie weniger geworden(nicht ganz weg)- HATTE ALLERDING AUCH NIE RICHTGE AKNE ,halt einfach nur viele pickel.

Die Ernährung spielt natürlich auch eine Rolle.

Tipps habe ich jetzt nicht aber man sollte nie vergessen das jede Haut anders ist! Was bei einigen menschen hilft, bringt anderen manchmal gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir ging es in etwa so wie dir.
Habe mit 16 abartigste Akne im Gesicht bekommen und dementsprechend jeden Sch3iss proviert und mir ins gesicht geklatscht aber natürlich hat auch mir nichts davon geholfen.

Mit 19 hab ich mir dann gedacht scheiß drauf jeder kennt mich sowieso so wie ich bin und meine Freunde rennen mir ja scheinbar auch nicht weg. Ich selbst seh mich den Tag über sowieso nicht also was juckts mich was andere denken.

Dementsprechend hab ich einfach (außer normalem eincremen morgens und abends) alles bleiben lassen und weiter gelebt wie ich eben war und jetzt mit fast 21 ist so gut wie alles weg. Ab und an bilden sich noch ein paar hartnäckigere Talgbeutel aber das wars.

Man lernt irgendwann die Blicke anderer zu ignorieren und schätzt die Freunde, die einen nicht wegen des aussehens mögen.

Wenn du trotzdem selbstbewusst durchs leben gehst und eine gute Ausstrahlung hast fällt das aussehen und vor allem deine Akne meist unter den Tisch. So seh ich das.

FeX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab gar nicht alles gelesen, viel zu viel Text.

Lass so viel Zucker und fettiges wie möglich weg. Keine Süßigkeiten, Chips, Cola, Eistee, Pommes etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung