Frage von user1701,

hilft eine infusion gegen tinnitus?

hallo ich habe tinnitus und gehe deshalb ins krankenhaus und bekomme infusion.

hat jemand schon erfahrung damit?

und kann ich wenn ich zb. jeden tag 2 stunden infusion bekomme dann jeden tag dahin oder muss ich dort übernachten?

danke

Antwort von Werner46,

www.aok.de Infusionen dauern höchstens ne halbe Stunde. Die macht der HNO Arzt und d ärztliche Notdienst im Krankenhaus. Zunächst werden 3, danach nochmal 5 Infusionen gemacht wenn sich nichts viel bessert. Zusätzlich gibts teure Teboninpillen. Helfen bei mir alles nichts. Nur gg den Hörsturz.

Antwort von moebi64,

Die Infusionen haben bei mir nicht geholfen, waren nur eine Tortur. Irgendwann wurden dann sogenannte 'Quaddeln' also Spritzen direkt am Ohr ausprobiert, ich kenne nur den Spitznamen den die Helferinnen den Dingern gaben. Erst damit und nachdem ich auch an meiner Lebensweise gearbeitet habe, konnten wir einen Erfolg verbuchen. Es bleibt allerdings dabei, wenn ich mich zu sehr aufrege gibt es sofort ein Warnpfeifen und ich muss schnellstens zur Ruhe kommen.

Insgesamt hat die Behandlung ein 3/4 Jahr gedauert konnte jedoch, da die ersten Ärzte gar nicht behandeln wollten (wäre angeblich unheilbar) erst etwa drei Monate nach dem Knalltrauma gestartet werden.

Antwort von Nummer2,

Du hast den Tinnitus schon ein Jahr und bekommst jetzt erst Infusionen? Das ist in aller Regel Sinnlos.

Infusionen (Durchblutungsfördernd, Cortision) helfen nur frischen geschädigten Innenohrzellen z.B. nach einen Hörsturz oder einem Heavy Metal Konzert.

Nach einem Jahr gibt es dafür soweit ich weiss keinen medizinischen Erfolg mehr!

Kommentar von user1701,

ja erst war ich beim HNO mehr als 3 mal und die haben mir trental 400 gegeben dann musste ich die erst nehmen dann habe ich so ein laser oder so bekommen und ausprobiert aber hat auch nix gebracht und dann wollte ich ein termin aber musste wiedeer 4 monate warden. mein HNO hat gesagt das ich infusion bekomme aber vllt. geben die mir im krankenhaus was anderes,

Antwort von xXxVinBenzinxXx,

ist Tinnitus nicht ein pfeiffen im Ohr? für was brauchts du dort eine Infusion? soweit ich weiss, ist dies unheilbar...

Kommentar von user1701,

ja tinnitus ist pfeiffen im ohr. oh man jetz machste mir angst :(

Antwort von resaone,

Mhm....wäre mir neu aber wenn die das machen wird es schon einen Sinn haben.

Antwort von proximal,

Du musst dort nicht übernachten, Infusionen können helfen, vorallem wenn man nicht zu lange wartet mit dem Tinnitus.

Kommentar von user1701,

ja aber ich habe meinen tinnitus schon 1 jahr

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community